Home SkyFall - Bond 23 B23: Newsupdate! Moneypenny!!

B23: Newsupdate! Moneypenny!!

von Gernot

UPDATE (8.7. 11:30): Wie der britische Daily Mail gerade berichtet, soll es sich bei der Rolle, für die sich NAOMIE HARRIS beworben hat, um Miss Moneypenny handeln! Es gibt jedoch noch keine offizielle Bestätigung für diese Meldung.

Dieser Artikel soll die Ereignisse der letzten Wochen zusammenfassen und berichtet über einen neuen Cutter, eine neue Kostümdesignerin, eine mögliche Pre-Title-Sequenz in Mumbai, das Drehbuch, das bereits ausgehändigt wurde, über Gerüchte zu Dreharbeiten auf der chinesischen Mauer und über vermeintliche erste Vorbereitungen von Daniel Craig auf die Bondrolle …

In weniger als 500 Tagen wird das 23. James-Bond-Abenteuer am 26. Oktober 2012 zuerst in England ins Kino kommen und schon in ein paar Monaten (noch diesen November!) sollen die Dreharbeiten zu Daniel Craigs 3. Auftritt als 007 beginnen. Der Bonddarsteller selbst soll ja – wie englische und internationale Boulevardmedien berichten – erst vorige Woche seine Schauspielkollegin Rachel Weisz ganz heimlich und abseits des großen Rummels geheiratet haben, aber das sei nur am Rande erwähnt… :)

Viel wichtiger sind da doch die aktuellen Geschehnisse rund um den bevorstehenden Jubiläums-Bondfilm.

Eine tolle Neuigkeit hat es geschafft, sich monatelang zu verstecken, obwohl das Interview, in dem der indische Cutter TARIQ ANWAR bestätigte, dass er mit seinem Freund und Regisseur SAM MENDES am nächsten Bondfilm arbeiten werde, bereits im Februar vor der Oscarverleihung geführt und veröffentlicht wurde. Wer dieser Mann sein soll? ANWAR ist unter anderem für den oscarnominierten Schnitt von „The King’s Speech“ verantwortlich und hat bereits mit MENDES an „Zeiten des Aufruhrs“ und „American Beauty“ gearbeitet. Das dürfte auch für alle, denen die Schnitte in „Ein Quantum Trost“ etwas zu schnell waren, eine erfreuliche Nachricht sein, denn ANWAR gilt eher als Verfechter von ruhigeren Aufnahmen mit wenigen Cuts. Neben Kameramann ROGER DEAKINS ist TARIQ ANWAR jedenfalls der zweite große Name in der Bondcrew von SAM MENDES – wird dürfen gespannt sein, welche noch folgen. Die Bondproduzenten lassen dem Regisseur anscheinend – wie gewohnt – freie Wahl bei der Crewzusammenstellung.

Apropos: Auch bei den Kostümen dürfte es wieder eine Änderung geben, nach Lindy Hemming („Casino Royale“) und Louise Frogley („Ein Quantum Trost“) soll sich nun nämlich JANY TEMIME für die Kostümausstattung im nächsten Bondfilm kümmern (Link zur holländischen Newsmeldung). TEMIMEs Kostümdesign sieht man übirgens in aktuellen Filmen wie beispielsweise in den 2 letzten „Harry Potter“-Teilen, dem großartigen „Brügge… sehen und sterben?“ und „Children of Men“ mit Clive Owen.

Nach den Neuigkeiten von möglichen Crewmitgliedern machen wir auch noch einen kurzen Abstecher zur möglichen Akteuren des Filmes: Wie bereits im letzten Artikel berichtet, stehen die Chancen auf die Bondgirlrolle für NAOMIE HARRIS alles andere als schlecht. In einem Radiointerview plauderte sie nun ein wenig über ihre mögliche Bondrolle:

„Mein Vorsprechen war eigentlich großartig, es ist alles so „top secret“. Ich wusste wirklich nicht, dass es so dermaßen „top secret“ ist. Ich habe schon für viele Rollen vorgesprochen, aber noch nie ohne zumindest einen kleinen Blick ins Drehbuch zu werfen. Ich musste eine Szene aus „Ein Quantum Trost“ vorspielen“, verrät NAOMIE HARRIS über das Bondcasting.

Sie wisse jedoch selbst (noch) nicht, ob sie die Rolle bekommt oder nicht.

Ihre Rolle fix in der Tasche hat hingegen Dame JUDI DENCH, die bereits zum 007. Mal als Bonds Chefin „M“ wiederkehren wird. Im Gegensatz zu ihrer jungen Kollegin durfte DENCH auch bereits das Drehbuch lesen, wie sie jüngst einem Reporter auf dem tschechischen Filmfestival verriet: „Ich darf ihnen gar nichts über den Film erzählen, das musste ich ihnen [den Produzenten] schwören! Das Drehbuch bekam ich von einem Mann ausgehändigt, der komplett schwarz gekleidet war. Er gab mir einfach nur das Drehbuch und verschwand sofort wieder. Das ist alles sehr geheim!“

Zumindest wissen wir nun aber, dass die Main-Cast das Drehbuch bereits erhalten hat.

In einem aktuellen und ausführlichen Interview mit dem Esquire-Magazin erzählt DANIEL CRAIG wie begeistert er über seine nächste Zusammenarbeit mit Sam Mendes sei. Offensichtlich ist er schon derart begeistert, dass er bereits vor wenigen Tagen an einen New Yorker Schießstand fuhr und mit verschiedenen Waffen fröhlich darauflosballerte. Die Bilder stammen vom Radiomoderator ANTHONY CUMIA der zusammen mit Craig auf dem Schießstand war und zeigen, dass Craig bereits Erfahrung im Umgang mit diversen Waffen (ua. auch eine Walther PPK?) hat – kein Wunder, als aktueller James Bond! :) Ob dieses kleine Abenteuer rein privater Natur war oder von Craig tatsächlich schon in Hinblick auf die bevorstehenden 007-Dreharbeiten durchgeführt wurde, bleibt wohl sein Geheimnis…

Auch über mögliche Drehorten gibt es Neues zu berichten. Wir erinnern uns an die Meldungen zu den geplanten Dreharbeiten in Indien. Laut eines weiteren Artikels der indischen Website mid-day.com soll das Bondteam bereits ab diesem November in den Big ND Studios in der Nähe von Mumbai drehen. In einem drei Wochen andauernden Dreh soll dann nämlich die Pre-Title-Sequenz von BOND 23 dort gedreht werden, die im Film mit einer „explosiven Verfolungsjagd in Süd-Mumbai“ beginnen soll.

Dafür soll in den erwähnten Big ND Studios ein komplettes Setting von Süd-Mumbai aufgebaut werden, mit einer Hauptstraße, Nebenstraßen, vielen Shops, dem historischen Bahnhof Chhatrapati Shivaji Maharaj Terminus und dem bekannten Crawford Market, einem der bekanntesten Marktplätze Süd-Mumbais. Die Bondcrew soll außerdem bereits 2 Monate vor den Dreharbeiten mit den Vorbereitungen in Mumbai beginnen, bis dahin (in etwa Anfang September) sollten die Settings daher bereits großteils aufgebaut sein, damit das Filmteam mit den Proben für die Verfolgungsjagd beginnen kann.

Nachdem ja auch bereits Regisseur SAM MENDES und Produktionsdesigner TERRY BAMBER im April in Indien gesichtet wurden, kann man die Wahrscheinlichkeit, dass auch tatsächlich in Indien gedreht wird, als sehr, sehr hoch einschätzen.

Völlig unerwartet tauchte jedoch jüngst ein Gerücht des französischen Bondklubs auf: Demnach soll eine Verfolgungsjagd mit Motorrädern entlang bzw. auf der chinesischen Mauer geplant sein. Die Szene hätte eigentlich in TIMOTHY DALTONs „Lizenz zum Töten“ vorkommen sollen, wurde aber nie verwirklicht und landete somit in den Bondarchiven. Nach Indien und Südafrika wäre China die dritte große Filmlocation – wieviel Wahrheit aber in diesem Gerücht steckt, lässt sich derzeit noch nicht beurteilen…

Wir warten weiterhin gespannt auf offizielle Bestätigungen von Seiten der Produzenten.

JamesBond.de hält euch auf dem Laufenden!

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen

Benachrichtige mich bei
Casino Hille
Gast
Casino Hille

Wenn Moneypanny modernisiert wird, bin ich auf jeden Fall für eine Rückkehr der Rolle. Ebenso bei Q

Casino Hille
Gast
Casino Hille

Wenn Moneypanny modernisiert wird, bin ich auf jeden Fall für eine Rückkehr der Rolle. Ebenso bei Q

tetso
Gast
tetso

Oh nein! So ein Mist!
Ich denke wir haben das Jahr 2011?!
Bitte nicht wieder dieser ganze „Moneypenny“-Blödsinn!
Der „I am the money“-Spruch in Casino Royale (im englischen Original)war schon hart an der Grenze!
Was kommt als nächstes? Die Rückkehr von Q?!

tetso
Gast
tetso

Oh nein! So ein Mist!
Ich denke wir haben das Jahr 2011?!
Bitte nicht wieder dieser ganze „Moneypenny“-Blödsinn!
Der „I am the money“-Spruch in Casino Royale (im englischen Original)war schon hart an der Grenze!
Was kommt als nächstes? Die Rückkehr von Q?!

Thunderball007
Gast
Thunderball007

Danke für die vielen Infos!
Ist schön mal wieder was von James zu hören :D

Thunderball007
Gast
Thunderball007

Danke für die vielen Infos!
Ist schön mal wieder was von James zu hören :D

Rufus Miller
Gast
Rufus Miller

Auch ich fände es gut wenn wieder eine Monneypenny dabei ist.

Rufus Miller
Gast
Rufus Miller

Auch ich fände es gut wenn wieder eine Monneypenny dabei ist.

F.R.
Gast
F.R.

Pardon – Harris als Miss Moneypenny ist eine ungewöhnliche Wahl. Kleiner Flüchtigkeitsfehler! :)

F.R.
Gast
F.R.

Um es kurz aufzurollen: Anwar eignet sich hervorragend für die neuen Bond-Filme der Craig-Ära. Naomie Harris ist als Bond-Girl ja noch nicht bestätigt. Sollte sie es werden, ist sie eine ungewöhnliche Wahl, die aber vernünftig sein kann. Die Locations die genannt worden sind überzeugen mich. Ich freue mich schon auf den fertigen Film. :)

F.R.
Gast
F.R.

Pardon – Harris als Miss Moneypenny ist eine ungewöhnliche Wahl. Kleiner Flüchtigkeitsfehler! :)

F.R.
Gast
F.R.

Um es kurz aufzurollen: Anwar eignet sich hervorragend für die neuen Bond-Filme der Craig-Ära. Naomie Harris ist als Bond-Girl ja noch nicht bestätigt. Sollte sie es werden, ist sie eine ungewöhnliche Wahl, die aber vernünftig sein kann. Die Locations die genannt worden sind überzeugen mich. Ich freue mich schon auf den fertigen Film. :)

Rolf Wagels
Gast
Rolf Wagels

Moin
das hört sich doch alles sehr, sehr gut an! Ruhigere Schnitte, tolle Kostüme, coole Locations, eventuell noch Moneypennys Rückkehr…wunderbar!

Rolf Wagels
Gast
Rolf Wagels

Moin
das hört sich doch alles sehr, sehr gut an! Ruhigere Schnitte, tolle Kostüme, coole Locations, eventuell noch Moneypennys Rückkehr…wunderbar!

JamesBond.de verwendet Cookies, um deine Erfahrung beim Besuch unserer Website zu verbessern. Wir hoffen, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen darüber findest du in unserer Datenschutzerklärung. Akzeptieren Mehr lesen...