Re: Daniel Craigs Nachfolger

#3348
00S hat geschrieben:
5. April 2020 15:42
wie wärs mit Benedict Cumberbatch, das wäre doch auch interessant, ihn als nachfolger von craig
Cumberbatch ist bereits jetzt Mitte 40. Bis Bond 26 gedreht wird, könnte er schon wieder in Rente gehen. :lol:

Als künftigen M könnte ich mir Cumberbatch aber durchaus vorstellen.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Daniel Craigs Nachfolger

#3353
Auf mich wirkt Craig in keinem Film kleiner als z. B. Connery. Es kommt daher überhaupt nicht drauf an, wie groß oder klein ein Schauspieler ist, sondern wie es auf der Leinwand wirkt.

Auch bei Humphrey Bogart oder Tom Cruise hab ich mir im Kino noch nie Gedanken über ihre tatsächliche Größe gemacht.

Wenn also der nächste Bonddarsteller ein guter Schauspieler ist und auf der Leinwand gut wirkt, dann ist mir seine wirkliche Größe auch egal.

Und wenn er es nicht ist, dann reißt es seine Größe auch nicht mehr raus. ;-)

PS:

Man wird schon nicht Peter Dinklage besetzen. 8)
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Daniel Craigs Nachfolger

#3354
So deutlich wie Connery, Lazenby und Moore etc. die Damen und auch meist ihre Kontrahenten übertürmt haben habe ich das bei Craig nie gesehen. Er inszeniert seine Überlegenheit eher mit seiner Statur und seiner Ausstrahlung.

Mir gefällt aber nun mal der Typ Dressman mehr als der SAS Rookie als Bond.

Also für mich ist die Größe sehr wohl entscheidend. (Und ja, ich mag Craig trotzdem sehr in der Rolle).
Last burning breath filled with death and desire
Our boundless pride becomes a funeral pyre
The end remains the only god we can't deny
All still believing the lie of survival

Re: Daniel Craigs Nachfolger

#3355
Revoked hat geschrieben:
5. April 2020 20:25
So deutlich wie Connery, Lazenby und Moore etc. die Damen und auch meist ihre Kontrahenten übertürmt haben habe ich das bei Craig nie gesehen.
Wo war das denn bei Connery der Fall? Bei den wichtigen Kämpfen wie gegen Grant, Bouvar oder Hans waren die Gegner meistens entweder ungefähr genauso groß wie Connery oder größer.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Daniel Craigs Nachfolger

#3357
Bei Shaw hat mir meine Erinnerung wohl einen Streich gespielt. Dachte echt, dass der größer wäre.

Naja mir ging es aber schon um was objektives. Nur nicht um die Größe an sich, sondern um das Größenverhältnis zum jeweiligen Schauspielpartner.

Wenn man also will, dass Bond seinen Gegenspieler übertürmt, dann besetzt man diesen kleiner.

Wenn man will, dass der Gegenspieler Bond übertürmt (wie bei Hans oder dem Beißer), dann besetzt man den Gegenspieler eben größer.

Gleiches gilt natürlich auch für die Frauen.

Das lässt sich alles regeln und hat nur bedingt was damit zu tun, wie groß der jeweilige Bonddarsteller ist.

Bei Moore hat man ja auch noch jemanden gefunden, der noch größer war als er. ;-)
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Daniel Craigs Nachfolger

#3359
MARVEL hat geschrieben:
6. April 2020 11:00
Franky007 hat geschrieben:
5. April 2020 18:34
Gegen Sam Claflin hätte ich auf dem ersten Blick nichts.
Einzig vielleicht, dass der so nett aussieht.
Pattinson sieht doch auch nett aus, genau wie Moore. Ist für mich kein Argument, um nicht Bond spielen zu dürfen.

Im Übrigen erinnert mich Claflin irgendwie an Clint Eastwood.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Daniel Craigs Nachfolger

#3360
MARVEL hat geschrieben:
6. April 2020 11:00
Franky007 hat geschrieben:
5. April 2020 18:34
Gegen Sam Claflin hätte ich auf dem ersten Blick nichts.
Einzig vielleicht, dass der so nett aussieht.
In "The Riot Club" spielt er aber ein ziemliches Arschloch. Er mag nett aussehen, aber er kann auch richtig fies sein.
"Verstehen Sie mich nicht falsch es ist nichts persönliches, es ist was rein geschäftliches."