SkyFall

Übersicht

Offizieller TitelSkyfall
ArbeitstitelBond 23
JahrGB/USA 2011/2012
Drehbeginn7.11.2011 (offiziell)
Weltpremiere23.10.2012 in der Royal Albert Hall, London
Kinostart1.11.2012 (D), 26.10.2012 (UK), 9.11.2012 (USA)
Filmlänge143 Minuten
FSK-Freigabeab 12
ProduktionMichael G. Wilson & Barbara Broccoli (EON Productions Ltd)
Verleih-/ProduktionsfirmenEON Productions Ltd., Sony Pictures, MGM;
Titelsong„Skyfall“ gesungen von Adele (geschrieben von Adele und Paul Epworth)
DrehorteLongcross & Pinewood Studios, London Stadt und Hankley Common, Surrey, England;
Glencoe, Schottland;
Shanghai, China;
Istanbul, Fethiye, Adana und Calis Beach, Türkei;
FahrzeugeAston Martin DB5, Audi A5, AW101 Helikopter, Londoner U-Bahn, Jaguar XJ8, Land Rover Defender, Land Rover Discovery 4, Mercedes S-Klasse (W221), Range Rover (L322, series III)
Gadgets & WaffenWalther PPK 7.65mm, Anderson Wheeler 500 NE Gewehr, AN/MI4 Granaten, Radio-Transmitter, Walther PPK/S 9mm Short mit Handabdrucksensor, Beretta 70, Heckler & Koch HK416, Glühlampen-Bomben, Jagdmesser

Cast

James BondDaniel Craig
SeverineBerenice Marlohe
Agentin EveNaomie Harris
Raoul SilvaJavier Bardem
QBen Whishaw
Gareth MalloryRalph Fiennes
KincadeAlbert Finney
MJudi Dench
Clair DowarHelen McCrory
PatriceOla Rapace
Bill TannerRory Kinnear

Crew

RegieSam Mendes
DrehbuchNeil Purvis & Robert Wade und John Logan
KameraRoger Deakins ASC, BSC
SchnittStuart Baird, A.C.E.
MusikThomas Newman
ProduktionsdesignDennis Gassner
KostümeJany Temime
2nd Unit DirectorAlexander Witt
SFX & Miniature Effects SupervisorChris Corbould
CastingDebbie McWilliams
TiteldesignDaniel Kleinman
Visual Effects & Miniature SupervisorSteve Begg
StuntkoordinatorGary Powell
Production Sound MixerStuart Wilson
Ausf. Produzent & Unit Prod. ManagerCallum McDougall
Associate ProducerGregg Wilson

Kurzbeschreibung

In SKYFALL wird Bonds Loyalität auf eine harte Probe gestellt, als M von ihrer Vergangenheit eingeholt wird. Als der MI6 unter Beschuss gerät, muss 007 die Angreifer aufspüren und unschädlich machen, ohne Rücksicht auf den Preis, den er selber dafür zahlen muss.

Hintergrundinformationen

Der Film wurde ab dem 7. November 2011 in den Londoner Pinewood-Studios, in der Stadt London (unter anderem am Smithfield Market, Whitehall, National Gallery, Canary Wharf, Charing Cross Station, Old Royal Naval College in Greenwich, Tower Hill, Parliament Square, Vauxhall Bridge, Cadogan Square, Department of Energy and Climate Change, Soutwark und St. Bartholomew’s Hospital), in England (Hankley Common, Elstead, Surrey), Shanghai, China (2nd Unit), der Türkei (Istanbul (Pre-Title-Sequenz) und Südtürkei Raum Adana) und in Schottland (Glen Etive) gedreht

Obwohl die Eröffnungssequenz im fertigen Film nur 12 Minuten dauerte, waren drei Monate Proben dafür notwendig, die Dreharbeiten dafür dauerten zwei Monate.

Die Produktion war sehr darauf bedacht, die historische Architektur des Großen Basars in Istanbul zu schützen und zu erhalten, zu der auch verstärkte Stahldachplatten über den vorhandenen Ziegeln an den Dächern angebracht wurden, um die ursprüngliche Struktur zu schützen.

Für die Szene am Calis Beach musste die Crew mit den 613 Teilbesitzern des Strandes verhandeln, damit die Dreharbeiten an diesem Teil der türkischen Küste stattfinden konnten.

Die Spektakuläre Entgleisung der U-Bahn bei der Verfolgung von Silva wurde in der berühmten „007 Stage“ in den Londoner Pinewood Studios gedreht. Für die Sequenz wurden zwei vollwertige Zugwaggons mit einem Gewicht von je sieben Tonnen nachgebaut. Da es zu gefährlich war, Menschen auf der Tonbühne zu lassen, deshalb wurden zehn ferngesteuerte Kameras am Set platziert, um den Absturz aus verschiedenen Blickwinkeln zu erfassen.

Der Tank des Fahrerlagers in den Pinewood Studios diente als Schauplatz für das Golden Dragon Casino. Das Set wurde von 300 schwimmenden Laternen und zwei 30 Fuß hohen Drachenköpfen beleuchtet. 12 Handwerker wurden aus China eingeflogen, um die authentischen Strukturen zu schaffen. Sie wurden aus gewickelten Stahlseilen und Seidenstoff hergestellt und von innen mit 400 Glühbirnen beleuchtet.

Die Fassade von Ms Haus im Film ist das ehemalige Zuhause des legendären Bond-Komponisten John Barry. Die Produzenten dachten, dass es eine schöne Hommage an den 2011 verstorbenen legendären Komponisten sei.

Silvas Söldner sollten auf Wunsch von Regisseur Sam Mendes lieber durch Schauspieler als durch Stuntmen gespielt werden. Um Schauspieler zu finden, die die physischen Erfordernisse bewältigen konnten, richtete Gary Powell ein Stunt-Trainingslager ein. Beginnend mit 42 Mann musste die Gruppe lernen, Faustschläge auszuteilen und mit richtig mit Waffen umzugehen. Die Gruppe wurde schließlich auf die sieben Männer reduziert, die dabei am natürlichsten aussahen.

Skyfall ist der erste Film, den der zehnfache Oscar®-nominierte Kameramann Roger Deakins mit einer Digitalkamera drehte.

Skyfall ist der siebte Bondfilm, in dem der Aston Martin DB5 zu sehen war. Er erschien erstmals 1964 in Goldfinger und anschließend in Thunderball, GoldenEye, Tomorrow Never Dies, The World Is Not Enough und Casino Royale.

Es dauerte neun Wochen und es wurden 250 Crewmitglieder benötigt, um das unterirdische MI6-Hauptquartier auf der „007 Stage“ aufzubauen.

Bonds Krawatte musste für die Motorradjagd schwer gemacht werden. Das Gewicht verhinderte, dass die Krawatte bei hoher Geschwindigkeit herumflog.

Der offizielle Kinotrailer zu SKYFALL erschien am 31.7.2012 im Internet.

Sam Mendes erklärte in einem Interview, dass der „Bondmoment“ in der Pre-Title-Sequenz, als Bond auf den Wagon springt und danach gleich seine Manschettenknöpfe richtet, eine spontane Idee von Daniel Craig selbst war – der dies trotz des gefährlichen Stunts einfach ausprobierte.

Die Poster zu SKYFALL

Der offizielle Schriftzug zu SKYFALL

Der Teasertrailer zu SKYFALL (englisch)

Der Teasertrailer zu SKYFALL (deutsch)

Der Kinotrailer zu SKYFALL (englisch)

Der Kinotrailer zu SKYFALL (deutsch)

Bilder der PK vom 3.11.2011

Offizielle Filmbilder

2 Gedanken zu „SkyFall“

Kommentare sind geschlossen.