Daniel Craig findet das Drehbuch "fantastisch"!

Hier kommen alle Neuigkeiten, Gerüchte und Spekulationen zum 23. Bondfilm (Kinostart November 2012) namens SKYFALL von Regisseur Sam Mendes und Daniel Craig als 007, herein! [LESEFORUM]
Gesperrt
Benutzeravatar
Gernot
'M' - ADMINISTRATOR
Beiträge: 5633
Registriert: 29. August 2002 10:46
Wohnort: Vienna, Austria
Kontaktdaten:

20. Juli 2011 12:04

DC im Video-Interview:
http://extratv.warnerbros.com/2011/07/d ... aliens.php
"We've got a script, it's fantastic and we start shooting October... November this year for a November release next year... I'm really gagging to go. I've had a break now, and things have come together with the timing of it."

"Although it seemed like it was never going to happen, it was always going to happen... People sorting out finances and things like that beyond my control. It's given me a chance to have a break and given me some incredible opportunities like make a cowboy movie and work with David Fincher. I'm very lucky."
Bond... JamesBond.de
Benutzeravatar
danielcc
Agent
Beiträge: 17852
Registriert: 21. September 2007 10:15
Lieblings-Bondfilm?: DN, CR, GF, GE, TSWLM, LALD, SF
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

20. Juli 2011 15:25

Das ein Hauptdarsteller das Script lobt, ist sicher kein Anlasse für Jubelstürme. Viel spannender an dem Zitat ist, dass es offensichtlich jetzt im Juli ein Script gibt, während die Dreharbeiten erst im Oktober beginnen werden.

Da MEndes von Anfang an involviert war, muss man auch nicht befürchten, dass er in Forster Manier kurz vor/nach Drehbeginn noch mal alles umschreiben lassen wird.
"It's been a long time - and finally, here we are"
Benutzeravatar
Dr. JO
Agent
Beiträge: 163
Registriert: 4. Mai 2004 12:19

20. Juli 2011 19:48

danielcc hat geschrieben: Da MEndes von Anfang an involviert war, muss man auch nicht befürchten, dass er in Forster Manier kurz vor/nach Drehbeginn noch mal alles umschreiben lassen wird.
Ich könnte mir vorstellen, dass es da zu Drehbeginn nicht viel gab, das umzuschreiben gewesen wäre. Aber darüber zu diskutieren ist an dieser Stelle müßig.
Benutzeravatar
photographer
Agent
Beiträge: 794
Registriert: 9. Mai 2008 20:27

21. Juli 2011 02:16

.
"Klopfen gehört zum Handwerk" ... gerade in der Filmbranche gehört Lobhudelei zur Tagesordnung!


Solche veröffentlichten Beiträge, wie der hier oben von Gernot verlinkte kurze Videofilm mit Daniel Craig, gehören prinzipiell zum Grundgerüst einer geschickten Vermarktung innerhalb dieser Branche und verfügen für mich persönlich leider über wenig Aussagekraft, da Worte wie "fantastisch" bei solchen Interviews - in welchem Zusammenhang auch immer - im Endeffekt nur Allgemeinplätze darstellen, die keinen wirklichen, meßbaren Sachverhalt wiedergeben. Umgekehrt wäre es bei diesem Beispiel wohl auch absolut schädigend für eine Filmproduktion wenn der Hauptdarsteller vor Beginn der Dreharbeiten in Interviews zu Protokoll geben würde, dass er gerade das schlechteste Drehbuch aller Zeiten für seinen neuesten Film gelesen hätte :wink: .

Diese Prozedur ist vor Beginn einer Bondfilmproduktion gang und gäbe und wer erinnert sich nicht gerne an solche Wortpassagen von Sean Connery, die dieser vor den Dreharbeiten zu "Diamonds are forever" (1971) zum Besten gab, welche einen ähnlichen Tenor beinhalteten oder Pierce Brosnans Kommentare vor Arbeitsbeginn der Produktion von "Die another day" (2002).


Die Werbetommel in positiver Hinsicht "vollmundig" zu präsentieren ist Teil täglichen Geschäftsgebarens in dieser Berufsbranche und für mich als Fan ist es ist am Ende doch oft eher ernüchtend feststellen zu müssen, wenn der Film schließlich in den Kinos angelaufen ist und man sich dann noch mal diese Kommentare vor Beginn einer Produktion vor Augen hält, wie selten doch solche Aussagen im Vorfeld nachweislich etwas innovativ neues reflektierten und auch wirklich im Film wiederzufinden sind.

______________________________________________________________________________________________________________________________________________
Benutzeravatar
danielcc
Agent
Beiträge: 17852
Registriert: 21. September 2007 10:15
Lieblings-Bondfilm?: DN, CR, GF, GE, TSWLM, LALD, SF
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

21. Juli 2011 09:41

ich sag ja, das Interessante daran, was mich auch relativ hoffnugnsvoll stimmt ist, dass es offensichtlic jetzt schon ein Drehbuch gibt, und sollten tatsächlich Bardem und Fiennes zusagen, ist das sicher auch ein positives Zeichen.
"It's been a long time - and finally, here we are"
Benutzeravatar
Maibaum
Agent
Beiträge: 10329
Registriert: 21. Dezember 2008 10:58

21. Juli 2011 10:06

Letztendlich gibt es ohnehin kein sicheres Rezept für einen guten Film. Auch wenn ein Drehbuch bei Drehbeginn noch nicht fertig ist kann ein Meisterwerk herauskommen, und auch ein Drehbuch mit dem der Autor höchstzufrieden ist kann am Ende als öder Mittelmaß Film enden.

Und dann sind die Erwartungen der Zuschauer auch wieder so unterschiedlich daß das Endergebniss am Ende doch wieder die Hälfte unzufrieden zurücklässt.

Aber mit Mendes erwarte ich zumindest einen Film der etwas riskiert. Fragt sich nur ob das Niveau das Haggis auf der Ebene der Dialoge eingebracht hat zu halten ist, oder ob es überhaupt gehalten werden soll.
Benutzeravatar
danielcc
Agent
Beiträge: 17852
Registriert: 21. September 2007 10:15
Lieblings-Bondfilm?: DN, CR, GF, GE, TSWLM, LALD, SF
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

21. Juli 2011 11:44

Haggis hat doch letztlich nur am CR Script gearbeitet oder? Habe nicht den Eindruck gehabt, dass er viel mit dem finalen Script für QOS zu tun hatte
"It's been a long time - and finally, here we are"
Benutzeravatar
Gernot
'M' - ADMINISTRATOR
Beiträge: 5633
Registriert: 29. August 2002 10:46
Wohnort: Vienna, Austria
Kontaktdaten:

21. Juli 2011 19:39

wie man sieht, hat sich meine "reißerische" überschrift ausgezahlt... :) das war nämlich auch der grund dafür! ;)

jeder, der schon ein paar bond-dreharbeiten miterlebt hat, weiß natürlich, dass der hauptdarsteller im normalfall das drehbuch im vorhinein nicht schlechtreden wird. man kann jetzt natürlich darüber diskutieren, ob er nicht auch nur "very good" oder ähnliches sagen hätte können, aber wie bereits angemerkt wurde, auch brosnan lobte vor DAD das drehbuch in allen tönen, man sollte hier nicht zuviel hineininterpretieren...

positiv ist natürlich, dass, im gegensatz zu QOS, das drehbuch nicht noch während der dreharbeiten großartig umgeschrieben oder überhaupt fertig geschrieben werden muss. mendes ist mittlerweile schon einige zeit mit dem bond-projekt beschäftigt und wird sich sicherlich schon einige gedanken dazu gemacht haben. auch die vermeintlichen zusagen so mancher schauspielgrößen oder crew-mitgliedern wie roger deakins lassen auf einen ansprechenden film bzw. ein gutes drehbuch hoffen.

wenn man sich daniel craigs filmplan ansieht, scheint er von jetzt bis oktober/november nix großes mehr vorzuhaben und wird sich, laut aktuellen meldungen, wieder körperlich auf die bondrolle vorbereiten.

es wäre schön, bald einmal eine offizielle bestätigung der vielen großen namen von eon zu hören.
Bond... JamesBond.de
Benutzeravatar
Maibaum
Agent
Beiträge: 10329
Registriert: 21. Dezember 2008 10:58

21. Juli 2011 20:52

danielcc hat geschrieben:Haggis hat doch letztlich nur am CR Script gearbeitet oder? Habe nicht den Eindruck gehabt, dass er viel mit dem finalen Script für QOS zu tun hatte
Ich dachte doch. Beide haben jedenfalls Qualitäten die den Vorgängern abgehen. Ich denke Dings und Dings schreiben die Drehbücher und Haggis veredelt sie dann.
Jedenfalls steht er im Vorspann, dann muß er auch einiges geschrieben haben.

Natürlich schreiben auch einige (vielleicht auch viele) Regisseure an ihren Filmen ohne einen Drehbuch Credit zu bekommen.
Benutzeravatar
003
Agent
Beiträge: 71
Registriert: 5. September 2011 22:24
Lieblings-Bondfilm?: goldfinger
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

5. September 2011 23:37

Das ist sein dritter Film, der hat traditionell einen hohen Stellenwert. Da müssen sie schon was hinlegen und dazu ist noch Jubiläum;)
"Morgen zum Tee, kleine Klingelfee."
Benutzeravatar
Vijay
Agent
Beiträge: 452
Registriert: 31. August 2011 13:28
Lieblings-Bondfilm?: FRWL, OHMSS, TLD, CR, SF, SP
Lieblings-Bond-Darsteller?: Daniel Craig

5. September 2011 23:49

003 hat geschrieben:Das ist sein dritter Film, der hat traditionell einen hohen Stellenwert. Da müssen sie schon was hinlegen und dazu ist noch Jubiläum
Ja, nach "Liebesgrüße aus Moskau" erwarteten wirklich alle einen guten "Goldfinger", aber nach dem Misserfolg von "Der Mann mit dem Goldenen Colt" konnte keiner direkt sagen, dass "Der Spion, der mich liebte" ein Kassenknüller wird.

Nach sehr guten 2 Filmen CR und QOS hoffen wir nicht, dass das Gegenteil eintrifft wie 1977, aber ich bin aufgrund der aktuellen News zuversichtlich...
"Für England, James? - Nein, für mich!"
Gesperrt