Re: Kinostart auf November 2020 verschoben

#361
Invincible1958 hat geschrieben:
12. August 2020 18:34
Was heisst das? Entweder es gab im Frühjahr noch viel, viel mehr unentdeckte Fälle - was aber heißen würde, dass die aktuellen Zahlen gar nicht wieder so hoch sind wie sie damals waren - es wird eben nur mehr getestet.
Oder es heisst: das Virus ist mutiert und harmloser geworden.
Option 3 ist, dass die Krankenhäuser jetzt einfach viel bessser auf die Patienten vorbereitet sind als damals. Aber so genau müssen wir an dieser Stelle gar nicht in das Thema einsteigen.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Kinostart auf November 2020 verschoben

#362
Samedi hat geschrieben:
12. August 2020 18:39
Invincible1958 hat geschrieben:
12. August 2020 18:34
Was heisst das? Entweder es gab im Frühjahr noch viel, viel mehr unentdeckte Fälle - was aber heißen würde, dass die aktuellen Zahlen gar nicht wieder so hoch sind wie sie damals waren - es wird eben nur mehr getestet.
Oder es heisst: das Virus ist mutiert und harmloser geworden.
Option 3 ist, dass die Krankenhäuser jetzt einfach viel bessser auf die Patienten vorbereitet sind als damals. Aber so genau müssen wir an dieser Stelle gar nicht in das Thema einsteigen.
Die stationär behandelten Patientenzahlen werden zumindest in Hamburg auch täglich veröffentlicht, und die steigen zur Zeit nicht parallel zu den steigenden Fallzahlen, sondern bleiben auf dem niedrigen Niveau der letzten Monate.

Re: Kinostart auf November 2020 verschoben

#363
Der wohl wichtigste Faktor ist eher die Kontaktverfolgung - und hier ist nur minimal optimiert und angepasst worden seit Beginn der ganzen Corona-Sache.
Wenn sich jedoch die Todeszahlen und auch die Zahlen der Hospitalisierten aktuell nur sehr minimal steigen bzw. auf einem niedrigen Niveau bleiben, ist die Sache doch recht gut, auch wenn natürlich Langzeitfolgen und anschließende Immunität noch reichlich ungeklärt ist.

Aber gerade Studien zur Ansteckungsgefahr im Kino machen sehr viel Mut dazu, dass das Kino einer der sichersten Orte aktuell ist. Bis auf wenige Außnahmen ist man ja im Kino relativ leise (bis auf das Lachen und atmen) und da ist eine damit verbundene Aerosolentwicklung sehr gering. Ich fühle mich auch relativ sicher im Kino. Und von daher gehe ich aktuell noch einem Kinostart von NTTD nach dem Tenet-Modell aus !
"Weiter rechts, weiter rechts ! ..... "
Spoiler
Show
Filmzähler Sammlung iHaveCNit/HCN007:
Stand: 22.12.2018

Spezielle Interessen: 42 DVDS (Musik, Wrestling, sonstiges)
Serienboxen (8 BD / 69 DVD)
DVD: 782 Filme
BD: 498 Filme
Gesamt-Filme: 1280 Filme

Re: Kinostart auf November 2020 verschoben

#366
Wer nicht? :D

Ich persönlich hab mich mit einer weiteren Verschiebung bereits abgefunden. Es sieht weltweit betrachtet nicht danach aus, als sei ein Releasetermin nach klassischer Manier - und das wird ja schließlich angestrebt - einzuhalten. Wie soll das denn funktionieren mit Premierefeier etc.?
Es ist halt traurig, dass ausgerechnet NTTD mit seiner ohnehin komplizierten Produktionsgeschichte jetzt noch einmal so getroffen ist.

Re: Kinostart auf November 2020 verschoben

#367
craigistheman hat geschrieben:
18. August 2020 09:06
Wer nicht? :D

Ich persönlich hab mich mit einer weiteren Verschiebung bereits abgefunden. Es sieht weltweit betrachtet nicht danach aus, als sei ein Releasetermin nach klassischer Manier - und das wird ja schließlich angestrebt - einzuhalten. Wie soll das denn funktionieren mit Premierefeier etc.?
Es ist halt traurig, dass ausgerechnet NTTD mit seiner ohnehin komplizierten Produktionsgeschichte jetzt noch einmal so getroffen ist.
Dass es in den nächsten 9 Monaten keine Red Carpet Premieren mit Fans etc. gibt, ist klar.
Aber ob der Film ansich veröffentlicht wird, das hängt von TENET ab. Wenn der es trotz der aktuellen Einschränkungen schafft ein Erfolg zu werden, dann werden sie auch Bond starten.
Wenn TENET baden geht, dann wird nicht nur Bond auf unbestimmte Zeit verschoben, sondern jede teure Produktion, die bis zum Sommer 2021 ins Kino kommen sollte.

Das würde dann aber auch gleichzeitig bedeuten, dass mehr als nur ein paar Kinos das nicht überleben werden.

Re: Kinostart auf November 2020 verschoben

#369
Casino Hille hat geschrieben:
18. August 2020 09:38
Das hängt nicht nur von Tenet ab, sondern von der allgemeinen Corona-Entwicklung in Europa, die zurzeit wieder mehr besorgniserregend ist.
Schau dir die Krankenhaus- und Todeszahlen an.
Die sind nicht höher als vor 4 oder 8 Wochen - sondern konstant niedrig.

Dass mehr Fälle gemeldet werden, liegt an dem im Vergleich zum Frühjahr und Frühsommer viel höheren Testzahlen.
Jetzt werden auch tausende asymptomische Fälle entdeckt, die es früher aber auch gab, und zwar in noch viel höheren Zahlen. Sie tauche nur in keiner Statistik auf - jetzt vermehrt schon.

Sollte entschieden werden, dass bestimmte Bereiche der Öffentlichkeit wieder zurückgefahren werden,
dann wird es garantiert diesmal nicht die Kinos treffen. Ich habe noch von keiner Infektion gehört, die auf einen Kinobesuch zurückzuführen ist, und auch von keinem Fall, in dem mehrere Gäste während einer Kinovorstellung von einem Super-Spreader infiziert wurden.

Wenn man wieder mehr einschränken will, dann muss man es dort machen, wo jetzt der Großteil der Infektionen herkommt: private Feiern, Parties, Restaurants, Reisen, öffentlicher Nahverkehr - im Grunde überall, wo es keine feste Sitzplatzordnung gibt.

Re: Kinostart auf November 2020 verschoben

#370
Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher hat gestern bei "Hart aber fair" auch wieder klar gemacht, dass man jetzt nicht wieder die Kinos dichtmachen sollte, wenn die Infektionszahlen nach oben gehen.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Kinostart auf November 2020 verschoben

#371
Ich hoffe, dass der Film im November ins Kino kommt, halte es aber für eher unwahrscheinlich. Eigentlich müsste es jetzt bald mit der Marketingkampagne losgehen, in rund drei Monaten soll der Film ins Kino kommen.

Ich sehe das ähnlich wie craigistheman. NTTD hat ohnehin schon eine sehr stürmische Produktionsgeschichte, die es vorher so nicht gab. Die 7-monatige Verschiebung hat dem ganzen dann noch die Krone aufgesetzt. Sehr ärgerlich.

Ich frage mich, ob die Produzenten schon bereut haben, dass sie sich von Danny Boyle getrennt haben. Aber das werden wir wohl nie erfahren, man wird kaum nochmals betonen, dass Fukunaga nur zweite Wahl war.

Was Herr Tschentscher sagt, dürfte Eon/Universal nicht unbedingt interessieren. Wir reden hier von einem Film, der weltweit ins Kino kommen soll.

Ich rechne mit einer Absage noch vor Ende August.


ÖPNV habe ich seit rund einem halten Jahr nicht mehr benutzt. Dafür umso mehr das Fahrrad, dass so langsam nicht mehr unbedingt verkehrssicher ist :roll:

Bei einer privaten Feier war ich das letzte Mal von rund drei Wochen. Da scheint alles gut gegangen zu sein.
"Ich glaube nie, was in den Zeitungen steht." - TND

Re: Kinostart auf November 2020 verschoben

#372
Henrik hat geschrieben:
18. August 2020 15:16
Ich hoffe, dass der Film im November ins Kino kommt, halte es aber für eher unwahrscheinlich. Eigentlich müsste es jetzt bald mit der Marketingkampagne losgehen, in rund drei Monaten soll der Film ins Kino kommen.
Man kann es nur immer wiederholen:

Bevor der Erfolg/Misserfolg von TENET bewertet wurde, wird garantiert keine neue Marketingkampagne gestartet.
Zudem braucht Bond auch keine 3 Monate Promo, da reicht es, wenn sie 1,5 Monate vorher Anfang Oktober wieder hochfahren, wenn bis dahin entschieden wurde, dass es bei Mitte November bleiben soll.

Da niemand heutzutage 3 Monate in die Zukunft schauen kann, wäre eine jetzt startende Kampagne rausgeschmissenes Geld.

Re: Kinostart auf November 2020 verschoben

#374
Henrik hat geschrieben:
18. August 2020 16:46
Das sehe ich grundsätzlich genauso. Wenn man sich allerdings die Vergangenheit anschaut, hat die Marketingkampagne eben doch sehr früh begonnen.
Die generelle Marketingkampagne hatte ja auch schon begonnen. Und gerade deshalb braucht man jetzt auch nicht wieder so früh anzufangen.

Für die Bondfans gibt es bereits jetzt genügend Promo-Material und der Durchschnittszuschauer interessiert sich erst für einen Film, wenn er bereits im Kino läuft oder vielleicht eine Woche davor.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Kinostart auf November 2020 verschoben

#375
ich glaube auch, dass man weiterhin noch zuwartet (vor allem auch auf TENET).
Wie ich auf Twitter geschrieben habe, MGM hatte letzte Woche (13. August) seinen quartalsmäßigen Stakeholder-Call und bei MGM geht man aktuell offensichtlich noch mit einem November 2020 Start von NTTD aus. Auch der offizielle 007-Kanal postet weiterhin kleine Neuigkeiten (Fotos etc.) zum November-Start. Natürlich kann sich das in ein paar Wochen wieder ändern, aber irgendwann bis (schätzungsweise spätestens) Anfang/Mitte September wird man sich bei UPI/MGM/EON entscheiden müssen, ob man's riskiert oder nicht. Aktuell schiebt auch UPI andere Starts in den November, den Termin hat man also derzeit sicherlich noch nicht abgeschrieben, auch wenn bei 007 ein anderer BO-Druck auf den Firmen liegt als bei kleineren Produktionen.
Bond... JamesBond.de