Home Spectre - Bond 24 BOND 24 heißt SPECTRE!

BOND 24 heißt SPECTRE!

von Gernot

Die offizielle Pressemeldung zum Drehstart von SPECTRE am Montag (weitere Infos folgen):

 

DAS 24. JAMES BOND ABENTEUER
 

 

DREHARBEITEN BEGINNEN IN KÜRZE
 

 

Regie: Sam Mendes
 

 

Produzenten: Michael G. Wilson und Barbara Broccoli
 

 

In der Hauptrolle Daniel Craig als James Bond 007
 

Die James Bond Produzenten Michael G. Wilson und Barbara Broccoli haben heute in den Londoner Pinewood Studios den Titel des 24. James Bond Abenteuers bekanntgegeben: SPECTRE. Bei dem Film von Albert R. Broccolis EON Productions, Metro-Goldwyn-Mayer Studios und Sony Pictures Entertainment führt Sam Mendes Regie. Daniel Craig übernimmt die Hauptrolle und kehrt in seinem vierten Film als Ian Flemings James Bond 007 zurück. Drehbeginn von SPECTRE ist am Montag, den 8. Dezember. Der Film wird in Großbritannien am 23. Oktober 2015 und in Deutschland am 29. Oktober 2015 in die Kinos kommen. Der US-Start ist am 6. November.

Neben Daniel Craig präsentierte Mendes weitere Darsteller, die erneut mit von der Partie sind, wie Ralph Fiennes, Naomie Harris, Ben Whishaw und Rory Kinnear, und stellte außerdem Christoph Waltz, Léa Seydoux, Dave Bautista, Monica Bellucci und Andrew Scott als neue Mitglieder des Casts vor. Außerdem enthüllte Mendes Bonds schnittigen neuen Aston Martin, den DB10, der exklusiv für SPECTRE entworfen wurde.

Eine mysteriöse Nachricht aus Bonds Vergangenheit setzt ihn auf die Fährte einer zwielichtigen Organisation, die er aufzudecken versucht. Während M damit beschäftigt ist, politische Mächte zu bekämpfen, um den Secret Service am Leben zu erhalten, kann Bond eine Täuschung nach der anderen ans Licht bringen, um die schreckliche Wahrheit zu enthüllen, die sich hinter SPECTRE verbirgt.

Die Basis der 007 Produktion befindet sich in den Pinewood Studios, außerdem wird on location in London, Mexiko City und Rom sowie in Tanger und Erfoud in Marokko gedreht. Außerdem wird Bond mal wieder in den Schnee zurückkehren, dieses Mal in Sölden sowie in Obertilliach und am Altausseer See in Österreich.

Wilson und Broccoli kommentierten die Ankündigung wie folgt: “Wir freuen uns sehr, dass wir Daniels vierten Film der Reihe bekanntgeben können und sind begeistert, dass Sam die Herausforderung angenommen hat, nach dem großen Erfolg von Skyfall nun auch bei SPECTRE die Regie zu übernehmen.“

Das Drehbuch schrieben John Logan und Neal Purvis & Robert Wade, Director of Photography ist Hoyte van Hoytema, für den Schnitt ist Lee Smith verantwortlich. Production Designer Dennis Gassner kehrt zusammen mit Costume Designer Jany Temime und Komponist Thomas Newman zurück. Action-Spezialist Alexander Witt ist der 2nd Unit Director. Stunt Coordinator ist Gary Powell, SFX Supervisor ist Chris Corbould und Visual Effects Supervisor ist Steve Begg.

Skyfall, der 23. James Bond Film, war ein weltweites Box Office Phänomen. Der Film startete in 70 Ländern auf Platz eins und spielte weltweit über 1,1 Milliarden Dollar ein. Außerdem stellte der Film einen neuen Kassenrekord in Großbritannien auf und spielte dort als erster Film über 100 Millionen Pfund ein.

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen

Benachrichtige mich bei
Manuel Hitz
Gast
Manuel Hitz

Ja Spoiler als Ausrede für Datenlecks zu nutzen, so wäre Spoiler ein Alibibegriff ja aber sonst ist ein Spoiler manchmal schön provokant!!!

ErnstStavroBlofeld
Gast
ErnstStavroBlofeld

Hi Fabian,

da hast Du vielleicht nen falschen Blofeld erwischt. Seit DAF gibts von mir ja zahlreiche (teils eliminierte) Doppelgänger ;-)
Ich hab im Forum keine Nachricht von Dir erhalten. Mich findest Du dort unter „ErnstStavroBlofeld“.

Samedi
Gast
Samedi

Gernot. Hauptsache Du schließt diese Seite nicht von heute auf morgen ! Allerdings sehe ich Probleme, in den nächsten Monaten über den Plot von Spectre zu spekulieren ohne das geleakte Wissen einfließen zu lassen. Ich habe ja Raoul Silva in Verdacht …

Gernot
Gast
Gernot

ja, ich denke vor allem die Möglichkeit, direkt auf einzelne Beträge zu antworten, ist doch ziemlich hilfreich :)

Gernot
Gast
Gernot

es tut mir leid. Diese ganze Situation ist natürlich komplett beschissen. Und auch ziemlich kurios……. auch für mich ist das hier jetzt nicht so einfach… trotzdem bitte ich alle, auf die Spoiler-Regelung zu achten und bedanke mich für eure Unterstützung und Verständnis.

Fabian Ritter
Gast
Fabian Ritter

Das neue Kommentarsystem hat natürlich Vorzüge. Man wird nach einer kurzen Eingewöhnungszeit, die Vorteile zu schätzen wissen. Ich persönliche war mit der vorigen Variante völlig zufrieden, doch gebe ich zu, dass das Neue langsam beginnt, Spaß zu machen! ;-)

Fabian Ritter
Gast
Fabian Ritter

Weil ich zugegeben neugierig war, habe ich nun doch bei einer der vielen Quellen im Internet Details zu SPECTRE gelesen. Keine Sorge: Bei mir gibt es keinen Spoiler!
Ich will bloß mal festhalten, dass ich mir von der Story schon etwas in der Art dachte. Also so weltbewegend ist das geleakte Material nun auch wieder nicht.
Ich bin also nach wie vor gespannt auf den 24. Bond-Film. :-)

Piz Gloria
Gast
Piz Gloria

Ich denke und hoffe, daß das, was heute morgen noch da stand (und auch sonst im Netz zu finde ist) die „frühe Fassung“ und nicht die endgültige war/ist.

Manuel Hitz
Gast
Manuel Hitz

ja im ersten Moment dachte ich auch ist jetzt diese Seite auch von unerwünschter Werbung und unnötigen Apps. infiziert!!!

Tja und dann hab ich interessiert nachgeforscht und hab dann doch mein Lob ausschütten müssen!!!!

Ernst Stavro Blofeld
Gast
Ernst Stavro Blofeld

So ein Bond im Sinne Flemings ist ja auch ein Stück weit konservativ und bleibt gerne bei alt bewährtem ;-)
Eigentlich hat das nur Vorteile, Du hast recht, Gernot. Aber es ist einfach ungewohnt. Das war einfach mein spontanes (und letztlich natürlich unbegründetes) Empfinden.

Danke Gernot, dass Du uns so gut auf dem Laufenden hältst. Vielen Dank für die kompetente Berichterstattung und die viele Arbeit, die Du da reinsteckst. Das ist einfach klasse! Dir ein paar schöne Feiertage bei OHMSS ;-)

Manuel Hitz
Gast
Manuel Hitz

ja die Schweizer Geheimnisse mit Ausreden wegen der Sicherheit sind in Filmen schon lange ein Baustein einer Bösewichtsstruktur!!! Aber die Modernität wie dieser neue App. passt nicht zu den konservativen Schweizern.

Gernot
Gast
Gernot

Was genau stört euch an dem neuen Kommentarsystem? Es bietet eigentlich das gleiche, wie das alte aber zusätzlich noch viel mehr Funktionen! Beispielsweise die Anmeldung mittels verschiedener Social Medias (Facebook, Twitter, Google), Sortierung der Beiträge wie man will, Bewertung von Beiträgen, Teilen von Beiträgen, Avatare, etc… Und wenn man keinen Social-Media-Account hat oder verwenden möchte, kann man auch einfach als Gast kommentieren…. ? Ich erkenne jedenfalls keinen Nachteil?

Fabian Ritter
Gast
Fabian Ritter

Habe dich im James Bond-Forum angeschrieben! :-)

Ernst Stavro Blofeld
Gast
Ernst Stavro Blofeld

Sorry, die alte Version hat mir besser gefallen …

Fabian Ritter
Gast
Fabian Ritter

Ich finde die neue App. nicht so gut.
Jetzt sehe ich aber wenigstens mal, wie unser Mister M aussieht. Habe extra eine neue Facebook-Adresse angelegt. Die alte habe ich vormals bereits ad Acta gelegt, da ich privat nur noch Threema benutze. Wobei wir mal wieder bei den Schweizern wären. Nicht wahr, Manuel?

Manuel Hitz
Gast
Manuel Hitz

Hei diese neue Applikation zum diskutieren ist ja genial!!!

Klaus Wagmann
Gast
Klaus Wagmann

Heute 12.12.14 in Obertiliach : SFX – Test mit Range – Rover Karosse, dabei wurde die Karosse mir einer Seilwinde beschleunigt und mit Wucht gegen mehrere Betonabweiser ( wie sie auf Autobahn- Baustellen verwendet werden ) gezogen und zur Explosion gebracht. Sah gut und sehr perfekt aus, war Optisch gut anzusehen ! Es geht voran !

Mister M
Gast
Mister M

Ach das mit den Finanzen hätte fast den Skyfall von MGM verursacht vor dem Kinohit Skyfall!!Aber es ist halt schlussendlich so wies ist Hauptsache bleib dass, die Reihe am Leben bleibt!!!!!! Samedi hatte aber teilweise schon ein Spur erkannt die aber selber nichts mit der Leistung Daniel Craig zu tun hatte: Sondern das königliche Kasino war das Risiko wert was dem ganzem Team zu verdanken war; das Quäntchen Trost legt die Fakten dar QS war halt wirklich nur ein Trost für Bond und so für mancher Fan nicht so toll wie CS!!! So passte der Name Skyfall ins Konzept der… Weiterlesen »

Fabian Ritter
Gast
Fabian Ritter

Nun eine Meldung, die Bond-Fans fassungslos machen dürfte. Demnach soll, anhand eines gehackten und gestohlenen Email-Verkehrs, der MGM Studios‘ Präsident Jonathan Glickman die Produzentin Barbara Broccoli dazu angehalten haben, das „explodierende“ Budget von etwa 300 Millionen Dollar auf 250 Millionen zu senken. Das dürfte auch erklären, weshalb der Drehort im norwegischen Spitzbergen auf Österreich verlagert wurde. Angeblich ist Broccoli nicht bereit auf Glickmans Ratschläge zur Kostensenkung einzugehen. Ich kann nur hoffen, dass Frau Broccoli standhaft bleibt. Den Rotstift bei einer Bond-Produktion zu schwingen, dürfte vielen Fans der Reihe negativ aufstoßen! Ach, wenn es doch nicht immer bloß um den großen… Weiterlesen »

Fabian Ritter
Gast
Fabian Ritter

@ Thadeusbraun: Ich teile deine Meinung, will aber folgendes ergänzen: Nach dem umstrittenen Rache-Bond QoS, waren Sam Mendes und das Team um Barbara Broccoli und Michael G. Wilson darum bemüht, die alten Bond-Fans zu versöhnen. Der Schritt zu einigen klassischen Bond-Elementen führte bekanntlich zu einem riesigen Erfolg an der Kinokasse. Doch gab es auch finstere Elemente. In „Skyfall“ wurde Bond von Agentin Eve angeschossen, was er nur knapp überlebt und ihn traumatisiert hat. Jemand der ein Trauma erlebt hat, ist bräsig und zeigt höchstens gedämpfte Emotionen. Das spielt Daniel Craig in „Skyfall“ sogar hervorragend. Das hätten Moore, Brosnan und sogar… Weiterlesen »

Friedhelm Muschnik
Gast
Friedhelm Muschnik

Jeder Bond-Darsteller zu seiner Zeit hatte etwas, was mir gefiel. Es gibt keinen schlechteren und besseren Bond-Darsteller. Connery brachte einen neuen Typus von Mann auf die Landwand; Lazenby war ungewöhnlich fit und in seinen Action-Szenen sehr überzeugend; Moore war der Gentleman; Dalton der hintergründige Bond. Brosnan war Brosnan. Craig gibt einen physisch überragenden Bond: Brutal, hart – aber dennoch leicht psychisch verletzbar. Und er hat einen gewissen unterschwelligen Witz, etwas von einem Lausebengel. Man sehe nur einmal seine Mimik in SF, wenn sich ihm die Prügelknaben in der Casino-Szene in den Weg stellen… Müsste ich mich für einen Bond entscheiden,… Weiterlesen »

Manuel Hitz
Mitglied
Manuel Hitz

Ach das mit den Finanzen hätte fast den Skyfall von MGM verursacht vor dem Kinohit Skyfall!! Aber es ist halt schlussendlich so wies ist Hauptsache bleib dass, die Reihe am Leben bleibt!!!!!! Samedi hatte aber teilweise schon ein Spur erkannt die aber selber nichts mit der Leistung Daniel Craig zu tun hatte: Sondern das königliche Kasino war das Risiko wert was dem ganzem Team zu verdanken war; das Quäntchen Trost legt die Fakten dar QS war halt wirklich nur ein Trost für Bond und so für mancher Fan nicht so toll wie CS!!! So passte der Name Skyfall ins Konzept… Weiterlesen »

Efrayim Alberti
Mitglied
Efrayim Alberti

Nun eine Meldung, die Bond-Fans fassungslos machen dürfte. Demnach soll, anhand eines gehackten und gestohlenen Email-Verkehrs, der MGM Studios‘ Präsident Jonathan Glickman die Produzentin Barbara Broccoli dazu angehalten haben, das „explodierende“ Budget von etwa 300 Millionen Dollar auf 250 Millionen zu senken. Das dürfte auch erklären, weshalb der Drehort im norwegischen Spitzbergen auf Österreich verlagert wurde. Angeblich ist Broccoli nicht bereit auf Glickmans Ratschläge zur Kostensenkung einzugehen. Ich kann nur hoffen, dass Frau Broccoli standhaft bleibt. Den Rotstift bei einer Bond-Produktion zu schwingen, dürfte vielen Fans der Reihe negativ aufstoßen! Ach, wenn es doch nicht immer bloß um den großen… Weiterlesen »

Efrayim Alberti
Mitglied
Efrayim Alberti

@ Thadeusbraun: Ich teile deine Meinung, will aber folgendes ergänzen: Nach dem umstrittenen Rache-Bond QoS, waren Sam Mendes und das Team um Barbara Broccoli und Michael G. Wilson darum bemüht, die alten Bond-Fans zu versöhnen. Der Schritt zu einigen klassischen Bond-Elementen führte bekanntlich zu einem riesigen Erfolg an der Kinokasse. Doch gab es auch finstere Elemente. In „Skyfall“ wurde Bond von Agentin Eve angeschossen, was er nur knapp überlebt und ihn traumatisiert hat. Jemand der ein Trauma erlebt hat, ist bräsig und zeigt höchstens gedämpfte Emotionen. Das spielt Daniel Craig in „Skyfall“ sogar hervorragend. Das hätten Moore, Brosnan und sogar… Weiterlesen »

thadeusbraun
Gast
thadeusbraun

Ich glaube nicht das Bardem Craig in SF an die Wand gespielt hat. Das liegt einfach an dieser polarisierenden und exaltierten Rolle. Eine verrückten Bösewicht zu spielen gibt dir halt mehr Ecken und Kanten, als einen Agenten zu spielen, den schon 5 Typen vor dir gespielt haben und über den es bereits 23 Filme gibt. Und ich finde, der Tatsache geschuldet liefert Craig in bisher jeden seiner Bond Filme eine außergewöhnlich gute Leistung!

Friedhelm Muschnik
Gast
Friedhelm Muschnik

Jeder Bond-Darsteller zu seiner Zeit hatte etwas, was mir gefiel. Es gibt keinen schlechteren und besseren Bond-Darsteller. Connery brachte einen neuen Typus von Mann auf die Landwand; Lazenby war ungewöhnlich fit und in seinen Action-Szenen sehr überzeugend; Moore war der Gentleman; Dalton der hintergründige Bond. Brosnan war Brosnan. Craig gibt einen physisch überragenden Bond: Brutal, hart – aber dennoch leicht psychisch verletzbar. Und er hat einen gewissen unterschwelligen Witz, etwas von einem Lausebengel. Man sehe nur einmal seine Mimik in SF, wenn sich ihm die Prügelknaben in der Casino-Szene in den Weg stellen… Müsste ich mich für einen Bond entscheiden,… Weiterlesen »

thadeusbraun
Gast
thadeusbraun

Ich glaube nicht das Bardem Craig in SF an die Wand gespielt hat. Das liegt einfach an dieser polarisierenden und exaltierten Rolle. Eine verrückten Bösewicht zu spielen gibt dir halt mehr Ecken und Kanten, als einen Agenten zu spielen, den schon 5 Typen vor dir gespielt haben und über den es bereits 23 Filme gibt. Und ich finde, der Tatsache geschuldet liefert Craig in bisher jeden seiner Bond Filme eine außergewöhnlich gute Leistung!

Samedi
Gast
Samedi

Craig hat seit SF keinen weiteren Film gemacht und dafür viel Bühnenerfahrung gesammelt. Das wird ihm in Spectre zugute kommen. Seine schauspielrische Leistung in CR war in der Tat die bislang beste. Ich will später nicht lesen: „Waltz hat Craig an die Wand gespielt“. So war es ja mit Javier Bardem in SF.

DAVID MARGREITER
Gast
DAVID MARGREITER

Ich glaube das Daniel Craig in seinem 4. Bond Einsatz SPECTRE wieder genauso geil sein wird wie in CR. Christoph Walz bei Bond- echt super den dieser Schauspieler ist grandios.
LG David

Mister M
Gast
Mister M

Äh sorry Fabian du bist nicht natürlich mit einbezogen in meine Aussage!!
Äh richtige Lust bedeutet für mich irgenwie auch ein Abenteuer dass einem niemand nehmen kann!!!!

Und übrigens deine Theorie sprühte wirklich von der Lust zu spekulieren, aber ja eben lösen halt so Springbrunnen meistens alberne Sprudel aus.

Samedi
Gast
Samedi

Craig hat seit SF keinen weiteren Film gemacht und dafür viel Bühnenerfahrung gesammelt. Das wird ihm in Spectre zugute kommen. Seine schauspielrische Leistung in CR war in der Tat die bislang beste. Ich will später nicht lesen: „Waltz hat Craig an die Wand gespielt“. So war es ja mit Javier Bardem in SF.

Fabian Ritter
Gast
Fabian Ritter

@ Mister M:
Meine Version ist von mir ernst gemeint. Man kann mir vieles nachsagen, aber nicht, dass ich albern bin!
Leute die selbst zugeben, dass sie hier nur Beiträge verfassen, um zu spotten, sind dagegen wirklich albern. Diesbezüglich gebe ich Jaybee vollkommen recht. Bloß lasse ich mir die Lust, am Einbringen von Gedanken, nicht durch irgendwelche Clowns nehmen – darin liegt der Unterschied!

Samedi
Gast
Samedi

SF war gerade angelaufen und John Logan hatte eine „sensationelle“ Idee für Bond 24. Fast zweiJahre später hat sich Eon die Rechte an der Figur Blofeld gesichert. Wenn dem so ist, sehe ich die Enttarnung von Quantum/Oberhauser als Spectre/Blofeld erst zum Ende. Andererseits wurde das Drehbuch derart oft korrigiert (Rückkehr von Purvis/Wade), dass von Logan’s ursprünglicher Idee nicht mehr viel übrig bleiben muss.

Manuel Hitz
Mitglied
Manuel Hitz

Äh sorry Fabian du bist nicht natürlich mit einbezogen in meine Aussage!!
Äh richtige Lust bedeutet für mich irgenwie auch ein Abenteuer dass einem niemand nehmen kann!!!!

Und übrigens deine Theorie sprühte wirklich von der Lust zu spekulieren, aber ja eben lösen halt so Springbrunnen meistens alberne Sprudel aus.

Mister M
Gast
Mister M

Jaybee sagt es richtig es wurde doch ein bisschen zu albern also bitte so eine dummes und dämliches Drehbuch von wegen Bond und Oberhauser/Blofeld seien Halbbrüder.

Efrayim Alberti
Mitglied
Efrayim Alberti

@ Mister M:
Meine Version ist von mir ernst gemeint. Man kann mir vieles nachsagen, aber nicht, dass ich albern bin!
Leute die selbst zugeben, dass sie hier nur Beiträge verfassen, um zu spotten, sind dagegen wirklich albern. Diesbezüglich gebe ich Jaybee vollkommen recht. Bloß lasse ich mir die Lust, am Einbringen von Gedanken, nicht durch irgendwelche Clowns nehmen – darin liegt der Unterschied!

Samedi
Gast
Samedi

SF war gerade angelaufen und John Logan hatte eine „sensationelle“ Idee für Bond 24. Fast zweiJahre später hat sich Eon die Rechte an der Figur Blofeld gesichert. Wenn dem so ist, sehe ich die Enttarnung von Quantum/Oberhauser als Spectre/Blofeld erst zum Ende. Andererseits wurde das Drehbuch derart oft korrigiert (Rückkehr von Purvis/Wade), dass von Logan’s ursprünglicher Idee nicht mehr viel übrig bleiben muss.

Manuel Hitz
Mitglied
Manuel Hitz

Jaybee sagt es richtig es wurde doch ein bisschen zu albern also bitte so eine dummes und dämliches Drehbuch von wegen Bond und Oberhauser/Blofeld seien Halbbrüder.

Jaybee
Gast
Jaybee

Dachte, was für ein herrlich unnützer und netter Chat.
Da machste als Bond-Fan mal mit.
Schade.
Schon nach meinem ersten Eintrag wurds- langweilig albern. Tschüß.

hansvonholstein
Gast
hansvonholstein

Was Bond nicht weiß, er und der junge Oberhauser sind Brüder.
Monique Delacroix, die spätere Mrs.Bond, hatte vor ihrer Ehe mit Andrew Bond eine kurze aber heftige Beziehung zu Oberhauser senior. Er österreichischer Skilehrer, sie schweizer Bergsteigerin; Da kann es in langen, alpinen Bergwinternächten schonmal . . .
Oberhauser junior wuchs dann jedoch bei seinen Großeltern auf.

thadeusbraun
Gast
thadeusbraun

Demnach hätte Eve Moneypenny absichtlich auf Bond geschossen. Das kann ich mir nur schwer vorstellen, da man sich so viel Mühe gemacht hat die Figur einzuführen. Das würde bedeuten Bond wäre früher. oder später hinter ihr her, da sie zu den Mitverschwörern gehören würde.
Vielleicht ist das tragische aus Bonds Vergangenheit auch einfach nur der Tod Vespers…

Jaybee
Gast
Jaybee

Dachte, was für ein herrlich unnützer und netter Chat.
Da machste als Bond-Fan mal mit.
Schade.
Schon nach meinem ersten Eintrag wurds- langweilig albern. Tschüß.

hansvonholstein
Gast
hansvonholstein

Was Bond nicht weiß, er und der junge Oberhauser sind Brüder.
Monique Delacroix, die spätere Mrs.Bond, hatte vor ihrer Ehe mit Andrew Bond eine kurze aber heftige Beziehung zu Oberhauser senior. Er österreichischer Skilehrer, sie schweizer Bergsteigerin; Da kann es in langen, alpinen Bergwinternächten schonmal . . .
Oberhauser junior wuchs dann jedoch bei seinen Großeltern auf.

thadeusbraun
Gast
thadeusbraun

Demnach hätte Eve Moneypenny absichtlich auf Bond geschossen. Das kann ich mir nur schwer vorstellen, da man sich so viel Mühe gemacht hat die Figur einzuführen. Das würde bedeuten Bond wäre früher. oder später hinter ihr her, da sie zu den Mitverschwörern gehören würde.
Vielleicht ist das tragische aus Bonds Vergangenheit auch einfach nur der Tod Vespers…

Mister M
Gast
Mister M

Fabian interessante Theorie vielleicht stellt sich der Fehlschuss auf Bond in SF als Absicht heraus weil Bond seine Vergangenheit antastete!!!

Fabian Ritter
Gast
Fabian Ritter

Weil es gerade so herrlich ist, zu spekulieren, kommt nun meine Version: Quantum arbeitet letztlich mit SPECTRE zusammen. Bereits Mr. White, jedoch auch Raoul Silva haben indirekt für SPECTRE gearbeitet. Nicht umsonst führte Bond seine Vorgesetzte M (Judi Dench) zum Familienanwesen „Skyfall“. Der Tot von Bonds Eltern in den Bergen wurde erwähnt. Mendes greift ja bekanntlich einiges von seinem ersten Bond-Film auf. Nicht nur die fragwürdige Seilschaft von M mit Sir Robert King (in TWINE), auch eine Verbindung zu Mr. Oberhauser wird ans Licht kommen. Blofeld entpuppt sich als Oberhauser, der einst für den MI6 arbeitete. Die Ermordung der Eltern… Weiterlesen »

Sprotte
Gast
Sprotte

Also die These:
„James, ich bin der Mörder deiner Eltern“ ist mindestens so schrecklich, wie
„James, ich bin dein Vater“!
Bitte, bitte, nicht!!!
Aber Sam „Well, I’m feeling so good“ Mendes ist vermutlich auch das noch zuzutrauen.
Sollte es so kommen, wäre die logische Konsequenz nur:
In Bond 25 wird James’s Vergangenheit ein Thema sein, man muss ja öfter mal was Neues wagen! :-)
Vielleicht kommt Connery ja doch noch mal zurück.
(Daniel, ich bin dein Grandpa….)

Jaybee
Gast
Jaybee

Hat da etwa einer die Bücher gelesen? “Oberhauser” ist eine Figur aus der Kurzgeschichte „Octopussy“. Ein Österreicher, der sich um Bond als Kind gekümmert hat, nachdem seine Eltern bei einer Bergtour umgekommen sind. Ach Herrjeh- da fallen mir gleich so einige filmische Links ein, um die Story mit der Buchvorlage zu verknüpfen: Warum sind die Eltern verunglückt? Unfall? Mord? Was hat Oberhauser damit zu tun? Wenn er in Bonds Alter ist- ein Freund aus der Kindheit? Der Sohn von Oberhauser, der sich für die gegnerische Seite entschieden hat?Könnte echt spannend werden!Jetzt haben wir alle was zum Kauen. Zumindest bis zum… Weiterlesen »

Manuel Hitz
Mitglied
Manuel Hitz

Fabian interessante Theorie vielleicht stellt sich der Fehlschuss auf Bond in SF als Absicht heraus weil Bond seine Vergangenheit antastete!!!

Ernst Stavro Blofeld
Gast
Ernst Stavro Blofeld

@Neubuerger: Das ist eine interessante These und ich kann mir sehr gut vorstellen, dass Blofeld in irgendeiner Form in den Tod von Bonds Eltern verwickelt sein könnte. Es würde zum aktuellen Stil der Bondfilme passen und da mit Oberhauser ein vermeintlich Bekannter von Bond gewählt wurde (eben dessen früherer Ski-Lehrer), könnte das passen.

JamesBond.de verwendet Cookies, um deine Erfahrung beim Besuch unserer Website zu verbessern. Wir hoffen, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen darüber findest du in unserer Datenschutzerklärung. Akzeptieren Mehr lesen...