Home SkyFall - Bond 23 Weitere gute Neuigkeiten: ROGER DEAKINS und SONY!

Weitere gute Neuigkeiten: ROGER DEAKINS und SONY!

von Gernot

SAM MENDES sucht sich hinter den Kulissen gerade eine hochkarätige Crew für BOND 23 zusammen: Denn niemand geringerer als der neunfach-oscarnominierte Kameramann ROGER DEAKINS ist der heißeste Kandidat für den Job hinter der Kamera von DANIEL CRAIGS 3. Bondfilm. Wer Roger Deakins ist? Deakins ist bekannt für seine Zusammenarbeit mit den Coen-Brüdern und zeigt sich unter anderem verantwortlich für die Kameraführung der folgenden Filme (nur ein kleiner Auszug, eine komplette Liste findet ihr zB in der Wiki):

1994: Die Verurteilten
1995: Dead Man Walking
1996: Fargo
1998: The Big Lebowski
2000: O Brother, Where Art Thou?
2001: A Beautiful Mind – Genie und Wahnsinn
2005: Jarhead – Willkommen im Dreck
2007: No Country for Old Men
2007: Im Tal von Elah
2008: Glaubensfrage
2008: Der Vorleser
2008: Zeiten des Aufruhrs
2009: A Serious Man
2010: True Grit

Für TRUE GRIT ist er heuer wieder für einen Oscar nominiert und gilt als einer der großen Favoriten. Noch ist die Verpflichtung von DEAKINS nicht fixiert, aber es sieht sehr gut aus. Gemeinsam mit MENDES arbeitete DEAKINS bereits an „Jarhead“ und „Zeiten des Aufruhrs“. Wie wohl ein Bondfilm von MENDES und DEAKINS gemeinsam aussehen würde? Das wäre ja schon fast zu schön um wahr zu sein… :)

In den letzten 2 Tagen brachten die LA Times und Deadline auch Neuigkeiten zur Finanzierung bzw. Vermarktung der nächsten 2 Bondfilme an die Öffentlichkeit. Demnach soll SONY die besten Chancen haben, auch weiterhin (SONY/MGM arbeiteten bereits an CASINO ROYALE und EIN QUANTUM TROST mit EON Productions zusammen) die Bondfilme zu vertreiben. Der bisherige Favorit PARAMOUNT sei aus dem Rennen. Im Gegenzug zur Vermarktung der 007-Filme soll MGM an der Finanzierung von zukünftigen von SONY vertriebenen Filmen (der erste wird Daniel Craigs THE GIRL WITH THE DRAGON TATTOO sein) beteiligt werden, wodurch ein regelmäßiger „Cash-Flow“ für das krisengeschüttelte MGM-Studio gewährleistet sei. Der Deal zwischen SONY und MGM soll aber nicht nicht nur BOND 23, sondern auch BOND 24 betreffen!

Des Weiteren soll SONY auch die Rechte für den Homevideo-Vertrieb der Bondfilme erhalten, da der aktuelle Vertrag zwischen MGM und 20th Century Fox dieses Jahr ausläuft und höchstwahrscheinlich nicht verlängert wird. Das würde bedeuteten, dass demnächst wohl wieder eine neue DVD- bzw. Blu-Ray-Kollektion der Bondfilme erscheinen wird. Was mit den noch nicht auf Blu-Ray erschienenen Bondfilmen von 20th Century Fox geschieht, ist derzeit noch unklar.

Aufgrund der guten Zusammenarbeit bei den letzten 2 Bondfilmen zwischen SONY und EON wäre diese Entscheidung sicherlich nichts Negatives für die Bondreihe.

JamesBond.de bleibt am Ball!

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen

Benachrichtige mich bei
Florian
Gast
Florian

Der Gefaellt mir Button wuerde sich gut auf der Seite machen, oder ist er mir entgangen?

Florian
Gast
Florian

Der Gefaellt mir Button wuerde sich gut auf der Seite machen, oder ist er mir entgangen?

JamesBond.de verwendet Cookies, um deine Erfahrung beim Besuch unserer Website zu verbessern. Wir hoffen, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen darüber findest du in unserer Datenschutzerklärung. Akzeptieren Mehr lesen...