Re: Der TV Serien Thread

1037
Welcher deutsche Verleih hat denn die Rechte an der "Lederstrumpf"-Serie aus den 90ern?



Für mich war das damals eine meiner absoluten Lieblingsserien und auch die für mich ansprechendste Verfilmung des Themas.

Wirklich schade, dass es die Serie weder auf DVD noch als VoD mit deutscher Tonspur gibt.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2021

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Der TV Serien Thread

1038
Gerade zum Ende der aktuellen Woche ganz frisch erfahren und mitbekommen, dass Christian Alvart und Adolfo J. Kolmerer mit "Slöborn" eine neue Serie am Start haben, von der ich quasi innerhalb von 24 Stunden alle 8 Folgen der ersten Staffel (die Serie soll auf 4 Staffeln ausgelegt sein) durchgebinged habe. Im Fokus der Serie steht die Gemeinde einer Nordseeinsel, an deren Ufer ein Boot mit 2 toten Senioren angespült wird. Als ein paar halbstarke Jungs auf das Boot stoßen, findet eine bereits weltweit wütende hochletale "Taubengrippe" auch den Weg auf die Nordseeinsel "Slöborn". Statt mit großer Politik und Wissenschaft beschäftigt sich die Serie mit einzelnen familiären und jugendlichen Schicksalen und auch der Dynamik innerhalb der Inselgemeinde. Ich glaube, dass Alvart bei der Realisierung der Serie in 2019 noch nicht in Ansätzen bewusst war, wie nah wir bereits vor einer Situation wie sie in der Serie präsentiert wird, stehen - auch wenn es natürlich weitaus heftiger eskaliert als das aktuell mit Covid-19 der Fall ist (wenn wir mal den Blick auf Deutschland lassen, weltweit ist die Situation bereits eine weitaus andere Kragenweite als hier). Aber beim Sichten der Serie kommt einem sehr viel sehr bekannt vor und es ist nicht unbedingt so unrealistisch, was hier alles präsentiert wird. Auch wenn bei einigen der in der Serie platzierten Schicksale und deren Geschichten natürlich ein entsprechendes Gefälle gegenüber anderen Plot- und Storylines gibt, so hat mir das große Ganze richtig gut gefallen und nun muss ich auf die nächste Staffel warten ....
"Weiter rechts, weiter rechts ! ..... "

Re: Der TV Serien Thread

1039
HCN007 hat geschrieben: 26. Juli 2020 15:21Ich glaube, dass Alvart bei der Realisierung der Serie in 2019 noch nicht in Ansätzen bewusst war, wie nah wir bereits vor einer Situation wie sie in der Serie präsentiert wird, stehen ...
Alvart und Kolmerer waren letzten Donnerstag zu Gast bei "KinoPlus" und haben ausführlich über die Serie gesprochen. Sehr ausführliches Gespräch:



Alvart erzählt unter anderem, dass sie in der Vorbereitung natürlich viel mit Virologen zu tun hatten und diese immer gesagt haben, es sei nur eine Frage der Zeit bis aufgrund der Globalisierung eine weltweit zeitgleich stattfindenen Pandemie auftreten würde. Von daher war er von Corona jetzt gar nicht so überrascht.

Re: Der TV Serien Thread

1040
ja, habe mir das Interview danach mal angesehen. Die Idee gab es ja seit Ausbruch der Schweinegrippe 2008/2009 und auch wenn dort die Pandemie noch kaum ausgebrochen ist, waren sich ja Experten und auch Alvart sicher, dass in der Zukunft eine Pandemie ausbrechen wird. Das ob war keine Frage mehr, nur das wann !
"Weiter rechts, weiter rechts ! ..... "

Re: Der TV Serien Thread

1042
Über das letzte Wochenende habe ich die bisherigen 3 Staffeln "Cobra Kai" auf Netflix durchgebinged + natürlich auch Teil 1 und 2 von Karate Kid als passende Ergänzung. Werde dazu sofern ich morgen Abend dazu komme vielleicht ein paar Takte schreiben - oder vielleicht erst in Kombination nach einer Sichtung von Teil 3 und 4, die noch auf dem Weg zu mir sind.
"Weiter rechts, weiter rechts ! ..... "

Re: Der TV Serien Thread

1043
In der Tat. Die Serie hat mir sehr viel Spaß gemacht. Tolle Gags, genialer Soundtrack und der sympathischste Loser seit Theo Gromberg als Protagonisten. Ich war überrascht wie gut das Ganze als Serie funktioniert.

Ganz große Klasse ist übrigens auch „Lupin“ mit Omar Sy.
...punk in drublic.

Re: Der TV Serien Thread

1044
Serienreview:
iHaveCNit: Cobra Kai (seit 2018)
aktueller eigener Stand: alle 3 verfügbaren Staffeln gesehen, über den Zeitraum des Wochenendes KW01 auf KW02 2021.


Irgendwann im eigenen Altersbereich, während ich die Klassen 8 bis 10 besucht habe, war ich selbst einmal im Karate-Verein und habe dort Shotokan-Karate trainiert. Völlig losgelöst davon habe ich auch irgendwann als die Karate Kid-Filme im TV liefen auch mal rein geschaltet. Klar ist die Reihe irgendwo im Bereich Kult einzuordnen, aber qualitativ gibt es hier und da sicherlich auch Abstriche und ein spürbares Gefälle zu beobachten – so dass wir uns sicherlich fragen müssen, ob es überhaupt eine Kung Fu-Variante mit dem guten Jackie Chan und Will Smiths Sohn Jaden gebraucht hat – und auch die Webserie „Cobra Kai“, die erst auf Youtube Originals lief, bis dann Anfang des Jahres alle 3 bisher verfügbaren Staffeln auf Netflix zu sehen sind. Und zu „Cobra Kai“ fällt mir ein guter Vergleich zu einer weiteren Filmreihe ein, bei der der gute Regisseur John G. Avildsen auch beteiligt gewesen ist. Wenn „Creed“ der „Rocky“-Reihe einen Bärendienst erweist, trifft das auch bei „Cobra Kai“ zur „Karate-Kid“-Reihe zu.

Einige Jahrzehnte nach seinem Verlust beim All-Valley-Karateturnier ist Johnny Lawrence ganz unten angekommen. Er säuft sich in die Tage rein, pöbelt bei seinen gelegentlichen Jobs als Hausmeister auch gerne mal rum, die Beziehung zu seinem Sohn liegt in Scherben und sonst befindet er sich in einer Mid-Life-Crisis wieder. Angestachelt durch eine Kette von Ereignissen jedoch nimmt er sein Leben wieder in die Hand und eröffnet ein erneutes „Cobra Kai“-Dojo, bei dem er nicht nur den vom Mobbing gebeutelten Miguel Diaz trainiert, sondern auch die Rivalität mit Daniel LaRusso wieder entbrennt, der mittlerweile im gut betuchten Viertel lebt und erfolgreicher Automobilverkäufer sowie Familienvater geworden ist.

„Cobra Kai“ ist als Serie großartig. Jede Staffel hat 10 Episoden mit jeweils ca. 30 Minuten Laufzeit und ist damit kompakt und kurzweilig für einen regelrechten Binge-Marathon geeignet. Sie schaut sich supergut und superschnell weg und bleibt darüber hinaus auch gut im Gedächtnis. Der Serie gelingen unglaublich viele Dinge in einer tollen Kombination. In so vielen unendlichen Details und Elementen wird Bezug auf die Filme genommen, ohne dass es sich wie purer Fan-Service, sondern absolut homogen anfühlt. Die Charaktere haben durch die ausgedehntere Laufzeit der Serie eine unglaublich tolle charakterliche Tiefe und Ambivalenz spendiert bekommen. Nahezu jeder Charakter, egal ob es sich um Johnny, Daniel und John Kreese oder auch die ganze Bandbreite an Jugendlichen handelt – hier allen voran Miguel Diaz, Johnnys Sohn Robby und Daniels Tochter Samantha sowie auch Daniels Frau Amanda und Miguels Mutter Carmen – ist großartig geschrieben und bekommt auch seine Zeit sich zu entfalten. Allgemein ist der Cast sehr divers und bietet sowohl großartige Rollen für Frauen, Lateinamerikaner, Afroamerikaner und Asiaten – ohne dass sich diese Diversität unhomogen und gar toxisch, sondern auch hier absolut homogen anfühlt.
Der Kontrast zwischen Tradition, Nostalgie und Moderne und daraus entstehende Konflikte werden hier sehr witzig und großartig eingeflochten, sowohl in Musik als auch vielen kleinen Details bekommen wir popkulturelle Referenzen geliefert. Dieser angesprochene Kontrast sorgt dann aber auch dafür, dass die Serie stellenweise moderne Trends bezüglich Gender Equality, Wokeness, Diversity und Political Correctness sowohl aufgreift als sich auch über sie lustig macht und kritisiert. Gerade weil die Serie und seine Charaktere bereits so divers besetzt und gut geschrieben sind, bin ich der Meinung, dass die Serie sich auch teilweise politisch inkorrekt verhalten darf.
Als jemand, der selbst einmal Karate trainiert hat komme ich aber nicht drum herum zu sagen, dass diese amerikanische Vollkontakt-Variante, die hier trainiert wird, durchaus auch stellenweise nicht so ganz sauber ausgeführt wird, ähnlich wie in den Filmen. Aber Hauptsache es sieht einigermaßen cool aus. Ich bin auf jeden Fall gespannt, in welche Richtung es in Staffel 4 gehen und wie die Serie noch bis zum Ende in Staffel 6 geführt wird. Welche Gastauftritte wir noch sehen werden ….
Aber bis dahin bleibt ja noch genug Zeit zum spekulieren und Luft ist noch nach oben.

„Cobra Kai“ - Staffel 1 bis 3 – My First Look – 9/10 Punkte.
"Weiter rechts, weiter rechts ! ..... "