Re: Coronaverschiebungen: Aktuell Oktober 2021

856
Samedi hat geschrieben: 28. Januar 2021 15:03 Nur hat Hans Zimmer extra den (aktuellen) Titelsong in den ganzen Soundtrack eingebunden. Wenn man also den Titelsong austauschen würde, ginge auch die Harmonie mit dem Soundtrack flöten.
Nö. Einfach einen zweiten Filmsong haben, der im Abspann gespielt wird. Billie Eilish im Vorspann belassen.
Prejudice always obscures the truth.

Re: Coronaverschiebungen: Aktuell Oktober 2021

859
Casino Hille hat geschrieben: 28. Januar 2021 15:28 Einfach einen zweiten Filmsong haben, der im Abspann gespielt wird. Billie Eilish im Vorspann belassen.
Wär natürlich machbar. Glaube aber irgendwie trotzdem nicht, dass EON nochmal am Film rumwerkelt. Egal ob wegen des Songs oder wegen PP.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2021

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Coronaverschiebungen: Aktuell Oktober 2021

860
Samedi hat geschrieben: 28. Januar 2021 15:03 Dass ein Titelsong NACH der Veröffentlichung ausgetauscht wird, wäre übrigens durchaus das erste mal bei Bond.
Na, was ein Glück, dass der Film noch nicht veröffentlicht ist😉 Bei TND war im Soundtrack auch Surrender das Leitmotiv und nicht der spätere Titelsong. Von daher halte ich eine Änderung des Titelsongs bei NTTD durchaus noch immer für eine mögliche Option.

Re: Coronaverschiebungen: Aktuell Oktober 2021

861
0 0 7 hat geschrieben: 28. Januar 2021 14:33 Ich hatte es schon mal an anderer Stelle erwähnt: Ich halte es nach wie vor für sinnvoll (und mit der neuesten Verschiebung noch viel mehr), dass man im Herbst einen neuen Titelsong aus dem Hut zaubert, um frischen Wind in die PR zu bringen. Dann braucht man auch nicht notgedrungen weitere Handlungsdetails spoilern, weil man sonst nichts mehr an neuem Material hat. Mittlerweile empfinde ich alle Ausschnitte aus dem Film als altbacken, weil wir nun schon ewig die immer gleichen Bilder sehen. Wäre auch nicht das erste mal in der Geschichte der Bondfilme. Wie alt ist der Song dann, wenn der Film ins Kino kommt? 1,5 Jahre? Den auszutauschen wäre das einfachste.
DAS wäre für mich das absolut Horrorszenario. :evil: Zumindest wenn das bedeuten würde, dass der Song gar nicht mehr im Film vorkommen würde. Dann würde ich zum Boykott aufrufen. :)

Jetzt mal im Ernst: Ich würde es zumindest versuchen, mir den Kinobesuch zu verkneifen. Einfach aus Verärgerung.

Ob ich das durchhalte? Wenn ich überlege, wie abgestumpft ich inzwischen bin und wie wenig mich die letzten beiden Verschiebungen gejuckt haben, könnte das sogar klappen, bis zur Free-TV-Premiere zu warten. Das müsste dann wohl so Ende 2023/Anfang 2024 sein.

Durchaus plausibel wäre es aber, dass man einen zweiten Song veröffentlicht und den dann in den Abspann packt. Oder auch umgekehrt. Wobei die Titles doch sicher auch an den Song angepasst sind. Wenn ich mir z.B. die Titles von SF und SP anschaue, habe ich nicht das Gefühl, dass man hier einfach willkürlich den Titelsong rübergelegt hat, sondern die Titles bewusst an den Song angepasst hat.

0:16, 0:46, 1:33
1:07, 1:39, 2:25, 2:52, 3:44

Naja, vielleicht will ich das auch nur so sehen.
Samedi hat geschrieben: 28. Januar 2021 15:03 Nur hat Hans Zimmer extra den (aktuellen) Titelsong in den ganzen Soundtrack eingebunden. Wenn man also den Titelsong austauschen würde, ginge auch die Harmonie mit dem Soundtrack flöten.

Klar wäre auch das nicht das erste mal bei Bond. Ärgerlich wäre es aber trotzdem.
Samedi hat geschrieben: 28. Januar 2021 15:03 Dass ein Titelsong NACH der Veröffentlichung ausgetauscht wird, wäre übrigens durchaus das erste mal bei Bond.
Wie lief das eigentlich damals bei TB und TND? Die Songs finden sich ja auch im Film im Soundtrack wieder.
Casino Hille hat geschrieben: 28. Januar 2021 15:28 Nö. Einfach einen zweiten Filmsong haben, der im Abspann gespielt wird. Billie Eilish im Vorspann belassen.
Das halte ich auch für die sinnvollste Lösung.
dernamenlose hat geschrieben: 28. Januar 2021 15:47
Henrik hat geschrieben: 28. Januar 2021 14:03 Zum dritten Mal verschoben? Schön wär's.
Gibt trotzdem immer noch andere Filme, die häufiger verschoben wurden. Peter Hase 2 zum Beispiel wurde gerade erst zum sechsten oder siebten Mal verschoben. Da kommt auch Bond nicht dran.
Meine Kritik bezog sich ja ausdrücklich darauf, dass solche Verschiebungen in der heutigen schnellebigen Zeit schnell vergessen werden. Ob es nun andere Filme gibt, die mehr als drei- oder fünfmal verschoben werden, spielt keine Rolle. Ich denke jedenfalls, dass die meisten, die wissen, dass der Film coronabedingt dreimal verschoben wurde, keine Ahnung haben, dass der Film sogar schon fünfmal verschoben wurde.
Zuletzt geändert von Henrik am 28. Januar 2021 16:59, insgesamt 8-mal geändert.

Re: Coronaverschiebungen: Aktuell Oktober 2021

862
0 0 7 hat geschrieben: 28. Januar 2021 16:10
Samedi hat geschrieben: 28. Januar 2021 15:03 Dass ein Titelsong NACH der Veröffentlichung ausgetauscht wird, wäre übrigens durchaus das erste mal bei Bond.
Na, was ein Glück, dass der Film noch nicht veröffentlicht ist.
Ich habe mich ja auch nicht auf die Veröffentlichung des Films, sondern auf die Veröffentlichung des Titelsongs bezogen.

In dem Moment, wo ein Song als "Titelsong" präsentiert wurde, ist er es bei Bond auch immer geblieben.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2021

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Coronaverschiebungen: Aktuell Oktober 2021

863
Henrik hat geschrieben: 28. Januar 2021 16:30 Wie lief das eigentlich damals bei TB und TND? Die Songs finden sich ja auch im Film im Soundtrack wieder.
Bei QOS ja auch. Bei TND und QOS finde ich es sehr schade, dass man die Songs noch ausgetauscht hat. Der Song von Tom Jones ins TB war aber eine deutliche Verbesserung. Zumindest als Titelsong.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2021

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Coronaverschiebungen: Aktuell Oktober 2021

865
Henrik hat geschrieben: 28. Januar 2021 16:30
dernamenlose hat geschrieben: 28. Januar 2021 15:47
Henrik hat geschrieben: 28. Januar 2021 14:03 Zum dritten Mal verschoben? Schön wär's.
Gibt trotzdem immer noch andere Filme, die häufiger verschoben wurden. Peter Hase 2 zum Beispiel wurde gerade erst zum sechsten oder siebten Mal verschoben. Da kommt auch Bond nicht dran.
Meine Kritik bezog sich ja ausdrücklich darauf, dass solche Verschiebungen in der heutigen schnellebigen Zeit schnell vergessen werden. Ob es nun andere Filme gibt, die mehr als drei- oder fünfmal verschoben werden, spielt keine Rolle. Ich denke jedenfalls, dass die meisten, die wissen, dass der Film coronabedingt dreimal verschoben wurde, keine Ahnung haben, dass der Film sogar schon fünfmal verschoben wurde.
Und dann gibt es Filme, die nur ein- oder zweimal verschoben wurden, aber jeweils gleich um ein ganzes Jahr.

Da kann man dann natürlich sagen: "Guck mal, XYZ wurde nur zweimal verschoben, Bond aber dreimal oder sogar fünfmal."
Der Zeitraum des Veschiebens ist aber in beiden Fällen gleich bzw. ähnlich.

"Tenet" kam sogar nur ein Dreivierteljahr nach Drehende bereits ins Kino, und das, obwohl der Film auch mehrfach verschoben wurde,
allerdings von Mitte Juli 2020 immer nur um jeweils 2 Wochen, bis Ende August 2020.

Wenn alle ursprünglich für 2020 geplanten Filme dann tatsächlich veröffentlicht wurden (im Kino oder online), kann man ja mal vergleichen, welche Filme wirklich die längste Wartezeit hinter sich haben.

Re: Coronaverschiebungen: Aktuell Oktober 2021

866
Was hat das damit zu tun, wie lange der Film verschoben wurde?

Film A wird beispielsweise erst von Januar 2021 auf Februar, dann auf März und dann auf April 2021 verschoben. Macht drei Verschiebungen um jeweils 1 Monat.
Film B hingegen gleich von Januar auf April. Macht eine Verschiebung um 3 Monate.

In der Quelle steht hingegen, der Film sollte ursprünglich im April 2020 starten und sei insgesamt drei Mal verschoben worden. Und das ist schlichtweg falsch. In der heutigen Zeit ist so etwas schnell vergessen. Genau das wollte ich mit dem Beitrag aufzeigen.

Re: Coronaverschiebungen: Aktuell Oktober 2021

867
Invincible1958 hat geschrieben: 28. Januar 2021 17:31 Wenn alle ursprünglich für 2020 geplanten Filme dann tatsächlich veröffentlicht wurden (im Kino oder online), kann man ja mal vergleichen, welche Filme wirklich die längste Wartezeit hinter sich haben.
Zum Vergleich:

Avatar 2 sollte ursprünglich bereits 2014 in die Kinos kommen und peilt jetzt 2022 als Release an. Angekündigt wurde der Film übrigens bereits 2010. Das nenne ich mal eine lange Wartezeit. :lol:
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2021

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Coronaverschiebungen: Aktuell Oktober 2021

870
0 0 7 hat geschrieben: 28. Januar 2021 16:10
Samedi hat geschrieben: 28. Januar 2021 15:03 Dass ein Titelsong NACH der Veröffentlichung ausgetauscht wird, wäre übrigens durchaus das erste mal bei Bond.
Na, was ein Glück, dass der Film noch nicht veröffentlicht ist😉 Bei TND war im Soundtrack auch Surrender das Leitmotiv und nicht der spätere Titelsong. Von daher halte ich eine Änderung des Titelsongs bei NTTD durchaus noch immer für eine mögliche Option.
Jüngsten Gerüchten zufolge soll der neue Song ein Duett zwischen Kanye West und Ariana Grande werden. Grande ist führend im Insta-Game und wird eine völlig neue Generation an Zuschauer*innen für Bond begeistern. Davon ist EON Productions felsenfest überzeugt!