NO TIME TO DIE auf Blu-Ray und DVD

Obwohl Daniel Craigs 5. und letzter Bondfilm immer noch sehr erfolgreich in unseren Kinos läuft – diese Woche überschreitet der Film in Deutschland die 6-Millionen-Besucher-Marke – hat Universal Pictures Home Entertainment heute bekanntgegeben, dass der 25. James-Bond-Film bereits ab 16. Dezember 2021 als Blu-Ray und DVD am Heimkinomarkt erhältlich sein wird. Der perfekte Zeitpunkt vor Weihnachten – nicht nur für uns Bondfans!

KEINE ZEIT ZU STERBEN erscheint dabei als Collector’s Edition auf 4K Ultra HD, Blu-ray™ und DVD mit zusätzlichen Bonusinhalten von EON Productions, Metro Goldwyn Mayer (MGM) und Universal Pictures Home Entertainment. Darüber hinaus ist der Film auch als limitiertes Blu-ray™ Steelbook, 4K Ultra HD Steelbook sowie als Blu-ray™ Digibook erhältlich.

Mit einem weltweiten Einspielergebnis von mehr als 700 Millionen Dollar und einem „Certified Fresh“-Rating bei Rotten Tomatoes können sich Fans KEINE ZEIT ZU STERBEN jetzt rechtzeitig zu den Feiertagen mit mehr als einer Stunde Bonusmaterial nach Hause holen, das die Action, das Spektakel und die Stunts beleuchtet. Mit Highlights wie der 45-minütigen Retrospektive Das Wesen von James Bond auf 4K Ultra HD (Dokumentation „Being James Bond“) und vier exklusiven und spannenden Featurettes können die Zuschauer hinter die Kulissen des Films blicken und tiefer in das „aufregende und emotionale“ (Deadline) Vermächtnis von Daniel Craigs 007 eintauchen (Auszug des offiziellen Pressetexts).

Bonusfeatures auf 4K Ultra HD, Blu-ray & DVD

ANATOMIE EINER SZENE: MATERA – In echter Bond-Manier gibt es eine unglaubliche Pre-Credit-Sequenz in KEINE ZEIT ZU STERBEN. Eine atemlose Verfolgungsjagd in Matera, die erst zu Fuß, dann mit dem Motorrad und schließlich mit dem Auto stattfindet. Und zwar nicht irgendeinem Auto, sondern dem legendären Aston Martin DB5! Anhand von Interviews mit Daniel Craig und Regisseur Cary Joji Fukunaga sowie wichtigen Mitgliedern der Filmcrew am Set erfahren wir, wie die Filmemacher diese atemberaubende Sequenz gedreht haben.

BEI DER WAHRHEIT BLEIBEN: DIE ACTION VON KEINE ZEIT ZU STERBEN – In einer Welt voller CGI-lastiger Actionfilme hebt sich das Bond-Franchise stolz von der Masse ab, weil es stets Stunts ohne Spezialeffekte drehte. In diesem Beitrag sehen wir, wie KEINE ZEIT ZU STERBEN diese Tradition mit seinen erstaunlichen Actionsequenzen fortsetzt.

EINE GLOBALE REISE – Exotische Drehorte sind ein Synonym für alle Bond-Filme und KEINE ZEIT ZU STERBEN ist da nicht anders. Für Daniel Craigs letzten Film kehren wir nicht nur in Bonds spirituelle Heimat Jamaika zurück, sondern begeben uns auch auf eine Weltreise, die uns nach Italien, Norwegen und Schottland führt. Wir hören von Daniel Craig, Cary Fukunaga, anderen Hauptdarstellern und Filmemachern, wie es war, an diesen spektakulären Orten zu drehen.

DAS DESIGN VON BOND – Produktionsdesigner Mark Tildesley und Kostümbildnerin Suttirat Anne Larlarb sprechen zusammen mit den Darstellern und anderen Filmemachern über die Inspiration, die Herausforderungen und die Schwierigkeiten bei der Konzeption und Herstellung solch bemerkenswerter Sets und Kostüme für die kultige Bond-Reihe.

DAS WESEN VON JAMES BOND* – In dieser speziellen 45-minütigen Retrospektive reflektiert Daniel Craig offen über sein 15-jähriges Abenteuer als James Bond. Mit nie zuvor gezeigtem Archivmaterial von CASINO ROYALE bis zum 25. Film KEINE ZEIT ZU STERBEN teilt Craig im Gespräch mit den 007-Produzenten Michael G. Wilson und Barbara Broccoli seine persönlichen Erinnerungen an seinen letzten Auftritt als James Bond. *Nur auf der 4K UHD

Technische Daten Blu-rayTM (+ Bonus Disc):
VÖ: 16. Dezember 2021
EAN Blu-ray (+ Bonus Disc): 5053083207977
EAN Blu-ray Steelbook (+ Bonus Disc): 5053083240219
EAN Blu-ray Digibook (+ Bonus Disc): 5053083240202
FSK: 12 TBC
Anzahl der Discs: 2
Bildformat: 2.39:1 Widescreen
Sprachen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch, Englisch
Ton: Dolby Atmos
Laufzeit: ca. 163 Min.
Technische Daten 4K Ultra HD (+ Blu-ray):
VÖ: 16. Dezember 2021
EAN 4K Ultra HD (+ Blu-ray): 5053083227517
EAN 4K Ultra HD Steelbook (+ Blu-ray): 5053083240226
FSK: 12 TBC
Anzahl der Discs: 2
Bildformat: 2.39:1 (HDR10/DV)
Sprachen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch, Englisch
Ton: Dolby Atmos
Laufzeit: ca. 163 Min.
Technische Daten DVD (+ Bonus Disc):
VÖ: 16. Dezember 2021
EAN: 5053083207960
FSK: 12 TBC
Anzahl der Discs: 2
Bildformat: 2.39:1 Anamorphic Widescreen
Sprachen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch, Englisch, Estnisch, Lettisch, Litauisch
Ton: Dolby Digital 5.1.
Laufzeit: ca. 157 Min.  
KEINE ZEIT ZU STERBEN © 2021 Danjaq & MGM. NO TIME TO DIE, [007 Gun Logo] und zugehörige James Bond Trademarks, TM Danjaq. Alle Rechte vorbehalten.

 

4K UHD Steelbook – KEINE ZEIT ZU STERBEN © 2021 Danjaq & MGM. NO TIME TO DIE, [007 Gun Logo] und zugehörige James Bond Trademarks, TM Danjaq. Alle Rechte vorbehalten.
Blu-Ray Digibook mit dem exklusiven „Making Of“ Minibook – KEINE ZEIT ZU STERBEN © 2021 Danjaq & MGM. NO TIME TO DIE, [007 Gun Logo] und zugehörige James Bond Trademarks, TM Danjaq. Alle Rechte vorbehalten.

Wenn ihr die Blu-Ray/DVD auf Amazon vorbestellen wollt, habe ich hier noch die Links zu den unterschiedlichen Versionen für euch (das Erscheinungsdatum wird Amazon noch anpassen):

James Bond 007: Keine Zeit zu sterben [4K Ultra HD + Blu-ray]
James Bond 007: Keine Zeit zu sterben [Blu-ray]
James Bond 007: Keine Zeit zu sterben [DVD]

Leider wird es keinen Audiokommentar des Regisseurs oder weiteres Zusatzmaterial in Form von „Deleted Scenes“ etc. geben. Hierfür werden wir uns wohl noch auf zukünftige Editionen gedulden müssen. Es ist davon auszugehen, dass der Film auch bei uns schon vor dem „Home Release“ bereits als „Video On Demand“ verfügbar sein wird. Einen Termin dafür gibt es für den deutschsprachigen Raum noch nicht (in USA kann der Film bereits gestreamt werden, auch im UK wird dies aber dieser Woche möglich sein).

0 0 votes
Artikel-Bewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

21 Kommentare
neueste
älteste meiste Bewertungen
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare an
Helena

@Friedhelm Muschnik @Erst Stavro Blofeld: Dass ihr beiden so kontrovers, aber immer sachlich über die Sache diskutiert, beweist doch offensichtlich den Effekt dieses Films: Er ist alles andere als langweilig, regt die Gemüter an, wie kein Film vorher? So könnte doch die Tatsache zulassen werden, dass NTTD ähnlich zum Diskutieren anregt wie OHMSS, oder weiß meint ihr? Das hat in dem Ausmaße zuletzt „LTK“, „CR“, DAD und eben besagter OHMSS geschafft! Mittlerweile fange ich an zu verstehen, warum die Macher von „Keine Zeit zu Sterben“ sich genau für diesen Weg entschieden haben und wenn man ehrlich ist, warum sollte man… Weiterlesen »

Manuel Hitz

Ich stimme dir zu und habe auch schon erwähnt wenn man weiter kreativ sein will bei der Bondgeschichte ist das dass beste dieses Ende

Ernst Stavro Blofeld

Ich freue mich übrigens sehr, dass wir nun doch so zeitnah den Film auf DVD oder Blu-ray erhalten können.

Was mich wundert:
Warum bietet man nicht endlich einmal die großartige Olympia-Eröffnung mit der Queen und James Bond als Bonus-Material an?

Helena

Oh ja, ein „Behind the scenes“ mit Outtakes der Dreharbeiten gerade mit der Queen wurde mich dort brennend interessieren😁😁

Ernst Stavro Blofeld

Ich gebe meinen Vorredner dahingehend recht: NTTD spaltet. Auch ich hadere nach wie vor mit dem Finale (auch wenn ich es für großartig gemacht halte). Auch ich halte die Pretitle-Sequenz für eher schwach. Und auch ich kann mich mit einem apfelschälenden Papa James nicht so recht anfreunden. Aber kann man diesen Film deshalb als gänzlich schwach ansehen? Ich finde nein! Die „Vermenschlichung“ Bonds mit den Elementen einer gebrochenen Persönlichkeit gefällt mir auch in den Filmen QOS, SF und SP nicht. Blofeld zum ungeliebten Stiefbruder zu erklären war für mich ein No-Go. Und dennoch halte ich SP für einen der stärksten… Weiterlesen »

Friedhelm Muschnik

Bin über weite Strecken ganz bei Dir. Aber, wenn Du mir etwas Haarspalterei zubilligst, möchte ich sagen: Großartig ist ein Film für mich nur dann, wenn er KEINE Schwächen hat und ich nicht über solche als Zuschauer hinwegsehen muss. Ich bleibe dabei: Der einzige Bondfilm, der für mich von der ersten bis zur letzten Sekunde perfekt ist, ist und bleibt „On Her Majestys Secret Service“. Das ist nicht nur einfach ein weiterer Beitrag zur damals noch jungen Bond-Serie, das ist ein filmisches Gesamtkunstwerk. Ein Kritiker schrieb mal vor Jahren in der Zeitschrift „Cinema“, OHMSS sei sogar „einer der schönsten Filme,… Weiterlesen »

Zuletzt geändert am 10 Tage zuvor von Friedhelm Muschnik
Ernst Stavro Blofeld

Natürlich billige ich Dir etwas Haarspalterei zu ;-) „Keine Schwächen“ ist für mich aber recht subjektiv. Mir beispielsweise würden zu OHMSS schon einige Schwächen einfallen (u.a. die komischen Stimmen von Bond und Blofeld in der deutschen Synchronisation – für mich extrem störend), auch wenn dieser Film schon ziemlich stimmig ist. Dahingegen fallen mir zu TSWLM oder CR fast keine Schwächen ein, weshalb sie auch zu meinen Favouriten gehören. Für mich gibt es keinen absolut perfekten Bondfilm. Jeder der 25 Filme hat Stärken und Schwächen. Mit manchen Schwächen kann ich persönlich besser leben als mit anderen (beispielsweise das überfrachtete Action-Finale aus… Weiterlesen »

Friedhelm Muschnik

Du empfindest die deutsche männlich markante Synchronstimme von Telly Savalas (Martin Hirthe) als Blofeld komisch? Und Lazenby wurde von Gert Günther Hoffmann gesprochen, der ja auch schon Connery als Bond vertonte. Kann da eigentlich nichts komisches entdecken – zumal es sich ja ohnedies nur auf die deutsche Fassung beziehen würde.

Sheriff Pepper

Vielleicht ist ja sie restaurierte Fassung gemeint. Da gibt es einige Stellen die nachträglich synchronisiert (mehr schlecht als recht) wurden. Mag ich persönlich auch nicht, deshalb habe ich mir die Kinofassung meines Lieblings-Bonds auf DVD besorgt.

Ernst Stavro Blofeld

Genau das meine ich, Sheriff!
So wie ich Dich verstehe, gibt es eine Fassung, die diese nachträglich synchronisierten Stellen ausspart (also die originale Kinofassung). Könntest Du hierzu einen Link einstellen, um welche DVD es sich handelt? Diese Fassung hätte ich auch gern …

Friedhelm Muschnik

https://www.kino.vieraugen.com/james-bond/im-geheimdienst-ihrer-majestat/
Diese Version ist der sogenannten Ultimate Edition deutlich vorzuziehen.

Friedhelm Muschnik

Bei dieser restaurierten Fassung auf DVD (https://www.amazon.de/James-Bond-Geheimdienst-ihrer-Majest%C3%A4t/dp/B001F97BBG) gibt es tatsächlich Momente, da hört man wieder den englischen Originalton. Das kommt häufiger vor, auch bei anderen Filmen. Da fragt man sich wirklich, was für Stümper da am Werk waren. Die Kinofassung ist da vorzuziehen: https://www.kino.vieraugen.com/james-bond/im-geheimdienst-ihrer-majestat/

Zuletzt geändert am 4 Tage zuvor von Friedhelm Muschnik
Ernst Stavro Blofeld

Danke, Friedhelm! Schon bestellt! ;-)

Damit ist dann wohl das für mich störendste Element aus dem Film entfernt. Dennoch gibt es für mich persönlich weitere Schwächen: So finde ich den Auftritt Bonds im Schottenrock schon gewöhnungsbedürftig. Außerdem nerven mich die dauernd kichernden Mädels auf Piz Gloria. Und Telly Savalas, den ich als Kojak sehr schätze, konnte mich als Blofeld nicht überzeugen (ich weiß: das sehen viele anders). Trotzdem aber ein guter Bondfilm.

Sheriff Pepper

Puh…so schnell ist ein „alter“ Sheriff nicht ;) Aber Spaß beiseite, die von Friedhelm verlinkte Fassung ist genau die, die ich auch habe. Viel Freude an der originalen Kinofassung trotz Schottenrock und Gekicher!

Friedhelm Muschnik

Einspruch! *Grins* Ich finde, dass gerade das Schottenrock-Outfit (übrigens die erste Szene, die mit Lazenby gedreht wurde) dem Film einen herrlichen Hauch von Ironie gibt. Davon abgesehen tritt er ja auch nicht als Bond, sondern als Sir Hillary Bray auf – der Schottenrock ist also demnach notwendige Tarnung … Und was die Essenszene angeht mit den kichernden Mädchen: Sie gehört nach meiner Ansicht zu den raffiniertesten Augenblicken des Film: Die herrlichen Versprecher („Bitte, was ist ein Gynäkologe?“) und die treffsichere deutsche Synchro sind einfach nur köstlich. Man achte alleine mal auf den kurzen Moment, als sich eines der Mädchen eine… Weiterlesen »

Friedhelm Muschnik

Seit Jahrzehnten bin ich Bond-Fan und lasse mir meine Lieblingsreihe auch nicht durch schlechte Kritiken kaputt reden. Aber dennoch versuche ich mir, in meiner persönlichen Betrachtungsweise auch genug Objektivität zu bewahren, um Dinge zu kritisieren, die mir nicht gefallen haben. Und wenn ich immer wieder lese, wie „atemberaubend“ die Verfolgungsjagd in der Pre-Title-Sequenz war, dann frage ich mich, ob ich einen anderen Film gesehen habe …? Diese angeblich so tolle Actionszene war weit unter dem üblichen Bond-Niveau: Ein Motorradsprung, ein paar Manöver mit dem Auto in den engen Straßen, ein Maschinengewehr in den Frontscheinwerfern … wie oft haben wir das… Weiterlesen »

Sanchez

Die Pre-Title-Sequenz ist zumindest die einzige Szene die mir vermutlich in ein paar Jahren noch als erstes in den Kopf kommen wird.
Ansonsten stimme ich Dir zu. Alles ein Deja-Vu-Sammelsurium. Damit’s keiner merkt wird das ganze nicht in Wattenscheid sondern nach Matera verlagert.

Apropos. Das Reboot könnte ja mit Bond’s Geburt in Wattenscheid starten. Inklusive einer Verfolgungsjagd auf einer Kohlenhalde mit einem Motorrad und dem DB5.

Friedhelm Muschnik

Ist das noch Ironie oder schon bitterböser Sarkasmus? :-)

Manuel Hitz

Ich fand den Anfang sehr gut erinnerte zwar sehr an Skyfall und Spectre usw. Den Anspruch das Bond immer was neues bringen muss find ich übertrieben ausserdem müsste man ja das Ende loben.

Friedhelm Muschnik

Tja, wenn es mich mal an SF und SPECTRE erinnert hätte … Beide Filme hatten noch eine passable Pre-Title-Sequenz, aber die von NTTD fand ich einfach nur lahm – und mit mehr als 20 Minuten viel zu lang. Und um das noch zu toppen, folgte dann der langatmigste Song der gesamten Bond-Geschichte, vorgetragen von einer säuselnden Stimme, die mich zum Gähnen brachte …

Manuel Hitz

Ja wenn man die Pre-Title-Sequenzenzen vergleicht dann fällt das Horror-Element auf. Die Spannung war sehr hoch. Es gab aber ein Sprung von einer Brücke das erinnerte an Skyfall es kam ein Motorrad zum Einsatz das erinnerte an die Marktszene ich weiss nicht mehr ob die in Skyfall oder Spectre war

21
0
Was hältst du davon? Diskutiere mit!x
()
x
Send this to a friend