Home Bond 21 CR: Jede Menge Preise & Nominierungen!

CR: Jede Menge Preise & Nominierungen!

von Gernot

Zuerst einmal entschuldigen wir uns bei allen Besuchern, dass die Seite in den letzten 2 Tagen offline war. Aufgrund des großen Besucheransturms auf JamesBond.de (als CASINO ROYALE bei uns in die Kinos kam, hatten wir über 30.000 Besucher täglich!) erreichten unserer Serverkapazitäten schnell ihre Grenzen und wir mussten einen anderen Server beziehen. Leider kam es dabei zu einigen Komplikationen, in den nächsten Tagen sollte unser Forum auch wieder für euch erreichbar sein…! Sorry!Dann aber gleich zu einer erfreulicheren Meldung: JamesBond.de hat es vor Wochen bereits als allererste 007-Fansite weltweit berichtet, nun ist es offiziell: In Deutschland und Österreich erscheint Casino Royale am 23. März 2007 als Standard-Edition und als 2-Disk-Collector’s-Edition auf DVD. Außerdem wird es der erste Bondfilm sein, der auf einer 50GB dual-layer Sony Blu-Ray-Disk im Handel erhältlich sein wird.
Bis jetzt wurde folgende Special-Features für die DVD-Collector’s-Edition und die Blu-Ray-Disk bestätigt:

  • Becoming Bond (30 Minuten)
  • James Bond For Real (30 Minuten)
  • Death In Venice (30 Minuten)
  • Bond Girls Are Forever (30 Minuten)
  • 5 News Wraps
  • Chris Cornells Musikvideo zum Titelsong YOU KNOW MY NAME

Weitere Special-Features werden folgen und in den nächsten Wochen bekannt gegeben.

„Daniel Craig hat sich eine Oscarnominierung verdient!“ Die Liste der Filmkritiker, die eine Oscarnominierung Daniel Craigs fordern, wird immer länger. Es stehen zwar die Chancen für eine tatsächliche Academy-Awards Nominierung für Casino Royale in einer der Hauptkategorien (wie etwa bester Film, bester Darsteller oder beste Regie) nicht so gut, doch wären Nominierungen in den Unterkategorien (wie z.B. beste Kamera, Kosütme oder Effekte) durchaus denkbar.
Aber: Oscarnominierung hin oder her – wir werden Daniel Craig auf alle Fälle bei der Oscarverleihung (25. Februar 2007) sehen, da er einer der Präsentatoren (er überreicht also jemandem einen der begehrten Oscars) sein werde, wie der „Daily Mail“ heute berichtet. „Die Verantwortlichen der ‚Academy of Motion Picture Arts and Science‘ haben bemerkt, wie gut ‚Casino Royale‘ beim Publikum und bei den Filmkritikern angekommen ist“, so der „Daily Mail“. Die Bondmacher können Craigs Wahl als Präsentator also als große Anerkennung für ihre und Craigs Arbeit für Casino Royale ansehen.

Von den amerikanischen zu den britischen Oscars: Insgesamt hat Casino Royale 9 (!) BAFTA-Nominierungen (‚British Academy of Film and Television Arts‘ – nach den Oscars und den Golden Globes der drittbedeutendste Filmpreis weltweit) ergattert (Eva Green erhielt übrigens auch noch eine Nominierung als „Shootingstar“ des Jahres), unter anderem bester britischer Film, bester Hauptdarsteller, bestes Drehbuch und beste Regie.
Übrigens hat Casino Royale ganz nebenbei auch eine der begehrten goldene Tomaten eingeheimst. Die „goldene Tomate“ geht jährlich an jene Filme, die insgesamt die besten Filmkritiken (aus Zeitungen, TV, Radio & Internet von anerkannten Filmkritikern) des Jahres bekommen haben.

Auch die bisherigen Box-Office-Ergebnisse können sich sehen lassen: mit derzeit über 531 Millionen Dollar weltweit (160 Millionen in den USA und Kanada, 371 Millionen international) ist der neue Bond der vierterfolgreichste Film des Jahres 2006 und wird in den nächsten Tagen auch in den USA „Die Another Day“ überholen.

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen

JamesBond.de verwendet Cookies, um deine Erfahrung beim Besuch unserer Website zu verbessern. Wir hoffen, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen darüber findest du in unserer Datenschutzerklärung. Akzeptieren Mehr lesen...