Home No Time To Die (B25) „I never left“: DANIEL CRAIG is back in BOND 25! Offiziell!

„I never left“: DANIEL CRAIG is back in BOND 25! Offiziell!

von Gernot

Es ist vollbracht!!! DANIEL CRAIG ist JAMES BOND!

Nach monatelangem Hin- und Her hat Daniel Craig endlich (wie zuvor vermutet) in Stephen Colberts US-Late-Show persönlich bestätgt, dass er erneut als James Bond im 25. James-Bond-Abenteuer auftreten wird (Kinostart: Herbst 2019).

Seine Entscheidung sei bereits seit einigen Monaten festgestanden. Es solle sein letzter James-Bond-Film werden!

Hier das gesamte Interview von Daniel Craig mit Steven Colbert (dessen Show übrigens auch sonst sehr empfehlenswert ist! :)):

Auch von offizieller Seite wurde Daniel Craigs Rückkehr bereits bestätigt:

Ich werde den Artikel im Laufe des Tages vervollständigen und erweitern!

James Bond will return! :)

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen

Benachrichtige mich bei
Manuel Hitz
Gast
Manuel Hitz

Na ja diese Familie, Verwandtschaft war nicht völliger Schmarren zum Beispiel Kriegsverbrecher hinterlassen heikle Zusammenhänge. Solcher Hang zum Schmarren passte ins Bild zum infantilen Blofeld, in letzter Zeit war das nicht selten das die Vergangenheit Bond einholt übrigens nicht erst in Craig Ära. Früher waren es eben Sowjets, oder Nazis in Agententhrillern heute Terroristen oder Organisationen das 21 Jahrhundert ist ebben klassischerweise von Überbleibsel der früheren Machenschaften am meisten bedroht. James Bond ist zwar nicht für Amerika tätig aber die Briten da habens wir schon wieder sind wichtige Verbündete von der USA. Na ja wenigsten stimmte das Drehbuch bevor Donald… Weiterlesen »

Ernst Stavro Blofeld
Gast
Ernst Stavro Blofeld

Sorry: Nein, sehe ich komplett anders. Natürlich gibt es Darsteller, die in Filmen gerne so besetzt werden, dass sie sich selbst spielen. Roger Moore spielte in seinen Filmen und Serien auch immer sich selbst. Und James Bond wurde ein Stück weit Roger Moore, nicht umgekehrt. Christoph Waltz spielte einen guten Blofeld. Natürlich kann er nicht mit Gerd Fröbe, Curd Jürgens oder auch Javier Bardem mithalten. Aber dass dieser Bruder-Schmarrn im Drehbuch stand, dafür kann Waltz sicherlich nichts. Aber wie Waltz am im Hubschrauber – von unten nach oben gefilmt – wirr umherblickte und „Leb wohl, James Bond“ murmelte, das fand… Weiterlesen »

Fabian Ritter
Gast
Fabian Ritter

Volle Zustimmung. Christoph Waltz war eher eine Enttäuschung. Ob das an ihm liegt, will ich nicht beurteilen. Ich denke, er wurde einfach auf ein bestimmtes Klischee abonniert. Er könnte unterschiedlich spielen, wird aber gerne entsprechend besetzt, dass er sich immer selbst spielen soll.

Manuel Hitz
Gast
Manuel Hitz

Na ja die Frage ist eher ob die NWO also New Age neue Weltordnung und so fehlen wird: Wen ja passt Waltz wahrscheinlich nicht mehr reine in die reine Welt.

Aber auch wenn Bond der Müllmann ist, wäre passend wenn ja doch nicht alles rein ala Amis ist.

Hermann
Gast
Hermann

Ich hoffe wirklich dass Christoph Walz nicht auch noch den nächsten Bond-Film ruiniert. er ist der am meisten überschätzte Schauspieler. Er kann nur einen einzigen Charakter darstellen, den man nach unzähligen Wiederholungen nicht mehr ertragen kann.

Ernst Stavro Blofeld
Gast
Ernst Stavro Blofeld

Gardner-Romane sind in der Tat von der Qualität recht unterschiedlich. Aber er hat auch gute Romane rausgebracht, beispielsweise „Scorpius“. Ich habe mehrfach in Foren gelesen, dass „Der Mann von Barbarossa“ einer der stärksten Gardner-Romane überhaupt sein soll, habe ihn aber noch nicht gelesen, da er ja in deutscher Sprache bislang nicht vorlag. Hier geht es aber auch um die Sache selbst: Wird die Reihe mangels Nachfrage endgültig eingestellt, werden wir auf absehbare Zeit bislang unübersetzte Romane nicht in deutscher Sprache erhalten. Und ich hätte beispielsweise auch gerne Romane von Raymond Benson (von ihm wurden bislang nur zwei Romane ins Deutsche… Weiterlesen »

Fabian Ritter
Gast
Fabian Ritter

Lohnt sich das?
Ich meine, die Romane von John Gardner sind nicht so der Brüller!?

Ernst Stavro Blofeld
Gast
Ernst Stavro Blofeld

Ein Hinweis für Bücherfreunde – auch wenn es hier mal voll aus der Reihe fällt und nichts mit dem Artikel zu tun hat: Heute habe ich von Cross-Cult die Versandmitteilung über den James-Bond-Roman „Der Mann von Barbarossa“ erhalten. Cross Cult hat vor einigen Jahren damit begonnen, die James-Bond-Romane neu zu übersetzen. Jetzt wird es spannend, denn zum ersten Mal erscheint ein Roman, der bislang überhaupt nicht übersetzt wurde … Ich persönlich hätte sehr gerne, dass Cross-Cult weitere Bond-Romane veröffentlich. Die nächsten Romane wurden bislang nicht in deutscher Sprache veröffentlicht! Alle die wollen, dass die bislang noch nicht in deutscher Sprache… Weiterlesen »

Ernst Stavro Blofeld
Gast
Ernst Stavro Blofeld

Ich denke nicht, dass Sam Mendes nochmals einen Bondfilm machen wird. Besonders da Craig und er wohl filmtechnisch nicht so sehr miteinander können. Christopher Nolans Zeit kommt (wenn überhaupt) nach Daniel Craig.

Welche Auswirkungen hat für uns als Bondfans der Deal mit Annapuma?

Fabian Ritter
Gast
Fabian Ritter

Glaubt man den verfügbaren Quellen, so ist wohl Denis Villeneuve anderweitig beschäftigt, und wird nicht die Regie von Bond 25 führen. Dafür soll jetzt wieder Sam Mendes ins Zentrum der Verhandlungen rücken, da Christopher Nolan bekanntlich erst dann bereit ist das Zepter zu übernehmen, wenn ein weiteres Reboot anstehen sollte.
Auch in Bezug auf den Studiodeal gibt es News. Für den US-Vertrieb soll Annapurna Pictures kurz vor der Unterzeichnung des Vertrags mit MGM und Eon Productions stehen.
Inwieweit sich diese Gerüchte als haltbar erweisen wird man in absehbarer Zeit sehen können.
Was sagt ihr so zu den Gerüchten?

Manuel Hitz
Gast
Manuel Hitz

Und da Sprach das Kanonenrohr von 007, so soll es sein zum trotz des Zynikers C. Walz.

Gernot
Gast
Gernot

Ich glaube auch, dass Waltz wieder dabei sein wird.

Manuel Hitz
Gast
Manuel Hitz

Diese SMERSH-Verknüpfung überzeugt mich, also wenn Blofeld nicht mehr spielt kommt vielleicht wieder eine Aktion Tod dem doppelnull Agenten. Natürlich wäre es mit Blofeld die Krönung, vielleicht ist ja Quantum durch SMERSH entstanden.

Fabian Ritter
Gast
Fabian Ritter

Das ist eine gute Frage. Doch ich gehe davon aus, dass Christoph Waltz mal wieder „schwindelt“, wie auch schon vor SPECTRE mit seinen Beteuerungen, dass seine Figur nicht Blofeld sei, was sich ja nicht bewahrheitet hat. Dass Teile der Romane OHMSS und YOLT (das ist die richtige Reihenfolge) tatsächlich zur Inspiration für Bond 25 dienen, halte ich nach wie vor für ziemlich wahrscheinlich, auch weil es die Craig-Ära mit Heirat, Tötung der Frau und Bonds Rache gut abschließen würde. Und es wäre auch gar nicht untypisch für den Verlauf der Reihe nach dem Reboot mit „Casino Royale“. So hat man… Weiterlesen »

Manuel Hitz
Gast
Manuel Hitz

Ja ein bisschen seltsam dieses small talking, allerdings setzt er vielleicht auch gerade auf die Infantile Fassade des Seniorenverbrecher.

Allerdings wen es stimmen, könnte es eine Hochzeit im schönen Kroatien geben. Und Madeleine wird nachträglich von Bond enttarnt, in Zusammenhang mit Kriegsverbrechen im Ex-Jugoslavien.

Ernst Stavro Blofeld
Gast
Ernst Stavro Blofeld

Gerade muss ich lesen, dass Christoph Waltz angeblich ausschließt, in Bond 25 als Blofeld zurückzukehren. Haltet Ihr das für glaubwürdig? Alle bisherigen Spekulationen zielen ja darauf ab, dass Craig mit Bond 25 seine Geschichte mit einem Rachefeldzug auf Blofeld abschließt (ganz im Stile von OHMSS). Würde Blofeld nicht zurückkehren, würden ja alle derzeitigen Spekulationen (Bond heiratet, Frau wird von Blofeld ermordet, Bond rächt sich an Blofeld, Arbeitstitel „Shatterhand“ welcher auf Blofeld abzielt, etc.) im Sand verlaufen. Haltet Ihr Waltz‘ Absage für glaubhaft? Er hatte ja damals auch vehement dementiert, Blofeld zu spielen. Zugleich hatte er ja lange Zeit seine Rückkehr… Weiterlesen »

Manuel Hitz
Gast
Manuel Hitz

Ja Information auf einem Feld, angeordnet wie Sudoku wild durcheinander gewürfelt. Und Szenen mit Aktion wie Tetris

Fabian Ritter
Gast
Fabian Ritter

Ich kann mich Blofeld nur anschließen, haben wir uns doch im Herbst 2015 zu diesem Anlass dort getroffen und persönlich kennengelernt. :-)
Wodka-Martini gibt es übrigens gratis.
Wenn ihr was wissen wollt rund ums Bond-Universum, fragt ihn. Er ist ein richtiger Experte und kennt auch die Romane von Ian Fleming.

Ich freue mich auf dich, Blofeld.

PS: Wir sind übrigens, wenn alles planmäßig läuft zehn Leute. Es dürfen aber ruhig auch mehr werden. :-)

Ernst Stavro Blofeld
Gast
Ernst Stavro Blofeld

Vielleicht hat der eine oder andere Bondfan ja Lust:

Das Kino in Böblingen veranstaltet mit dem James Bond Club das Event „40 Jahre der Spion, der mich liebte“. Ich hatte damals schon „Feuerball“ in Böblingen miterlebt und kann es wärmstens empfehlen. Noch sind ein paar Tickets verfügbar.

Schaut mal auf der Homepage vom Filmzentrum Bären in Böblingen nach ;-)

Ich werde auf alle Fälle vor Ort sein.

Manuel Hitz
Gast
Manuel Hitz

Na ja anfangs war das Verhältnis zwischen Madeleine und Bond zwiespältig, und das die Charakteren zu denen Bond vertrauen kriegt und ihn verletzten, ist die Flemingsche-Art Bond war nicht als perfekter Agent gedacht:— Sondern einer der während seinen Missionen mit sich selber konfrontiert wird!!!

Gernot
Gast
Gernot

Hallo,

ja, möglich wäre das schon (ich würde es auch sehr begrüßen) – und es wäre auch noch genug Zeit dafür durch den verschobenen Filmstart Ende 2019. Aber bis auf ein paar Gerüchte von vor einigen Monaten/Jahren, von denen wir nicht wissen, wie glaubhaft sie wirklich sind, haben wir (noch) nichts dbzgl. gehört. Sie müssten dann jedenfalls bereits nächstes Jahr mit den Dreharbeiten beginnen, was bedeuten würde, dass die Pre-Produktion schon sehr bald anfangen müsste.

Wir dürfen gespannt sein.

Gernot
Gast
Gernot

Hallo, ja, ich hätte mir die Blofeld-Story auch in 3 Filmen vorgestellt (wenn man schon einen Oscarpreisträger wie Waltz in DIE Bond-Bösewicht-Rolle schlechthin einführt)… ich fände es daher etwas schade, wenn Craig tatsächlich nur mehr einen machen sollte (keiner weiß heute, was wirklich in 3 Jahren ist). Aber ja, derzeit deutet alles darauf hin, dass die Craig-Ära mit BOND 25 aus ist und Craig wird ja auch nicht jünger (obwohl er meiner Meinung nach auch noch locker 2 Filme spielen könnte) :) Jedenfalls gibt es nun für die Story von BOND 25 unzählige spannende, großartige Möglichkeiten vom Anfang bis zum… Weiterlesen »

Thomas Doppler
Gast
Thomas Doppler

Endlich!
Ich dachte schon Craig würde sich ewig Zeit lassen………
Mit Bond25 ist dann die Ära Craig also beendet. Das ist gut und rund.
Habe Spectre einst zwei Tage nach der Premiere in London im IMAX gesehen und werde wohl 2019 nochmal hin müssen.
James Bond will return!
LG Thomas

Ernst Stavro Blofeld
Gast
Ernst Stavro Blofeld

Wunderbar ;-)Als wir alle spekulierten, hatte Gernot immer mal wieder die Wogen geglättet und ist stetig von der Rückkehr Craigs ausgegangen. Du hattest also mal wieder recht! Nun bekommen wir also „nur“ noch einen (und doch keine zwei) Bondfilme mit Craig. Somit wird die Geschichte im nächsten Film zu Ende erzählt werden. Das Remake von OHMSS bei Bond 26 ist somit wohl erstmal vom Tisch. Ich persönlich vermute aber sehr stark, dass wir dafür in Bond 25 Elemente von OHMSS sehen werden. Persönlich gehe ich davon aus, dass Blofeld und Madeleine zurückkehren und dass Blofeld für Madeleines Tod verantwortlich sein… Weiterlesen »

Fabian Ritter
Gast
Fabian Ritter

Genial! Die Meldung des Tages.
Ich freue mich auf den fünften Einsatz von Daniel Craig als 007 sehr.
Dann dürfte wohl der Suchprozess für Craigs Nachfolger hinter den Kulissen langsam anlaufen. Wobei ja aktuell wieder gemunkelt wird, dass Tom Hardy der 7. Bond-Darsteller werden könnte, da ja Christopher Nolan für die Regie-Arbeit von Bond 26 heiß begehrt sein soll. Die Beiden arbeiten bekanntlich gerne zusammen.

JamesBond.de verwendet Cookies, um deine Erfahrung beim Besuch unserer Website zu verbessern. Wir hoffen, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen darüber findest du in unserer Datenschutzerklärung. Akzeptieren Mehr lesen...