Home No Time To Die (B25) [Update!] Bond 25 News-Round-Up: Weiterhin nur Gerüchte, immer noch keine offiziellen Neuigkeiten!

[Update!] Bond 25 News-Round-Up: Weiterhin nur Gerüchte, immer noch keine offiziellen Neuigkeiten!

von Gernot

[UPDATE-08/05/2018]: ACHTUNG! Es folgen unbestätigte Gerüchte: Glaubt man den neuesten Gerüchten des besagten Reddit-Users (siehe unten), dann soll die weibliche Hauptrolle der Bösewichtin von Hollywood-Star Angelina Jolie gespielt werden – Boyle soll sie von Anfang an für diese Rolle gewollt haben und nun versuche man, sie dafür zu gewinnen. Für die zweite weibliche Hauptrolle, die junge MI6-Agentin, soll neben der erwähnten Sophie Rundle u.a. auch Lily James, Ella Purnell und Antonia Thomas vorgesprochen haben bzw. sich mit Boyle getroffen haben. Boyle könnte laut dem Reddit-User auch eine völlig unbekannte und unerfahrene Schauspielerin für diese zweite Rolle nehmen, er erwähnt hier den Namen der Sängerin Dua Lipa. Generell soll Daniel Craigs letzter Film sehr „britisch“ und „lockerer im Ton“ werden, verglichen zu den vorherigen Bond-Streifen und man versuche sich an dem Film „Logan“ der X-Men-Serie zu orientieren (was irgendwie dem vermeintlich lockeren Ton des Filmes widersprechen würde…).

Wie erwähnt, diese Neuigkeiten sind mit sehr viel Vorsicht zu genießen – es gibt noch keine anderen Hinweise oder Bestätigungen dafür, der Reddit-User ist derzeit die einzige Quelle dafür. Wir werden in den nächsten Wochen/Monaten sehen, was davon bzw. ob es überhaupt tatsächlich stimmt.

************************

Eigentlich dachte ich ja Anfang dieses Jahres, dass wir bis Anfang Mai zumindest die Regie- und leidige Studio-Frage geklärt haben werden („kurze“ Anmerkung: der kriselnde EON-Partner MGM sucht ein Filmstudio, das den neuen Bondfilm (bestenfalls erneut ein Vertrag über mehrere Filme) in die Kinos bringt, nachdem der Deal zwischen MGM & Sony Pictures mit SPECTRE ja ausgelaufen ist; in den USA scheint bzw. schien mit dem noch jungen und relativ kleinen Annapurna bereits ein Partner gefunden worden sein, für die internationale Kinovermarktung war bzw. ist man aber immer noch auf der Suche; neuesten Gerüchten zufolge könnte MGM vielleicht überhaupt verkauft bzw. von einem der großen Studios (Sony, MGM, etc.) gekauft werden, und MGM könnte für diese Verhandlungen die Marke „James Bond“ als ihr großes Ass im Ärmel benutzen, um einen möglichst guten Deal ans Land zu ziehen (was die aktuelle Situation rund um die bevorstehende 007-Produktion nicht gerade vereinfacht und vielleicht auch den vermeintlich sicheren Deal mit Annapurna gefährdet?)).

Doch leider gibt es noch immer keine „bestätigten“ Neuigkeiten. Ich habe zwar mittlerweile schon von mehreren Seiten gehört, dass sich die Produzenten bereits für Danny Boyle als Regisseur von Craigs (allem Anschein nach) letztem Bondfilm entschieden haben sollen, trotzdem möchte oder kann man von Seiten der Verantwortlichen immer noch keine Erklärung dafür herausgeben.

Die Branchenblätter „Variety“ und „The Hollywood Reporter“ halten es mittlerweile für „unwahrscheinlich“, dass EON & MGM den geplanten Kinostart für BOND 25 Ende 2019 halten können, immerhin wird Boyle vor 007 (wie bereits berichtet) auch noch eine Musical-Komödie für „Working Title“ drehen, die ebenfalls im Herbst 2019 durch „Universal“ erscheinen wird. Die Dreharbeiten für diesen Film starten bereits in diesen Tagen, in den nächsten Monaten wird bis ca. Juli 2018 an zahlreichen Locations in Großbritannien gedreht. Noch dürfte das geplante B25-Erscheinungsdatum (November/Oktober 2019) zwar machbar sein, aber sollte es zu weiteren Verzögerungen kommen bzw. sollte sich etwa die Studiofrage noch weiter in die Länge ziehen, könnte tatsächlich eine Verschiebung von BOND 25 drohen.

Ein weiterer Grund für eine Verschiebung des geplanten Kinostarts, der kürzlich in den (Boulevard-) Medien die Runde gemacht hat – der aber derzeit ebenfalls nicht bestätigt werden kann – ist die erfreuliche Nachricht, dass Daniel Craig und seine Ehefrau Rachel Weisz Nachwuchs erwarten. Die Geburt ihres Kindes dürfte diesen Herbst erfolgen und Daniel Craig würde somit seine voraussichtlich im Dezember 2018/Januar 2019 startenden und höchstwahrscheinlich letzten Bond-Dreharbeiten als frischgebackener Vater erleben (er hat bereits eine 25-jährige Tochter aus einer früheren Beziehung).

In den letzten Wochen haben die Meldungen eines anonymen Users (‚CashleyPersia‘) auf der Social-News-Plattform reddit für einige Diskussionen unter Bondfans weltweit gesorgt hat. Normalerweise bin ich ja sehr vorsichtig mit den Verbreiten von (völlig unbestätigten und derzeit nicht überprüfbaren) Gerüchten, aber um die aktuellen Meldungen ein bisschen besser einordnen zu können, fasse ich diese Reddit-Gerüchte einfach mal zusammen – danach folgt eine kurze (persönliche) Einschätzung ebendieser:

1) Danny Boyle als Regisseur soll bereits fixiert sein
2) Drehbuchautor John Hodge soll seinen Drehbuch-Entwurf bereits fertiggestellt haben. Er könnte der einzige Drehbuchautor des Filmes bleiben. Danny Boyle soll nicht am Drehbuch mitwirken.
3) Annapurna soll den Film in den USA ins Kino bringen, international soll es MGM zusammen mit Warner Bros. versuchen
4) Die britische Schauspielerin Sophie Rundle soll die Favoritin auf eine weibliche Hauptrolle des Filmes sein
5) Boyles Bondfilm soll einen weiblichen „Haupt-Bösewicht“ vorweisen, für den die Produzenten gerne eine bekannte „A-List-Schauspielerin“ hätten. Das Casting für diese Rolle soll bereits im Laufen sein. Boyle soll sich auch bereits mit einigen bekannten Schauspielerinnen getroffen haben bzw. dies noch in der nächsten Zeit tun. Die Figur soll eine „persönliche Verbindung“ zu Bond aufweisen.
6) Es soll auch noch eine zweite weibliche Besetzung geben, nämlich die einer jungen, weiblichen MI6-Agentin, für die Bond der Mentor sein soll. Diese Rolle könnte inoffiziell bereits besetzt worden sein.

Boyle als Regisseur wurde, wie eingangs bereits erwähnt, auch schon von anderen Seiten mehr oder weniger bestätigt. Dass Boyle derzeit keine Zeit hat, um am Bond-Skript mitzuarbeiten, sondern dieses von seinem Freund und Kollegen Hodge alleine geschrieben wird, ist denkbar. Das Gerücht um Annapurna kennen wir ebenfalls bereits – auch Warner Bros. wurde in den letzten Monaten von diversen Branchenblättern immer wieder erwähnt – als große Unbekannte gilt hier aber weiterhin MGM selbst – erst kürzlich wurde CEO Gary Barber (der übrigens ein sehr gutes Verhältnis mit den Bond-Produzenten gehabt haben soll) überraschenderweise entlassen und der bereits angesprochene mögliche Verkauf könnte vieles, was bereits als sicher galt, noch umwerfen. Die noch relativ unbekannte Schauspielerin Sophie Rundle könnte durchaus für die junge MI6-Agentin passen (wie viele andere junge Schauspielerinnen auch?), wobei ich persönlich doch sehr stark hoffe, dass die junge MI6-Agentin (hatten wir ja auch bereits das ein oder andere Mal) und der weibliche Hauptbösewicht (mit „persönlicher Verbindung“ zu 007?) nichts mit der „goldenen Filmidee“ von Boyle zu tun haben – da würde hoffentlich noch mehr kommen…

Grundsätzlich klingt das ja alles halbwegs plausibel und glaubwürdig, trotzdem ist es mit sehr viel Vorsicht zu genießen. Zum Reddit-User selbst ist zu sagen, dass dieser in den letzten Jahren bereits zahlreiche Beiträge zu Bond (und auch Star Wars) geschrieben hat, von den einige definitiv nicht eingetroffen sind. Erst letztes Jahr war er sich noch sicher, dass Craig definitiv raus sei und von Michael Fassbender ersetzt werden solle. Kurz danach hätten Mendes & Craig doch wieder zurückkehren sollen, etc… Er selbst beschreibt sich als jemand, der in der Londoner Filmindustrie arbeitet und die Informationen und Neuigkeiten, die er aus zweiter oder dritter Hand aus der Branche erhält, einfach nur weitergibt. Nun kann das natürlich stimmen und er schreibt tatsächlich einfach nur all die Gerüchte und Neuigkeiten, die er während seiner Arbeit aufschnappt, auf reddit nieder – da kann sich natürlich schon einmal etwas ändern im Laufe einer (Pre-)Produktion bzw. kann ihm ja auch einmal ein falsches Gerücht zugesteckt werden. Andererseits kann sich auf reddit jeder mit einem Pseudonym anmelden und posten was das Zeug hält – selbst Daniel Craig höchstpersönlich, wir würden es nicht wissen. Sollte es erfunden sein, macht er es aber ziemlich subtil – obwohl, mit ein bisschen Phantasie müsste man sich ja nur auf diversen Film- und Bondforen herumtreiben…

Ob Felix Leiter auch in Boyles Bondfilm zu sehen sein wird?

Zwei Personen, die definitiv Kontakt zu den Verantwortlichen haben, sind David Bautista und Jeffrey Wright. Wright hat bereits vor einem Jahr ein Filmfoto von sich als Felix Leiter gepostet – was viele Bondfans als Bestätigung seiner Rückkehr in B25 deuteten. Vor kurzem hat nun auch Spectre-Bösewicht Dave Bautista auf Instagram ein sehr verdächtiges Bild geteilt, seht selbst:

Dave Bautista hat sich bereits vor einem Jahr über eine erneute 007-Verpflichtung gefreut.

Jemand, der so gut wie sicher wieder bei BOND 25 dabei sein wird, ist natürlich der aktuelle M-Darsteller Ralph Fiennes. Zu seiner Person gab es kürzlich die Meldung, dass er Anfang 2019 für das Comedy-Musical „Hallelujah!“ vor der Kamera stehen wird. Was zu einem Konflikt mit dem 007-Drehplan führen könnte. Wir wissen zwar nicht, wie lange diese Dreharbeiten dauern werden und wann seine Szenen für Bond geplant wären (und wie viele, wie lange etc.), man könnte aber daraus schließen, dass er in BOND 25 weniger Screen-Time bekommen könnte als etwa in den letzten 2 Bondfilmen.

Sollten die Dreharbeiten weiterhin wie geplant (übrigens hat auch Daniel Craig vor wenigen Wochen in einem Interview bestätigt, dass sein nächstes Projekt bereits BOND 25 sein soll – was für den geplanten Drehstart Ende des Jahres spricht) Ende 2018 beginnen, dann sollten wir wirklich bald ein paar Neuigkeiten erfahren – zumindest was Drehbuch, Regie und Studio betrifft. Man darf ja noch träumen! :)

JamesBond.de bleibt am Ball!

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen

Benachrichtige mich bei
Fabian Ritter
Gast
Fabian Ritter

Danny Boyle wird wohl tatsächlich an Bord sein – alles andere ist wohl (noch) reine Spekulation.

JamesBond.de verwendet Cookies, um deine Erfahrung beim Besuch unserer Website zu verbessern. Wir hoffen, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen darüber findest du in unserer Datenschutzerklärung. Akzeptieren Mehr lesen...