Home Allgemein PR #6: 1. Offizielles Filmfoto von SKYFALL! 50 Jahre Filmgeschichte! Neue Blu-Ray-Box!

PR #6: 1. Offizielles Filmfoto von SKYFALL! 50 Jahre Filmgeschichte! Neue Blu-Ray-Box!

von Gernot

Der erste Teil dieses Artikels beschäftigt sich mit Neuigkeiten von den aktuellen Dreharbeiten zu SKYFALL, weiter unten berichten wir über allgemeine Bondnews – 50. 007-Jubiläum, neue Blu-Ray-Box und „Bond in Motion“.

Neues von den Dreharbeiten!
Haltet eure Freundinnen fern, denn es ist da!! Das britische Filmmagazin „Empire“ hatte die Ehre, der Filmwelt das erste offizielle Setfoto von SKYFALL zu zeigen. Viel gibt’s darauf leider nicht zu sehen, bis auf die durchtrainierte Hinteransicht des Hauptdarstellers. Das Bild wurde am Pool des Londoner Four Seasons Hotel in Canary Wharf Anfang Dezember 2011 aufgenommen, JamesBond.de berichtete über die damaligen Dreharbeiten. Noch ist unklar, ob es sich dabei um ein „echtes“ Film- oder lediglich um ein Setfoto handelt – aber wen kümmert’s?

Daniel Craig im Londoner Four Seasons Hotel in Canary Wharf © DANJAQ, LLC & Sony Pictures

Nach der Weihnachtspause und Promotiontour für seinen neuen Kinofilm THE GIRL WITH THE DRAGON TATTOO ist nun auch Daniel Craig wieder fleißig am Drehen. Vorige Woche wurde er wieder als 007 in London gesichtet und auch in den Pinewood-Studios laufen die Kameras heiß. So wurde letzte Woche in (auf einer stillgelegten Station) und oberhalb der U-Bahn-Station „Charing Cross“ gedreht – angeblich verfolgt 007 dabei Javier Bardems Charakter zu Fuß, neben Craig wurde auch Bardem am Drehort gesichtet. Hier gibt es ein Foto von Daniel Craig im Einsatz. Weiters sollen Teile der Crew auch wieder in Greenwich gefilmt haben, wo unter anderem eine explosive Stuntsequenz mit 8 Land-Rover-Wagen gedreht worden sein soll, die wohl nicht jedes der Autos überlebt haben dürfte.

Über die Rolle von Naomie Harris herrscht hingegen noch immer Verwirrung. Bekannt ist, dass sie eine Agentin names Eve spielen wird – eine Rolle, die ihr nach eigenen Angaben vieles abverlangen werde und in der sie auch Actionszenen drehen muss/darf. Wie bereits mehrfach berichtet, gibt es bereits seit vielen Monaten Gerüchte, dass aus Agentin Eve im Laufe des Filmes die allseits bekannte und beliebte „Miss Moneypenny“ werden könnte. In 2 aktuellen Artikeln (in der selben Zeitung, dem „Daily Mail“!) bestätigt (angeblich ein von Harris selbst verfasster Reisebericht von ihrem Familienurlaub auf den Maledieven) und dementiert Harris gleichzeitig ihre Moneypenny-Rolle. Welcher Artikel nun stimmt und welcher nicht, ist natürlich derzeit schwierig herauszufinden – gut möglich, dass den Reisebericht großteils ein Journalist geschrieben und auch ein bisschen etwas dazugedichtet hat (es werden dort auch mögliche Dreharbeiten in Indien erwähnt, die aber nicht stattfinden werden), ich würde dafür aber meine Hand noch nicht ins Feuer legen.
Wie erwähnt, dementiert Harris im zweiten Artikel die Gerüchte über Moneypenny, es sei demnach nie zur Diskussion gestanden: „Die Idee, dass ich Moneypenny spielen werde war ein interessantes, hitziges Gerücht. Aber Eve ist nicht jemand, der im Büro vor dem Schreibtisch glücklich wird, sie braucht Action in ihrem Leben. Was viel Schusstraining für mich bedeutete!“

Eine vermeintliche Hiobsbotschaft kam heute vom britischen Mirror, wonach SKYFALL außer der Türkei keinen weiteren Vor-Ort-Drehort außerhalb Großbritanniens enthalten könnte. Gleich vorweg: Da es bisher nur relativ wenige Informationen zu Vor-Ort-Dreharbeiten außerhalb Großbritanniens gibt (bis auf die Türkei, die bereits bestätigt wurde, waren ua. noch Indien, Südafrika und China im Gespräch, wobei wohl nie Dreharbeiten in allen drei Ländern gleichzeitig geplant waren, sondern entweder Südafrika oder Indien), bewegen wir uns hier leider auf sehr dünnem bzw. äußerst spekulativem Eis. Aber falls die Zeitungsberichte stimmen, dann wird wohl unter anderem der Strand des südenglischen Badeorts Bognor Regis für einen exotischen Badestrand außerhalb Englands herhalten müssen. Die Zeitung nennt eine anonyme Quelle: „Wenn ich jetzt sagen würde, dass ein paar von der Schauspielern und der Crew ein wenig enttäuscht wären, wäre das maßlos untertrieben. Eigentlich hätte an 6 verschiedenen ausländischen Orten gedreht werden sollen, aber nach finanziellen und technischen Schwierigkeiten hat man sich nun dafür entschieden, nur noch in der Türkei außerhalb Großbritanniens zu drehen!“ Trotzdem sei sich jeder der Crew sicher, dass SKYFALL einer der besten Bondfilme überhaupt werde und in Großbritannien gäbe es auch noch genügend ungenutzte, großartige Schauplätze… Immerhin wird 007 auf diese Weise weiterhin die britische Filmundistrie fördern… :) Bleibt zu hoffen, dass die großartige Cast und Crew auch mit weniger exotischen Locations einen tollen Bondfilm aus dem Hut zaubern kann.

Auf diesem traumhaften Strand in der Karib… äh im südenglischen Bognar Regis könnten Szenen für SKYFALL gedreht werden © Flickr-User t3mouse74

Nach den aktuellen SKYFALL-News kommen wir nun zu allgemeinen Neuigkeiten aus der Bondwelt.


Am 16.1.1962 fiel auf Jaimaika die erste Drehklappe des von Albert R. Broccolis und Harry Saltzman produzierten Filmes „Dr. No“. Zuerst musste der damals noch weitgehend unbekannte schottische Schauspieler Sean Connery, der die Rolle nur auf Umwegen bekam, am Flughafen in Kingston drehen, danach, noch am gleichen Tag, wurde auch jene Szene mit dem falschen Chauffeur gefilmt. Ganze 2 Minuten dieses Drehtages schaffen es schlussendlich in den fertigen Film, der am 5.10.1962 in London seine Weltpremiere feierte.

Zur Freude der Bondfans und des Handels erscheinen rechtzeitig zum 50. Jubiläumsjahr unzählige „Geburtstagsartikel“ – von Büchern, weiteren Publikationen, Blu-Rays, Dokumentationen, Modellbauserien, Ausstellungen, großen Fan-Events bis hin zum Höhepunkt des Bondjahres, dem Kinostart des 23. 007-Abenteuers SKYFALL im Herbst dieses Jahres.

Wie passend, dass vorige Woche auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas die neue James-Bond-Blu-Ray-Box von 20th Century Fox und Metro-Goldwyn-Mayer Studios vorgestellt wurde. Die Box wird alle bisherigen 22 offiziellen James-Bond-Filme in High-Definition-Qualität und auch einen freien Platz für die Blu-Ray von SKYFALL beinhalten. Es werden in dieser Box somit auch erstmals jene Bondfilme enthalten sein, die es bisher noch nicht auf Blu-Ray geschafft haben. Laut bisherigen Informationen werde die Box mehr als 130h Bonusmaterial (höchst wahrscheinlich jenes Material, das bereits auch auf der „Ultimate Edition“ auf DVD dabei war) und eine zusätzliche Bonus-Disc (diese Disc soll 1h zusätzliches Bonusmaterial mit bisher unveröffentlichten Clips aus den Bondarchiven liefern) beinhalten. Sobald es genauere Details zum Inhalt der Box gibt, werden wir euch natürlich informieren. Die Box wird am 1. Oktober 2012 erscheinen und kann bereits auf Amazon.de vorbestellt werden.

George Lazenby am Set von OHMSS mit seinen Bondgirls © Danjaq, LLC & UA Corp. via ‚Mail On Sunday‘

Der britische „Mail On Sunday“ hat letzten Sonntag eine 007-Sonderedition anlässlich des 50. Jubiläums herausgebracht, in der es zahlreiche bisher noch nicht veröffentlichte Bilder der Dreharbeiten zu sehen gibt. Auf dieser Seite könnt ihr euch durch die wirklich sehenswerten Photos klicken. Es gibt noch eine weitere erwähnenswerte aktuelle Aktion, so könnt ihr auf dieser Website eure 10 liebsten James-Bond-Filmposter wählen, welche es dann auf eine Sonderausgabe der britischen Post schaffen. Viel Spaß!

Und es geht noch weiter, denn ab dieser Woche können im Automobilmuseum in Southampton (Beaulieu National Motor Museum) bis Dezember 2012 in der Ausstellung „Bond in Motion“ 50 legendäre James-Bond-Autos genau unter die Lupe genommen werden. Es werden aber nicht nur die Autos, sondern auch alle anderen Vehikel wie Motorräder, Boote, Jets, Schlitten etc. gezeigt. Natürlich ist der Aston Martin DB5 aus Goldfinger darunter, aber auch Fahrzeuge, die man bisher noch nicht bestaunen konnte, wie beispielsweise der Ford Mustang Mach 1 aus „Diamantenfieber“ oder der Rolls Royce aus „Im Angesicht des Todes“. Bond- bzw. Autofans die dieses Jahr nach England reisen, sollten „Bond in Motion“ nicht verpassen! Hier eine kleine Gallerie:
[galleryview id=10]

JamesBond.de hält euch auf dem Laufenden!

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen

Benachrichtige mich bei
F.R.
Gast
F.R.

Es mögen ja Gerüchte sein, falls diese sich aber bestätigen bin ich ENTTÄUSCHT! Ein BOND wo an Locaions und Effekten eingespart wird, kann kein guter BOND-FILM werden!!!

F.R.
Gast
F.R.

Es mögen ja Gerüchte sein, falls diese sich aber bestätigen bin ich ENTTÄUSCHT! Ein BOND wo an Locaions und Effekten eingespart wird, kann kein guter BOND-FILM werden!!!

JamesBond.de verwendet Cookies, um deine Erfahrung beim Besuch unserer Website zu verbessern. Wir hoffen, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen darüber findest du in unserer Datenschutzerklärung. Akzeptieren Mehr lesen...