Home Bond 21 Verwirrung um Synchronisation; Test Screening veranstaltet!

Verwirrung um Synchronisation; Test Screening veranstaltet!

von Gernot

Seit voriger Woche können wir den neuen Casino Royale Trailer im Internet ansehen, noch diese Woche wird der Trailer vor dem Film Das Parfum auch in unseren Kinos laufen. Übrigens handelt es sich hierbei laut Sony nicht um den Haupttrailer, dieser wird erst Ende Oktober folgen!
Im englischsprachigen Raum hat der neue Trailer wie eine Bombe eingeschlagen. Internetmagazine und sogar die normalerweise Daniel Craig sehr kritisch gegenüberstehende Boulevardpresse loben die gesehenen 2:30 Minuten und den neuen 007-Darsteller Daniel Craig regelrecht in den Himmel… Keine Zweifel, der Trailer macht tatsächlich Lust auf MEHR!
Wie bereits von mir berichtet, kann man sich den neuen Trailer auch schon auf Deutsch ansehen (Links findet ihr in der vorigen News und bei Sony Deutschland). Womit wir zum Thema gelangen. Wurde Craig beim Teaser-Trailer im Frühjahr noch von Tobias Kluckert gesprochen, leiht ihm nun im aktuellen Trailer Dietmar Wunder (Feststimme von Adam Sandler) die Stimme. Für den Geschmack der meisten Bondfans klingt dessen Stimme jedoch nicht hart genug, auch seine Stimmlage ist für Craigs Originalstimme (welche sich einfach grandios anhört!) zu hoch angesiedelt. Alles in allem: sehr gewöhnungsbedürftig.
Aber, Dietmar Wunder scheint noch lange nicht Craigs Stimme im fertigen Film zu sein. Wie „Sony Deutschland“ heute unserem Forumsmitglied 007 mitteilte, stehe noch nicht fest, ob nun Oliver Siebeck, Dietmar Wunder oder doch Tobias Kluckert im November zu hören sein wird.

Dann am Wochenende eine weitere überraschende Meldung. In einem Londoner Hotel wurde ein Test Screening von Casino Royale veranstaltet. Rund 40 zufällig ausgewählte Leute durften sich den fast fertigen Film ansehen, mussten danach in Gruppen den Film besprechen und konnten ihre Meinung über das Gesehene Bondproduzentin Barbara Broccoli und Regisseur Martin Campbell höchst persönlich mitteilen.
Den fast fertigen Film? Ja, die Musik war noch nicht vollständig angepasst und mit über 2h30 war diese Fassung um mindestens 20 Minuten zu lange. Die Reaktionen auf den Film? Überwältigend POSITIV. Demnach scheint Daniel Craig eine unglaublich tolle Performance hinzulegen, die Action im Film zu passen (nicht zu viel, und wenn dann real und nicht zu übertrieben), Mads Mikkelsen endlich wieder einen tollen Bösewicht verkörpern und mit Eva Green ein aufregendes Bondgirl gefunden worden sein. Vor allem in der 2. Hälfte des Filmes dürfte man sich sehr Nahe an Flemings Originalroman gehalten haben, und keine Sorge, auch Bonds „geschüttelt, nicht gerührt“ ist im Film enthalten, nur diesesmal in einer anderen, äußerst ironischen Variante. Der Film versucht behutsam zu zeigen, weshalb und wie Bond zu dem Bond wird, den wir kennen, mit all seinen Facetten.
Alles in allem ein durchwegs positives Review, der Autor selbst bezeichnete den Film mit den Adjektiven „großartig“ und „fantastisch“. Einzig und alleine Chris Cornells Titelsong You Know My Name sagte ihm absolut nicht zu, obwohl er ihn immerhin besser als Madonnas „Die Another Day“ hielt. Broccoli und Campbell haben sich nach der Vorführung mit dem Publikum zusammengesetzt und auch fleißig notiert, was gefallen hat und was nicht. Wenn sie also noch ein paar Kleinigkeiten verbessern könnten, stünde einem atemberaubenden 007-Film im November nichts mehr im Wege… Und dann sind WIR diejenigen, die dem Film ein Review erteilen! =)

:: Komplettes Review des Bondfans lesen (englisch, Achtung Spoiler!)

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen

JamesBond.de verwendet Cookies, um deine Erfahrung beim Besuch unserer Website zu verbessern. Wir hoffen, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen darüber findest du in unserer Datenschutzerklärung. Akzeptieren Mehr lesen...