Home No Time To Die (B25) Produktionsreport #9: Beginn der Dreharbeiten in Italien zu NO TIME TO DIE

Produktionsreport #9: Beginn der Dreharbeiten in Italien zu NO TIME TO DIE

von Gernot

Update: Nachdem EON nur Minuten nach dieser Beitragsveröffentlichung den offiziellen Filmtitel No Time To Die bekanntgegeben hat, habe ich ebendiesen gleich in dem Artikel angepasst.

Die Dreharbeiten zum 25. James-Bond-Abenteuer NO TIME TO DIE (NTTD) konnten in den letzten Wochen relativ ungestört „on Location“ in England (u.a. an der Südküste um und vor der „Isle of Wight“ sowie in der Nähe von Pinewood im Swinley Forest) und Schottland (siehe Produktionsreport #8) sowie in den Londoner Pinewood Studios (wo vor kurzem auch der „echte“ MI6-Chef Sir ALEX YOUNGER Cast & Crew des Filmes einen Besuch abgestattet haben soll und Bösewicht RAMI MALEK nach dem Drehschluss seiner Erfolgsserie „Mr. Robot“ doch noch zur 007-Crew stieß) fortgesetzt werden. In diesen Tagen beginnen nun die lange angekündigten Dreharbeiten in Italien, die 2nd-Unit-Crew ist bereits soll auch bereits vor Ort angekommen sein. Insgesamt dürfte die B25-Produktion bis etwa Mitte Oktober in Italien verweilen. 

Ein Bond-Set ist nicht genug

Die italienische Lokalpresse ist wie immer sehr aktiv und gut vernetzt mit den lokalen Filmproduzenten, weshalb wir schon relativ viele Informationen (und Gerüchte) über den geplanten Produktionsablauf kennen. Außerdem wird in Matera bereits seit Wochen an diversen Filmsets für die B25-Dreharbeiten gebaut (ganze 32 Stück sollen es sein!), die man vor den Einwohnern, Touristen und Interessierten ohnehin nicht einfach verstecken kann. Da es in der Stadt Matera während der Dreharbeiten zu erheblichen Verkehrsbehinderungen kommen wird, mussten die Anwohner auch „offiziell“ über die geplanten Vorgänge bzw. die damit verbundenen Behinderungen informiert werden.

Soweit wir aktuell wissen, soll in Matera die PTS (Vortitelsequenz) des Filmes entstehen, in der es u.a. eine Verfolgungsjagd geben soll (was jetzt auch keine große Überraschung darstellt für einen Bondfilm). Aufgrund früherer Meldungen zur möglichen Handlung des Filmes und der vielen unterschiedlichen Schauplätze könnte der Film auch nach der PTS wieder nach Italien zurückkehren – dafür gibt es derzeit aber noch keine Bestätigung.

Laut sassilive sollen die geplanten ersten Aufnahmen in der Altstadt von Matera vom ursprünglich geplanten 26. August in die erste Septemberwoche verschoben worden sein – es dürften aber schon vorher (Probe-) Aufnahmen und Dreharbeiten der 2nd Unit starten bzw. außerhalb der Altstadt gedreht werden. Jedenfalls befindet sich bereits seit einigen Wochen eine 400 Mann starke Crew in Italien, 800 Statisten sollen schon direkt für ihre geplanten Drehtage von der lokalen Produktionsfirma kontaktiert worden sein (insgesamt dürften es fast noch einmal so viele „Extras“ in Italien werden). 

Ein Amerikanischer Friedhof

Wie schon mehrmals berichtet, soll eines der über 30 Filmsets ein Friedhof sein, der schon seit Monaten etwas außerhalb der Altstadt bei der Kirche Madonna delle Vergini in Murgecchia aufgebaut wird.

Dieser Amerikanische Friedhof wird seit Wochen extra für BOND 25 aufgebaut © sassilive.it

Spoiler

Noch ist nicht bekannt, wen Bond dort besuchen wird – Pressegerüchten zufolge soll es sich um eine „alte Liebe“ Bonds handeln. Wer damit gemeint sein soll? Vesper Lynd? Lucia Sciarra? Oder gar Madeleine Swann?

[collapse]

Ein weiteres Set, an dem auch bereits seit einigen Wochen gearbeitet wird und das aktuell für zahlreiche Schnappschüsse auf Instagram & Co. sorgt, soll den Eingangsbereich eines Hotels darstellen, welches vorübergehend unterhalb des Piazzetta Pascoli in der Sasso Caveoso aufgebaut wird. Von dort hat man einen wunderschönen Ausblick auf die historische Stadt. Instagram-User @rocco_soranno hat nun diese beeindruckenden Bilder des Setaufbaus in Matera veröffentlicht, die den aktuellen Status zeigen:

Aston Martin! Jaguar! Rolls Royce!

Wie bereits früher in einem meiner Artikel berichtet, soll eine spektakuläre Auto-Verfolgungsjagd (es sollen bereits mehrere Aston Martin DB5 Replicas, zwei nagelneue Aston Martin Valhalla, ein Jaguar F-Type Coupe und auch zwei Rolls Royce in Matera entdeckt worden sein) einen Großteil der PTS ausmachen, weshalb auch die Stuntmen (von CRAIG & Co.) wieder sehr gefordert sein werden. Auch Motorräder könnten bei der Verfolgungsjagd eine Rolle spielen.

Der Aston Martin DB5 ist in Matera angekommen © sassilive.it

DANIEL CRAIG soll für zumindest einen Drehtag im September nach Matera kommen – den Rest dürften seine Stuntmänner erledigen bzw. er selbst für Nahaufnahmen im Studio. Wie viele Drehtage CRAIG für jene Aufnahmen in Italien vor der Kamera stehen wird, die nicht vor Ort  in Matera spielen, ist derzeit noch nicht bekannt. 

Gepostet von Carla Basile am Dienstag, 20. August 2019

Wie die Bild und RP Online berichten, soll der Kölner Aktionskünstler HA Schult ab dem 24. August 1000 seiner Müll-Skulpturen in Matera ausstellen – es sei möglich, dass seine „Trash People“ auch in BOND 25 zu sehen sein werden, mit Sicherheit bestätigen wolle/könne man das aber noch nicht.  

Weitere Plätze und Straßen in Matera, an denen laut der italienischen Presse gedreht werden soll: Via San Giovanni, Palazzo Bernardini, Via Pennino, Piazza San Francesco, Via Bruno Buozzi, Belvedere de Murgia Timone

Matera? Maratera? Hauptsache Spanien!

Neben den erwähnten Dreharbeiten in Matera sollen auch in der Stadt Gravina di Puglia (wo es zahlreiche beeindruckende und historisch bedeutende Höhlen und archäologische Ausgrabungen gibt – hier das offizielle Statement der Stadtregierung zu den geplanten Dreharbeiten), in Maratera (an der Bundesstraße 18, die entlang der Westküste und durch Maratera führt; und offensichtlich auch südlich von Maratera am Lido I Gabbiani, von dem Regisseur Fukunaga auf Instagram ein Foto veröffentlichte, siehe unten) und im Touristen- und Badeort Marina di Pisticci Filmaufnahmen geplant sein.

Spoiler

In Marina di Pisticci soll im Riva dei Ginepri Beach Club eine Hochzeit gefilmt werden – wer dort wohl heiraten wird?

[collapse]

View this post on Instagram

Blues

A post shared by Cary Fukunaga (@cary_fukunaga) on

Die Dreharbeiten zu NO TIME TO DIE starten also nun ins letzte Drittel. Sicherlich werden wir in Kürze erste Aufnahmen von den Dreharbeiten aus Matera zu sehen bekommen. Ein Datum für den ersten Teaser-Trailer wollte man mir von offizieller Seite noch keines nennen, es dürfte aber wie erwartet Ende September/Oktober werden (gerüchteweise könnte es dieses Mal am „Globald James Bond Day“ am 5.10.2019 tatsächlich einmal  wieder „echte“ Neuigkeiten geben). Vielleicht hat man bis dahin auch schon einen Titel gefunden? Ja, hat man! :)

Das 25. James-Bond-Abenteuer mit dem Originaltitel „No Time To Die“ erscheint am 2. April 2020 in den deutschen Kinos. Es ist der 5. James-Bond-Film mit Daniel Craig in der Hauptrolle, zum ersten Mal unter der Regie von Cary Joji Fukunaga.  Das Drehbuch stammt von Neal Purvis & Robert Wade, Scott Z. Burns zusammen mit Cary Joji Fukunaga sowie Phoebe Waller-Bridge. Michael G. Wilson und Barbara Broccoli (Eon Productions Ltd.) produzieren den Film. Alle weiteren Fakten & Details findet ihr auf unserer Filmseite zu NO TIME TO DIE.

Für weiterführende Diskussionen und Informationen sei euch unser James Bond Forum ans Herz gelegt, wo ihr euch mit anderen deutschsprachigen Bondfans über BOND 25 & Co. austauschen könnt.

 

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen

JamesBond.de verwendet Cookies, um deine Erfahrung beim Besuch unserer Website zu verbessern. Wir hoffen, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen darüber findest du in unserer Datenschutzerklärung. Akzeptieren Mehr lesen...