Home Bond 22 Neue Setfotos, Videos, Interviews und … ein neuer Autor?!

Neue Setfotos, Videos, Interviews und … ein neuer Autor?!

von Gernot

Nachdem es in den letzten Wochen wieder etwas ruhiger um Quantum of Solace wurde, hat sich in den letzten Tagen wieder einiges getan. Etliche neue Setfotos, Videos und Interviews sind im Netz aufgetaucht, inklusive einiger interessanter Details. Aber nun der Reihe nach:

Für alle Mode-Interessierten Bondfans: Wie die Times berichtete, wird nicht mehr Brioni, sondern Tom Ford James Bond in QoS einkleiden. Ein Interview dazu mit der 007-Kostüm-Designerin Lindy Hemming findet ihr hier!

Eine Hiobsbotschaft ereilte uns bereits Anfang März: Die Dreharbeiten in Cuco, Peru mit der spektakulären Location Machu Picchu wurden abgesagt. Als offizieller Grund wurden die schlechten Wetterverhältnisse genannt, möglicherweise spielte aber auch die (damals) unruhige politische Lage in Südamerika eine wichtige Rolle. Ob man die geplanten Szenen im Studio nachdreht, oder auf einen anderen Außendrehort ausweicht, ist nicht bekannt.

Laut den Jungs von AICN würde der offizielle Trailer zu Qos ab 2. Juli 2008 in den amerikanischen Kinos zu sehen sein. Derzeit ist jedoch noch unklar, ob es sich hierbei um den Teaser-Trailer oder bereits den ersten „richtigen“ Trailer handeln soll. Bis zum Sommer wird uns SONY aber sicherlich noch Bescheid geben!

The Insider hat ein neues Interview mit den beiden aktuellen Bösewichten Mathieu Amalric (Dominic Greene) und Anatole Taubman (Elvis) online gestellt. Das Interessanteste an den beiden Interviews ist wohl Anatole Taubmans Frisur, welche sicherlich noch für einigen Gesprächsstoff sorgen wird! =)

Bleiben wir gleich bei Anatole Taubman: Im CommanderBond.net-Forum ist kurz darauf auch gleich ein Setfoto seines Charakters Elvis aufgetaucht, zu sehen hier. Weiters findet ihr hier Fotos von 007-Darsteller Daniel Craig, wie er bei den Dreharbeiten in Panama von einem Boot zum anderen springt.
Übrigens, das Video aus Panama von Daniel Craig, das gestern auf Bild-Online erschienen ist, wurde eindeutig zurechtgeschnitten = gefaked. Ich habe keine Ahnung, warum die Bild das getan hat, möglicherweise wollen sie die „Schmutzkübelkampagne“ aus der Casino-Royale-Zeit gegen Daniel Craig wieder weiterführen…. Warum auch immer, niveaulos!

In der Zwischenzeit sind auch wieder weitere Details zu den in der Pre-Title-Sequenz geplanten Szenen in Italien aufgetaucht. Anfang April sollen die Dreharbeiten, für die bereits seit Februar vorort alles vorbereitet wird, in Carrara starten. Einen ausführlichen Bericht über die geplanten Filmszenen in Italien könnt ihr hier (auf Englisch und mit vielen Spoilern, also Vorsicht!) nachlesen, soviel sei aber verraten: Wie bereits mehrmals von JamesBond.de berichtet, wird der Film am und um den norditalienischen Gardasee beginnen und James Bond relativ rasch in einer spektakulären Fahrsequenz durch Tunnel und auf engen Bergstraßen in die Alpen, nach Carrara und schlussendlich nach Siena, wo das Pferderennen stattfinden wird (die Aufnahmen entstanden bereits Mitte 2007), bringen. Bereits die Pre-Title-Sequenz des Filmes soll einige legendäre Actionszenen enthalten, auf eine genaue Beschreibung der geplanten Szenen möchte ich jedoch aufgrund der erheblichen Spoiler verzichten…

Das wohl interessanteste Interview der letzten Tage hat jedoch das Premiere-Magazin mit Mathieu Almaric, Marc Forster und Produzent Michael G. Wilson geführt.
Regisseur Marc Forster scheint vor allem vom neuen 007-Darsteller Daniel Craig sehr angetan zu sein: „Daniel hat das gesamte Franchise in eine neue Richtung geführt und er ist so ein außerordentlich begabter Schauspieler, dass ich hier die Möglichkeit gesehen habe, etwas Interessantes mit ihm zu erforschen.“ Forster erklärte weiter, dass das Drehbuch niemals komplett abgeschlossen worden sei und man sogar noch während der Produktion Elemente der Story veränderte und angepasst habe. Jeden Tag herrsche ein bestimmter „Work in Progress„-Spirit am Set.
Dabei verrät Almaric, der vor allem über seine Rolle, die gute Stimmung am Set und den Ablauf der Dreharbeiten spricht, ein äußerst interessantes Detail: „Es ist ein neuer Drehbuchautor mit dabei. Er hat neue Zeilen hinzugefügt und es hat sich etwas verändert“, so Bösewicht Mathieu Amalric. Wer der neue Autor ist, und warum man an ihn herangetreten ist, ist derzeit noch nicht bekannt. (Oder meint Amalric doch nur Paul Haggis?)
Den von Forster angesprochenen „Work in Progress“-Spirit am Set erklärte Almaric folgendermaßen: „Mit Marc, Daniel, den Drehbuchautoren und Olga, proben wir jede Aufnahme. Forster liebt es beispielsweise, 2 Aufnahmen hintereinander ohne Unterbrechung zu drehen. Die Kamera hört dabei nicht auf zu filmen. Forster möchte dabei sehen, ob wir bestimmte persönliche Aspekte in die Rolle miteinbringen. Er steht dabei nicht hinter den Videomonitoren, er konzentriert sich dabei ganz auf uns Schauspieler.“ Forster liebe es während der Aufnahmen zu improvisieren, es gäbe auch kein Storyboard oder etwas Ähnliches. Es würde also oft zu Veränderungen während der Probeaufnahmen kommen.
Produzent Michael G. Wilson kommentierte Forsters Arbeit kurz: „Marc Forster hat den Charakteren viel Menschliches hinzugefügt, gleichzeitig kümmert er sich um eine fesselnde Handlung zu der die Action passt.“

Nächste Woche, am 24.3.2008, wird laut der Zeitung Merco Press 007-Darsteller Daniel Craig im chilenischen Antofagasta erwartet, wo die Dreharbeiten zu Qos weitergeführt werden. Zwei Tage später, am 26.3.2008, soll eine zweite offizielle Pressekonferenz mit Cast und Crew abgehalten werden. Am Tag darauf sollen die Dreharbeiten in Chile beginnen, zuerst in „Observatorio Paranal“, danach weiter in den Städten „Cobija“, „Baquedano“ und „Michilla“.

Mittlerweile ist nun auch ein weiteres offizielles Produktionsvideo im Internet aufgetaucht. Das neue Video, das Szenen von den Aufnahmen in Panama und in der Wüste Mexikos zeigt, enthält außerdem kurze Interviews mit Produzent Michael G. Wilson, Regisseur Marc Forster und Bondgirl Gemma Arterton. Ihr könnt euch das Video hier ansehen, in ein paar Tagen wird es sicherlich auch auf der neugestalteten offiziellen Webseite zu sehen sein.

JamesBond.de bleibt am Ball!

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen

Benachrichtige mich bei
header
Gast
header

Hey DB5 wenn du nur einen bondroman von flemming gelesen hast wirst du feststellen das der bond aus den romanen komplett anders ist als den den du aus den filmen kennst
casino royale ist da schon näher dran

header
Mitglied
header

Hey DB5 wenn du nur einen bondroman von flemming gelesen hast wirst du feststellen das der bond aus den romanen komplett anders ist als den den du aus den filmen kennst
casino royale ist da schon näher dran

DB5
Gast
DB5

…..Tut mir wirklich leidt, die ganze tolle Euforie zu zerestören; aber in meinen Augen sollten alle Arbeiten an neueren James Bond- Filmen sofort eingestellt werden, da die Charakterinterpretation von Daniel Craig nicht James Bond entspricht, sondern eher einer kleinen verwöhnten Rotzgöre!!!!!Damit will ich sagen, dass alle guten Eigenschaften von J.B. verloren gegangen sind, wie Bspw.:– 007 blutet nie!!– 007 hat immer eine Perfekte Frisur!!– 007 ist nicht arogant, sonder er weiß das er der Held ist, sowie Bond nicht stundenlang mit schmuck prahlt um Frauen flach zu legen!!!!!!!– James Bond Braucht keinen Defibrilator!!!!!! nehmt es mir also nich krumm, aber… Weiterlesen »

Gernot Seidl
Gast
Gernot Seidl

dann kann ich dir nur raten, dass du dir mal einen roman von einem gewissen herrn IAN FLEMING, dem erfinder von james bond, durchliest.

ansonsten gibt’s nicht mehr dazu zu sagen.

DB5
Gast
DB5

….. Tut mir wirklich leidt, die ganze tolle Euforie zu zerestören; aber in meinen Augen sollten alle Arbeiten an neueren James Bond- Filmen sofort eingestellt werden, da die Charakterinterpretation von Daniel Craig nicht James Bond entspricht, sondern eher einer kleinen verwöhnten Rotzgöre!!!!! Damit will ich sagen, dass alle guten Eigenschaften von J.B. verloren gegangen sind, wie Bspw.: – 007 blutet nie!! – 007 hat immer eine Perfekte Frisur!! – 007 ist nicht arogant, sonder er weiß das er der Held ist, sowie Bond nicht stundenlang mit schmuck prahlt um Frauen flach zu legen!!!!!!! – James Bond Braucht keinen Defibrilator!!!!!! nehmt… Weiterlesen »

00 nix
Gast
00 nix

So war das ja auch bei goldeneye der film war sehr gut und dann kam der morgen stirbt nie der wie ich finde etwas besser war da man sich nun an den neuen bond gewöhnt hatte aber ich hoffe das craigs dritter bond nicht so schlecht wierd wie die welt ist nicht genug klar gibt es im 19 bond film einer der besten anfänge in der bond geschichte aber der film wierd bald langatmig und stellenweisse einseitig

00 nix
Mitglied
00 nix

So war das ja auch bei goldeneye der film war sehr gut und dann kam der morgen stirbt nie der wie ich finde etwas besser war da man sich nun an den neuen bond gewöhnt hatte aber ich hoffe das craigs dritter bond nicht so schlecht wierd wie die welt ist nicht genug klar gibt es im 19 bond film einer der besten anfänge in der bond geschichte aber der film wierd bald langatmig und stellenweisse einseitig

DER S
Gast
DER S

na wenn das nicht mal spaß auf mehr macht….

Hört sich alles soweit recht vielversprechend an….

DER S
Gast
DER S

na wenn das nicht mal spaß auf mehr macht….

Hört sich alles soweit recht vielversprechend an….

Jürgen b´Bennewitz
Gast
Jürgen b´Bennewitz

der längste Bond wird es ja leider nicht. Irgendwo habe ich gelesen, daß Quantum of Solace genau 2 Stunden dauern soll. Der Beste aller Zeiten kann ich mir schon vorstellen, da ich denke , daß DC in der Rolle des 007 angekommen ist und die Vielfalt der Locations und Sets auch einiges zu Erwarten lässt.Ist schon der Drehort-Ersatz für Peru bekannt?

Quantum of solace
Gast
Quantum of solace

hey, ich finds gut dass marc forster so spontan ist, so können z.B. nicht nur gute szenen nach dem drehbuch gefilmt werden, sondern auch noch weche, die zu dem exotischen drehort auch noch pasen würden…ich hoffa mal dass Quantum of Solace der beste und zugleich längste bond wird…

Jürgen b´Bennewitz
Gast
Jürgen b´Bennewitz

der längste Bond wird es ja leider nicht. Irgendwo habe ich gelesen, daß Quantum of Solace genau 2 Stunden dauern soll. Der Beste aller Zeiten kann ich mir schon vorstellen, da ich denke , daß DC in der Rolle des 007 angekommen ist und die Vielfalt der Locations und Sets auch einiges zu Erwarten lässt.Ist schon der Drehort-Ersatz für Peru bekannt?

Quantum of solace
Gast
Quantum of solace

hey, ich finds gut dass marc forster so spontan ist, so können z.B. nicht nur gute szenen nach dem drehbuch gefilmt werden, sondern auch noch weche, die zu dem exotischen drehort auch noch pasen würden…ich hoffa mal dass Quantum of Solace der beste und zugleich längste bond wird…

JamesBond.de verwendet Cookies, um deine Erfahrung beim Besuch unserer Website zu verbessern. Wir hoffen, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen darüber findest du in unserer Datenschutzerklärung. Akzeptieren Mehr lesen...