Re: Corona - Bier und Bazillen

#166
DoppelNull hat geschrieben:
30. März 2020 22:27
IvanA hat geschrieben:
30. März 2020 22:25
Ok! Deine Entscheidung akzeptiere ich! Aber der Vorwurf des Antisemitismus muss ich ganz klar von mir weisen!
Gut, dann wollen wir dir das mal glauben. Der ganze andere Schmarrn reicht ja auch.


Und ich bin nebenbei auch noch ein großer Fan von Gustav Mahler und auch vielen klassischen Filmmusiklegenden wie Waxman, Herrman, Newman!

Das soll nochmals ein Beweis dafür sein, das jeglicher Vorwurf in diese Richtung Blödsinn ist!

Re: Corona - Bier und Bazillen

#167
IvanA hat geschrieben:
30. März 2020 22:37
DoppelNull hat geschrieben:
30. März 2020 22:27
IvanA hat geschrieben:
30. März 2020 22:25
Ok! Deine Entscheidung akzeptiere ich! Aber der Vorwurf des Antisemitismus muss ich ganz klar von mir weisen!
Gut, dann wollen wir dir das mal glauben. Der ganze andere Schmarrn reicht ja auch.


Und ich bin nebenbei auch noch ein großer Fan von Gustav Mahler und auch vielen klassischen Filmmusiklegenden wie Waxman, Herrman, Newman!

Das soll nochmals ein Beweis dafür sein, das jeglicher Vorwurf in diese Richtung Blödsinn ist!
Sehr gut. Ich hatte bislang keine Ahnung, dass diese Komponisten allesamt jüdischer Abstammung sind. Warum? Weil es mich nicht interessiert hat! Ich hoffe, das macht mich nicht zu einem Antisemiten?! Zudem konnte ich - nach kurzer Recherche - nicht herausfinden, dass Thomas Newman Jude ist. Aber ich glaube dir das mal, du wirst das schon gründlich geprüft haben...
Lieber in der Kaiserin als Imperator.

Re: Corona - Bier und Bazillen

#168
DoppelNull hat geschrieben:
30. März 2020 22:49
IvanA hat geschrieben:
30. März 2020 22:37
DoppelNull hat geschrieben:
30. März 2020 22:27


Gut, dann wollen wir dir das mal glauben. Der ganze andere Schmarrn reicht ja auch.


Und ich bin nebenbei auch noch ein großer Fan von Gustav Mahler und auch vielen klassischen Filmmusiklegenden wie Waxman, Herrman, Newman!

Das soll nochmals ein Beweis dafür sein, das jeglicher Vorwurf in diese Richtung Blödsinn ist!
Sehr gut. Ich hatte bislang keine Ahnung, dass diese Komponisten allesamt jüdischer Abstammung sind. Warum? Weil es mich nicht interessiert hat! Ich hoffe, das macht mich nicht zu einem Antisemiten?! Zudem konnte ich - nach kurzer Recherche - nicht herausfinden, dass Thomas Newman Jude ist. Aber ich glaube dir das mal, du wirst das schon gründlich geprüft haben...
Wie der gute alte Charlie Chan jetzt sagen würde, Korrektur, mein Herr! Ich meinte mit Newman jetzt nicht Thomas sondern Alfred, sein Vater. Alfred Newmans THE EGYPTIAN und THE ROBE gehören zu meinen liebsten beiden Filmmusiken!

So, hier beende ich, den ansonsten droht mir noch die rote Karte wegen Off-Topic!

Re: Corona - Bier und Bazillen

#170
Es gibt auch hier wo man hinschaut in den Ländern unterschiedlichste Quellen zu den Zahlen, so dass ich erstmal dafür wäre, dass die unterschiedlichen Quellen stichtagsgenau ihre Zahlen synchronisieren müssen - egal ob es WHO, Gesundheitsministerien, John Hopkins-Universität oder auch das Robert-Koch-Institut ist. Jeder Test sollte meldungspflichtig sein, genau wie auch die letztendlich Geheilten, um eine verlässliche Datenquelle zu bieten. Nicht zu vergessen auch ein entsprechender Faktor für die Dunkelziffer.

Mir fehlen solche verlässlichen Zahlen in der Statistik, genau wie der Auslastungsgrad an Kapazitäten von Krankenhausbetten und Intensivbetten - am besten genau auf einzelne Landkreise zugeschnitten - für eine bessere Steuerung und Kontrolle der Situation.

Bei dem aktuellen Zahlenwirrwarr jedoch kann ich keine verlässliche Datenquelle erkennen, die mir genau sagen kann, wo wir aktuell stehen in dem ganzen Verlauf der Epidemie bzw. Pandemie.
"Weiter rechts, weiter rechts ! ..... "
Spoiler
Show
Filmzähler Sammlung iHaveCNit/HCN007:
Stand: 22.12.2018

Spezielle Interessen: 42 DVDS (Musik, Wrestling, sonstiges)
Serienboxen (8 BD / 69 DVD)
DVD: 782 Filme
BD: 498 Filme
Gesamt-Filme: 1280 Filme

Re: Corona - Bier und Bazillen

#171
Oh Gott was für einen Schwachsinn musste ich denn hier lesen... :roll: Der Hammer ist ja, dass ich Verschwörungstheoretiker sein muss, um Bondfan zu sein. :D Ich krieg mich nicht ein.

@Henrik: Die Uni HH hat den Semesterbeginn auch auf den 20.04. verschoben. Sind 2 1/2 Wochen, die da verloren gehen, also nicht nicht sooo dramatisch, wenn es denn dabei bleiben sollte. Abgabefristen für Hausarbeiten sind auch verschoben. (Gut, hatte die noch gar nicht angefangen...)
"Hiermit kündige ich meine Mitgliedschaft!" - "Wir sind kein Countryclub, 007!"

Re: Corona - Bier und Bazillen

#172
Ja, die Zahlen sind teilweise unterschiedlich, die einen zählen so, die anderen so aktuell. Am Ende ist es aber eigentlich egal, es geht nur darum, dass die Todeszahlen nicht in die Höhe gehen und ob noch genug Intensivbetten zur Verfügung bleiben (auch hier egal ob für Covid-19, Autounfall oder Herzinfarkt).
Damit das nicht passiert, hat man sich bestimmte Maßnahmen zur ein Eindämmung der Ausbreitung überlegt.
Bond... JamesBond.de

Re: Corona - Bier und Bazillen

#173
Gernot hat geschrieben:
31. März 2020 07:48
Damit das nicht passiert, hat man sich bestimmte Maßnahmen zur ein Eindämmung der Ausbreitung überlegt.
Aber auch da sind sich die "Experten" (also WHO, Bundesärztekammer, etc.) nicht einig, wie oben beschrieben.

Und weil es keine einhellige Meinung dieser "Experten" gibt, muss die Politik am Ende doch selbst beurteilen, welche Maßnahmen sie zur Bekämpfung der Korono-Krise am sinnvollsten hält.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Corona - Bier und Bazillen

#174
Ja, das ist ja auch legitim - in manchen Ländern wird auch die eine Maßnahme besser wirken und umgesetzt werden als in anderen.

Wie gesagt, im Grunde geht's ja darum, dass so wenig Menschen wie möglich sterben und die Kapazitäten der KH nicht überlastet werden.
Bond... JamesBond.de

Re: Corona - Bier und Bazillen

#176
Ehrlich gesagt bin ich über die ein oder andere verbale ENtgleisung hier ziemlich entsetzt. Für manch einen gilt Toleranz wohl nur so lange, wie sich sich im eigenen Weltbild befindet. Ich kann jeden verstehen, der über Ivans Posts inhaltlich den Kopf schüttelt, aber er hat immer die Form gewahrt, war freundlich, fair und höflich.
Ich habe kein Problem damit, wenn Gernot Posts löscht, die ihm nicht liegen (habe den entsprechenden gar nicht gelesen), aber ich habe definitiv ein Problem damit, wenn ein anderer User, so unglaublich, unsinnig, etc. das was er schreibt auch sein mag verbal ohne jeden Respekt angegangen wird, ihm Verhaftungen oder die Einweisung in eine geschlossene Anstalt gewünscht werden. Diese Art von menschlichem Umgang enttäuscht mich ehrlich gesagt enorm!
"You only need to hang mean bastards, but mean bastards you need to hang."

Re: Corona - Bier und Bazillen

#177
Da hat dernamenlose Recht, auch wenn ich ebenfalls den gelöschten Text für an-den-Haaren-herbeigezogen halte, an dem Text war nichts wirklich anstößiges, was das Löschen rechtfertigt. (Da waren die letztes Jahr vom Berufsharzer geäußerten Meinungen eindeutig problematischer.)
Und einige der Reaktionen hierauf waren auch weitaus heftiger als nötig. Es ist auch ein Zeichen von Demokratie extreme Meinungen zuzulassen, und der Text wurde ja dann auch hier mehrfach kritisiert, steht also auch nicht mehr ohne Gegenmeinung dar. Dadurch findet eine Auseinandersetzung statt, die so jetzt nicht mehr möglich ist, die aber vielleicht dem ein oder anderen etwas bringen könnte. Das ist schade.

Re: Corona - Bier und Bazillen

#178
Dem schließe auch ich mich an, wenn ich auch leider keine Möglichkeit hatte, den gelöschten Text zu lesen, so empfinde ich die Gegenreaktion schon so derb, daß ich mit dieser Wissenslücke umso mehr das gefühl hatte im falschen Film zu sein. Äußerungen wie diese über Verhaftung bzw. Beobachtung gehören zum Repertoire der autoritär Gesinnten, dessen Zugehörigkeit wohl eher IvanA impliziert werden würde. Gerade die Antisemitismus Keule stößt mir sofort als Mittel zur schnellen Diskreditierung auf.
Wie gesagt, leider kann ich mir kein richtiges Urteil bilden da ich nicht den Text kenne. Aber IvanA wurde in den noch öffentlichen Post nie irgendwie ausfaellig und ist weit entfernt von einem Internettroll. Zudem hatte er auf schlüssige Gegenargumente einsichtig reagiert (Corona als entlaufende Biowaffe).
Wenn solche Art von Diskussionen in ein JB Forum nicht gewünscht sind trotz Lounge Bereich, kann auch ich das absolut verstehen. Das ist Glatteis. Aber unsere Gesellschaft rühmt sich ja sonst so gern mit Meinungsfreiheit.

Re: Corona - Bier und Bazillen

#179
Liebe Leute, mir ist IvanA bisher auch nicht negativ aufgefallen und ich habe auch (weiterhin) kein Problem mit ihm (solange es nicht wieder "eskaliert").
Wie in meinem obigen Post auch ausgeführt, war ich selbst etwas unsicher, ob das nun schon zuviel ist oder noch geht - nachdem mehrere User den Beitrag gemeldet haben, habe ich mich dann aber doch dazu entschieden, ihn zu löschen. Das Argument mit der Antisemitismus-Keule kann ich grundsätzlich schon verstehen, aber seine Ausführungen sind leider schon sehr stark in diese Richtung gegangen (auch wenn man die vorherigen Posts in diesem Licht sieht). Und wenn dann sofort wie aus der Kanone geschossen bestimmte Namen genannt werden, war das hier offensichtlich nicht das erste Mal, dass er darauf angesprochen wurde. Aber wenn wir das alle nur komplett falsch verstanden haben, und es ja gar nicht so von ihm gemeint war, dann bin ich ja beruhigt und wir können beruhigt weiterdiskutieren.
Bond... JamesBond.de

Re: Corona - Bier und Bazillen

#180
Da wohl die Kritik sehr eindeutig in meine Richtung geht, möchte ich ich nur noch einmal betonen, dass ich selbstverständlich voll umfänglich zu meinen Ausführungen stehe, insbesondere auch zu meinen - zugegeben - durchaus unmissverständlichen Begriffen und Metaphern.
Ich bin weit davon entfernt, mich etwa dafür zu entschuldigen, einen zum Himmel schreiend abstrusen wie ebenso dämlichen und zudem mit rechtsradikalem Gedankengut angereicherten Schwachsinn als solchen benannt und entlarvt zu haben. Und was die ach so sympathischen Beiträge des IvanA betrifft: Ein freundlicher Wolf im Schafspelz bleibt immer noch ein Wolf, und deshalb werde ich bei derartigem Mist auch in Zukunft meine Schnauze aufmachen - und zwar so, wie sie mir gewachsen ist. Da nehme ich gerne die "enorme menschliche Enttäuschung" des einen oder anderen in Kauf.

Außerdem würde mich grundsätzlich interessieren, warum ausgerechnet dieses Forum - und meiner Ansicht nach, eines der besten und hochwertigsten im deutschsprachigen Netz - sich der Lächerlichkeit preisgeben sollte (müsste), indem derartiger Stumpfsinn zur Diskussion gestellt bliebe? Nein, Gernot hat mit der Löschung dieses Quatsch' alles richtig gemacht.

Und es wäre doch ein Leichtes für den namenlosen, Maibaum und meinen besonderen Freund SMERSH bspw. die Termini "NWO (Neue Weltordnung)" "Deep State - White Hats" oder aber auch "Internationale Finanzverschwörung in Verbindung mit Globalisierung, Bilderbergern und Corona" zu googlen.

Da wird es massenhaft Foren im rechtsnationalen bis rechtsradikalen Bereich und/oder Weltverschwörungsboards geben, wo es sich dann frisch von der Leber weg diskutieren lässt. Wo ist also das Problem?
Lieber in der Kaiserin als Imperator.