Home Spectre - Bond 24 SPECTRE: Neue Szenenbilder und Musikvideo zum Titelsong!

SPECTRE: Neue Szenenbilder und Musikvideo zum Titelsong!

von Gernot

Zusammen mit dem finalen Trailer hat Sony auch ein letztes Set offizieller Szenenbilder freigegeben, die wir euch nicht vorenthalten wollen. Des Weiteren haben wir unser 007-TV-Programm aktualisiert, rechtzeitig zum Spectre-Start gibt es auch im Free-TV wieder einiges an 007-Material zu sehen. Und das äußerst gelungene Musikvideo zum Titelsong WRITING’S ON THE WALL von SAM SMITH ist aufgetaucht – ihr findet das Video auf Youtube bzw. gleich hier unten eingebunden (Achtung vor vermeintlichen Spoilern – das Musikvideo enthält einige Sequenzen aus dem Film, die in noch keinem anderen Trailer enthalten waren!). Was meint ihr, wenn ihr euch das Lied in Verbindung mit den Filmbildern anseht? SAM SMITHs Titelsong hat es übrigens als erster 007-Song überhaupt auf die Nr. 1 der UK-Charts geschafft!

007 in Mexiko. 2015 Sony Pictures Releasing GmbH
007 an der Waffe. 2015 Sony Pictures Releasing GmbH
Madeleine Swann in Action. 2015 Sony Pictures Releasing GmbH
Bond und Swann. 2015 Sony Pictures Releasing GmbH
Bond und Hinx kämpfen. 2015 Sony Pictures Releasing GmbH
Jungs und ihre Spiezeuge... 2015 Sony Pictures Releasing GmbH
007 und Q. 2015 Sony Pictures Releasing GmbH
007 in Österreich 1. 2015 Sony Pictures Releasing GmbH
007 in Österreich 2. 2015 Sony Pictures Releasing GmbH
Bond und Tanner auf der Themse. 2015 Sony Pictures Releasing GmbH

Wie gefallen euch die neuen Setbilder? Was sagt ihr zum finalen Trailer? Wie begeistert seid ihr von Sam Smiths Titelsong „Writing’s On The Wall“? Hinterlässt uns einfach hier oder auf unserer Facebook-Seite einen Kommentar, macht bei unserer Umfrage mit oder diskutiert mit anderen Bondfans in unserem James Bond Forum über die aktuellen Geschehnisse und Neuigkeiten aus der Bondwelt. Nur noch 22 Tage bis zur Weltpremiere… der Countdown läuft!

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen

Benachrichtige mich bei
Manuel Hitz
Gast
Manuel Hitz

Ja und für manche geht die Poltik sehr stark ins Medienbusiness rein!!! „Was aber wieder dafür spricht das Techtel Mechtel um Bondfilme und deren Songs, zeitgemäss sind in unserer Gesellschaft“

Nur eben daraus könnte man den Schluss ziehen, dass der Geschmack des Lebens nicht immer der Homosexulität ist!! Sondern das Moderne Zeitverständis geht manchmal dafür zu sehr ins Bisexuelle!!!

Manuel Hitz
Gast
Manuel Hitz

Wenn 2018 noch ein Film mit Craig kommt dann sind alle anderen Kanditaten raus; wenn nicht sind Cooper oder Tom Hardy nur knapp älter oder Damian Levis würde mit 46 Die Rolle bekommen und etwa 3 Bondfilme drehen!!!

GideonCraig
Gast
GideonCraig

Moin allerseits!! :D Der Song von Sam Smith war/ist ein Wagnis gewesen. Ein junger Mann, Anfang 20, mit nicht sehr langer Bühnenerfahrung, singt nicht irgendeinen Song, sondern DEN SONG für den neusten Bond-Film!!! Der langlebigsten Filmserie der (bisherigen ;) ) Filmgeschichte!!! Ein Wagnis – jedoch ein besonderes, da man mit dem „Wandel der Zeit“ mitgeht. Warum soll nicht ein homosexueller Mann einen Song, u.a. im Falsett, singen, für eine Figur, die in der zeitgenössischen Kultur, als DIE INKARNATION DER MÄNNLICHKEIT GILT?!? Dieser Song strotzt nur vor Emotionen!! Liebe, Trauer, Stärke, Verlust: Alles, was die Figur Bond ausmacht, egal ob die… Weiterlesen »

GideonCraig
Gast
GideonCraig

Guten Morgen Zusammen!!! :D sooo…, nun nehme ich auch mal die Zeit, um zu den ganzen „BREAKING NEWS“, aus der Klatschwelt, meinen Senf dazuzugeben. ;) Alles in allem, findet ein Spießroutenlauf statt, in dem indirekt der „letzte, theoretische“ Bond-Film. mit Danel Craig, beworben wird. Natürlich möchte Daniel sein Geld verdienen, sowohl mit den Bond-Filmen, als auch in anderen Projekten. Und da ein Bonddreh eben sehr Zeit- und Körperintensiv ist, lässt er sich dies auch „ein wenig“ besser bezahlen: VERSTÄNDLICH!! Ich halte ihn, zumindest von seiner Rollenwahl und seinen Auftritten in der Presse, etc. als einen absolut bodenstänidigen Kerl, wie z.B.… Weiterlesen »

Manuel Hitz
Gast
Manuel Hitz

Henry Cavill hat schwarze haare optisch also auch von der Frisur her zu nahe an Roger Moore: Darum scheint mir Damian Lewis eine äusserst interessante Variante weil er noch nicht so der grosse Wurf wäre und anders aussieht meines Erachtens auch sehr sympathisch vom Gesicht her ist!!!

Ernst Stavro Blofeld
Gast
Ernst Stavro Blofeld

Interessant – klingt logisch. Ich bin momentan ja nicht so intensiv in der Materie, da mir gerade einfach die Zeit fehlt. Deshalb vielen Dank für Deine Ausführungen. Ich hoffe, Du behältst nicht recht ;-)

Denn ich würde gerne Daniel Craig in Bond25 sehen …

Fabian Ritter
Gast
Fabian Ritter

Ich bin zurzeit ganz gut drin in der Bond-Thematik. Daher mal meine Sicht der Dinge. Dass Craig nun den Gehaltspoker einsetzt, wird von vielen Fans geteilt. Auf mich wirkt das eher so als habe Craig eine Art Burnout. Anders ist seine scharfe Rhetorik kaum zu erklären. Natürlich wünsche ich mir, dass Craig sich von den Strapazen der SPECTRE-Dreharbeiten erholt und doch wieder in die Rolle des Bond zurückkehrt. Sicher bin ich da aber nicht. Dass nach SPECTRE Ernst Stavro Blofeld in den Fokus rückt und Bond 25 „Blofeld“ heißen könnte, halte ich für wahrscheinlich, weswegen Craig dem Franchise auch erstmal… Weiterlesen »

Ernst Stavro Blofeld
Gast
Ernst Stavro Blofeld

Daniel Craig soll aufhören? Natürlich möglich, aber nach meinem Gefühl eher unwahrscheinlich. Craig hat meines Wissens vertragliche Verpflichtungen für einen 5. Bondfilm und so wie ich das sehe, dürfte die Geschichte um James Bond auch noch einen weiteren Bondfilm benötigen. Dass Craig während des Abschlusses der Story aussteigt, halte ich für unwahrscheinlich. Vielleicht will Craig die Gage noch etwas hochtreiben ;-) aber ich bin fest davon überzeugt, dass er die Geschichte um James Bond als Hauptdarsteller durchziehen wird. Danach gibt es wieder einen neuen James Bond und einen neuen Schwerpunkt. Craig aber ist der Darsteller, der die Geschichte um James… Weiterlesen »

Manuel Hitz
Gast
Manuel Hitz

ja ich weiss Vin Diesel weicht am meisten ab von der Vorlage aber lieber ihn als Tom Hardy!!! Henry Cavill ist mir aber wieder vom optischen her zu klassisch!! Und Vin Diesel ist eben auf seine Art gut den Galgen-Humor den ich angedeutet habe würde zu Bond passen natürlich optisch ist er nicht geeignet aber vom spielerischen würde er in den neuen rohen Bond passen er ist zwar klein aber oho!…! Aber darum fällt bei mir auch Tom Hardy weg…!!! Damian Lewis optisch für mich ebenfalls vorne nach der Blonden und Schwarzen Version würde nach der erfolgreichen Blonden Ausführung ein… Weiterlesen »

Fabian Ritter
Gast
Fabian Ritter

Vin Diesel als Bond?
Der soll lieber bei „Fast & Furious“ bleiben.
Ein Bond-Darsteller sollte auch nicht zu sehr von der Vorlage abweichen.
Vin Diesel hat nichts von dem, was einen guten Schauspieler auszeichnet. Im Prinzip spielt er immer nur sich selbst; ebenso wie Jason Statham.

Manuel Hitz
Gast
Manuel Hitz

Also wegen dem Aussehen würde ich Damian Lewis nehmen, Idris Elba hat
für mich weit mehr als passable Bond-Gesichtszüge , Van Diesel ist zwar
villeicht der älteste und roheste Kanditat aber ich würde in trotz
seinem speziellen Humor und Thrillererfahrung sehr gerne mal als James
Bond sehen!!!

Fabian Ritter
Gast
Fabian Ritter

Gute Rangfolge. Dem kann ich mich glatt anschließen. Da Henry Cavill auch noch recht jung ist und im Jahr 2005 bereits als Nachfolger von Pierce Brosnan im Gespräch war, hätte er für mich auch Vorrang. Wobei ich nicht ganz sicher bin, ob Tom Hardy bei mir auf dem zweiten Platz rangiert, oder erst nach Lewis auf dem 3. Platz. Irgendwie ist mir Lewis eine kleine Idee lieber als Hardy. Rein subjektiv natürlich! :-) PS: Cavill hat Solo in Codename U.N.C.L.E genial gespielt. Optisch würde die Bond-Rolle am ehesten zu ihm passen, weil sein Erscheinungsbild mit der Haarlocke, die in die… Weiterlesen »

Sheriff Pepper
Gast
Sheriff Pepper

Daniel Craig seine Bond-Müdigkeit ist nicht neu, nach Skyfall war es ähnlich.
Da war ihm auch nach einer mindestens 2-jährigen Pause. Das das jetzt von der Presse so hochgejubelt wird, halte ich persönlich für einen Teil der Promotion. So nach dem Motto: Craig´s letzter Bond, den muß man unbedingt sehen! Falls er doch aufhört sollte, wären meine Favoriten bis jetzt wie folgt:
1. Henry Cavill, 2. Tom Hardy, 3. Damian Lewis

Fabian Ritter
Gast
Fabian Ritter

Ich wäre gerne bei der Premiere in London dabei. Bin allerdings dazu nicht solvent genug. :-(

Fabian Ritter
Gast
Fabian Ritter

Einem aktuellen Interview nach zu urteilen, hat Daniel Craig endgültig genug von James Bond. Angeblich soll Damian Lewis sein Nachfolger werden, wenn man einer britischen Quelle Vertrauen schenken kann. Damit Bond 25 nicht erst im Jahr 2021 erscheint, sollte man Craigs Wunsch beherzigen. Auch wenn er sich noch nicht 100 % festgelegt hat. Er ist einfach Bond-müde und nicht mehr sehr motiviert. Was angesichts seiner Strapazen verständlich ist. Auch Connery wollte nach seinem vierten Bond nicht mehr weiter machen. Lewis halte ich übrigens für eine ausgezeichnete Wahl. Er passt optisch gut (trotz roter Haare) und kann sich wohl aufgrund seiner… Weiterlesen »

Manuel Hitz
Gast
Manuel Hitz

ja so ging es mir auch vorallem die Instrumentalersion ist schrecklich für den für das erste Hörerlebnis des Songs, aber mit Orchester und der Illustrierung des Songs zeigt es haargenau warum Sam Smith immer wieder die britischen Charts stürmt weil Gesichtszüge und Tonhöhe zueinander abstimmen kann wie kein anderer!!!

Willy Henkers
Gast
Willy Henkers

Erstes Hören, da dachte ich „omg“. Nun mit dem Video bekommt der Song und Smith Interpretation eine völlig neue Dimension. Wer den Zeilen im Song lauscht und das mit dem Video verbindet – der sieht schnell: Das Ding passt perfekt!!!! Jeder der Ahnung von Musik hört das die orchestrale Begleitung im Hintergrund das Gesamtbild perfekt abrundet. **** Zum Spectre Start muss ich gestehen, dass ich bei SF total neugierig war vorher. Jetzt vor Spectre ist die Spannung nicht mehr zu ertragen, daher gibt’s in den nächsten Tagen mit einem befreundeten Bond-Freak eine kleine Soire an den Wochenenden! In diesem Sinne… Weiterlesen »

Manuel Hitz
Gast
Manuel Hitz

Genau bin ebenfalls deiner Meinung, und Sam Smith ist auch nützlich um sich gesellschaftlich zu Positionieren nämlich das die Bondproduzenten Respekt vor Gleichgeschlechtlichen-Paare haben!!

danielcc
Gast
danielcc

Ich bin Bondfan und finde den Song großartig.
Dass er Nr. 1 ist zeigt, dass die Produzenten den richtigen Interpreten gewählt haben. Bondfans muss der Song nicht gefallen, die gehen sowieso in den Film rein. Aber als Marketing Instrument, um auf den Film aufmerksam zu machen, und vielleicht sogar Leute in den Film zu locken die ihn sonst nicht unbedingt sehen würden, ist er genial. Alles richtig gemacht, Mission erfüllt

Gernot
Gast
Gernot

auch wenn der Song nicht alle überzeugt, haben die Produzenten wohl alles richtig gemacht, denke ich. Überall wird derzeit über den Song diskutiert und dadurch kommen die Leute auch zwangsweise mit dem Film in Verbindung und gehen dann auch ins Kino.

Und wenn wir ehrlich sind, ist es doch ziemlich egal, wie gut oder schlecht der Titelsong ist, Hauptsache der Film ist gut. „You Know My Name“ hat auch nicht alle überzeugt, aber CR war ein Riesenerfolg. Und SF wäre auch mit einem anderen Titelsong erfolgreich gewesen.

Fabian Ritter
Gast
Fabian Ritter

Wie gesagt, für mich ist der Titelsong nicht der Burner; er ist aber immerhin passabel.

Außerdem finde ich die stilvoll inszenierten epischen Aufnahmen sehr beeindruckend. Habe das Video auch mal ganz ohne Ton angeguckt und bloß die Ästhetik genossen.

PS: Ach ja, ich bin übrigens auch Bondfan – und zwar seit 1997. :-)

Fabian Ritter
Gast
Fabian Ritter

Du sagst es.

Fabian Ritter
Gast
Fabian Ritter

Nicht unbedingt. Grandios finde ich WOTW ja nicht. Allerdings bei weitem auch nicht grottenschlecht.
Der Song ist lange nicht so kitschig, wie etwa „All Time High“ und nicht so belanglos und unpassend wie „Die Another Day“.
Ich bin übrigens Baujahr 1983. Vielleicht liegt’s ja auch daran?! ^^ Bin quasi zur Blütezeit von Michael Jackson groß geworden.

Manuel Hitz
Gast
Manuel Hitz

Und ich bin auch Bondfan vielleicht ist der Song keine gute Untermalung aber als Einstimmung und Ausklang wäre das einer der bestens Songs: Und Sam Smith hätte mann nicht arrangiert wenn seine konstant hohen Ton-Ausbrüche ihn nicht in die Top-Charts der Briten gebracht hätten!! Und die Bilder dazu zeigen mal wider das Sam Smith genau das Singt was er fühlt und bei Voice scheiterten schon viele an Sam’s einzigartigen Songs!!!

Gernot
Gast
Gernot

ich bin Bondfan und mir gefällt der Song. Also hast du schon einmal einen! :)

Und ich denke, du täuscht dich ein bisschen. Die Meinungen sind gemischt, der Song polarisiert, keine Frage – in den meisten Umfragen die ich gesehen habe, halten sich positive und negative Meinungen so ziemlich die Waage. Ich denke, es ist nicht der beste, aber auch nicht der schlechteste Bondsong.

Vor allem in Verbindung mit der Titelsequenz wird Song jedenfalls wunderbar funktionieren, da habe ich gar keine Bedenken.

Ernst Stavro Blofeld
Gast
Ernst Stavro Blofeld

Die Filmauszüge sind beeindruckend und machen noch mehr Lust auf den Film (was nur schwer möglich ist, da die Vorfreude auf SPECTRE – jetzt, wenige Wochen vor der Premiere – nun fast ins Unermessliche geht). Aber nein, auch die Bilder machen den Song nicht besser. Im Gegenteil: Irgendwie wirken besonders die endlos scheinenden hohen Töne äußerst unpassend und deplaziert, wenn sie James bond untermalen. Bond und Smiths Kopfstimme – das geht einfach nicht zusammen, sorry! Hätten die Bondmacher noch die Möglichkeit, sollten sie noch schnell Sam Smiths Version gegen die von Sonja Karlberg austauschen. Das wäre um Welten besser. Aber… Weiterlesen »

Fabian Ritter
Gast
Fabian Ritter

Ich vergebe dir! ;-)

Fabian Ritter
Gast
Fabian Ritter

Das Video trägt für mich nicht dazu bei, dass ich den Song nun anders wahrnehme als vor der Veröffentlichung des Clips. Die Szenen deuten auf eine Liebesgeschichte zwischen Bond und Madeleine Swann hin, die wiederrum an die Romanzen zwischen 007 und Vesper („Casino Royale“) erinnern. Aber auch an das Anbändeln Bonds mit Tracy in „Im Geheimdienst ihrer Majestät“.
Sehr stilvoll und man erkennt die Handschrift von Sam Mendes.
Ich bin nach wie vor gespannt auf den Film und bin schon jetzt beeindruckt von den malerischen Landschaftsaufnahmen, die wir in „Spectre“ zu sehen bekommen werden.

Gernot
Gast
Gernot

es wird einen anderen Ort darstellen.

JamesBond.de verwendet Cookies, um deine Erfahrung beim Besuch unserer Website zu verbessern. Wir hoffen, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen darüber findest du in unserer Datenschutzerklärung. Akzeptieren Mehr lesen...