Wie findet ihr CR (1954) ?

1/10
Insgesamt abgegebene Stimmen: 3 (14%)
2/10
Insgesamt abgegebene Stimmen: 2 (9%)
3/10
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1 (5%)
4/10
Insgesamt abgegebene Stimmen: 2 (9%)
5/10
Insgesamt abgegebene Stimmen: 4 (18%)
6/10
Insgesamt abgegebene Stimmen: 7 (32%)
7/10 (Keine Stimmen)
8/10 (Keine Stimmen)
9/10
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1 (5%)
10/10
Insgesamt abgegebene Stimmen: 2 (9%)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 22

Re: Filmbesprechung: "Casino Royale 1954 (CR54)"

106
Heute habe ich zum ersten Mal CR54 auf YouTube gesehen, wollte ich schon lange machen, aber irgendwie hatte ich es immer wieder vergessen. Durch den kürzlich gelesenen Roman habe ich mich wieder daran erinnert, dass mir der Film noch fehlt.

Nun ja, war ganz nett, die erste Bondverfilmung zu sehen. Die Casinoszenen fand ich gelungen, ebenso die Attentate auf Bond und die recht brutale Folterszene. Lorre gibt einen guten Le Chiffre, Clarence (?!) Leiter ist auch okay, Nelson als amerikanischer Jimmy Bond hat mich nicht so überzeugt und warum man aus der Vesper-Rolle eine Miss Mathis gemacht hat, erschließt sich mir auch nicht.

Dazu nur Studioaufnahmen des Casinos und Hotelzimmers, in schwarz-weiß gefilmt, englischer Ton und eine recht kurze Laufzeit.

Da fällt es schwer, eine Bewertung abzugeben. Aber Sehenswert fand ich den Film auf jeden Fall.
#Marburg2021

Though this be madness, yet there is method in’t
William Shakespeare, Hamlet

Re: Filmbesprechung: "Casino Royale 1954 (CR54)"

108
Invincible1958 hat geschrieben: 24. Januar 2020 18:48 Der wurde damals live übertragen.
Es war eine Live-Fernsehshow, und alles wurde am Stück gespielt.
Da sind Außenaufnahmen nicht wirklich möglich.
Echt? Das ist ja spannend. Sollte EON auch machen, damit könnte man die Dreharbeiten und Kosten drastisch reduzieren. :D
#Marburg2021

Though this be madness, yet there is method in’t
William Shakespeare, Hamlet

Re: Casino Royale (1954)

109
Agent 009 hat geschrieben: 7. August 2014 13:10 Man sieht es auch an vielen 90er Serien wie Highlander oder X-Files da da richtige Blurays beinahe unmöglich sind. Das Material auf dem viele der Serien gedreht wurden gibt es einfach nicht her. Mich wundert es auch irgendwie, dass das ganze bei Bond so fantastisch geklappt hat. Ist natürlich auch anderes ausgangsmaterial aber für Filme aus den 60ern sehen die einfach unglaublich gut aus.
Ich lese hier gerade alte Diskussionen durch, dann greife ich das mal auf: Ich merke auch immer wieder, wie schlecht die Bildqualität teilweise doch ist bei einigen Fernsehserien/folgen, die erst gut 10 Jahre alt sind. Wenn man das mit vergleichbar alten Kinofilmen vergleicht, ist das schon eine andere Qualität.

Nun kann man natürlich sagen, dass letztere später nachbearbeitet wurden. Nein, kann man nicht. Das merke ich schon, wenn ich z.B. SF auf DVD (von 2013) mit diversen gleich alten TV-Formaten vergleiche.

Komisch fühlt es sich dann immer an, wenn ich bei letzteren das Gefühl habe, ein total alten Film zu schauen und Filme wie SF noch immer so neu wirken.

Re: Casino Royale (1954)

110
Henrik hat geschrieben: 24. Januar 2021 16:18Ich merke auch immer wieder, wie schlecht die Bildqualität teilweise doch ist bei einigen Fernsehserien/folgen, die erst gut 10 Jahre alt sind. Wenn man das mit vergleichbar alten Kinofilmen vergleicht, ist das schon eine andere Qualität.
Das liegt am immer am Ausgangsmaterial.

Wenn das Original-Filmnegativ aus den 60ern oder von wann auch immer noch vorhanden ist und man dieses neu abtastet, dann hat der Film natürlich eine bessere Bildqualität als jede digital oder auf anderen Materialien gedrehte Produktion.