Home No Time To Die (B25) BOND 25: OFFIZIELLER START DER PRODUKTION

BOND 25: OFFIZIELLER START DER PRODUKTION

von Gernot

Daniel Craig umringt von seinen Bondgirls, Regisseur Cary Fukunaga und den beiden Produzenten Barbara Broccoli und Michel G. Wilson beim heutigen Presse-Photocall in Jamaika in „GoldenEye“, dem Anwesen von Bond-Erfinder Ian Fleming, an dem er seine James-Bond-Romane schrieb

Wie im Vorfeld angekündigt wurde heute am Anwesen von Ian Flemings Ferienvilla „GoldenEye“ (das doch kein Drehort des Filmes sein wird) offiziell der Start der Dreharbeiten zu BOND 25 bekanntgegeben und Cast & Crew des Filmes vorgestellt. Es wurde noch kein offizieller Filmtitel verraten – es bleibt vorhin alles beim Arbeitstitel BOND 25.

Während einige Cast-Namen bereits im Vorfeld von Fans und Medien spekuliert wurden – etwa Oscargewinner RAMI MALEK – enthält die Besetzungliste doch einige neue, überraschende Neugzugänge. Aber auch bekannte und von vielen Fans erhoffte Rückkehrer wie JEFFREY WRIGHT (Leiter) und RORY KINNEAR (Tanner) wurden bestätigt.

Hier die heute veröffentlichte, sehr vielversprechende Besetzungliste des 25. James-Bond-Abenteuers: Neben Daniel Craig werden Ralph Fiennes, Naomie Harris, Rory Kinnear, Léa Seydoux, Ben Whishaw und Jeffrey Wright wieder zu sehen sein. Die Neuzugänge der Cast sind Ana de Armas (Blade Runner 2049), Dali Benssalah, David Dencik (McMafia), Lashana Lynch (Brotherhood), Billy Magnussen (Maniac, Aladdin) und Rami Malek (Mr. Robot). Bilder der Darsteller findet ihr in der Galerie weiter unten.

Es gibt einen weiteren Namen, der in der offiziellen Besetzungsliste fehlt, dieser soll aber laut „The Playlist“ auch wieder dabei sein. Ich erspare mir nun aber, diesen Namen hier zu nennen – vorerst jedenfalls ;)

Das Drehbuch des Filmes wird nun hochoffiziell von den beiden 007-Autoren Neal Purvis & Robert Wade, Scott Z. Burns zusammen mit Cary Joji Fukunaga (!) und Phoebe Waller-Bridge geschrieben. Letztere soll sich um einige Handlungsstränge, die weiblichen Figuren und um den Humor des Filmes kümmern. Auch erste Details zur Handlung des Filmes wurden bekanntgegeben – tatsächlich werden wir James Bond zu Beginn des Filmes außer Dienst erleben, wie die erste Handlungs-Synopsis verrät:

Bond ist nicht mehr im aktiven Dienst und genießt ein ruhiges Leben in Jamaika. Sein Frieden ist von kurzer Dauer, als sein alter Freund Felix Leiter von der CIA auftaucht und ihn um Hilfe bittet. Die Mission, einen entführten Wissenschaftler zu retten, erweist sich als weitaus tückischer als erwartet und führt Bond auf die Spur eines mysteriösen Bösewichts, der im Besitz von gefährlicher neuer Technologie ist.

Wie vermutet soll in den Londoner Pinewood Studios und an Originalschauplätzen in London, Italien, Jamaika und Norwegen gedreht werden.

Von den bereits wetterbedingt abgeschlossenen Dreharbeiten in Norwegen wurde nun ein erstes Klappenbild veröffentlicht, das von Ende März stammt (wir dürfen davon ausgehen, dass wir im Laufe der Produktion wieder weitere Klappenbilder sehen werden):

Das 1. Klappenbild von BOND 25 von den Dreharbeiten in Norwegen

Auf Twitter wurden heute nach dem Pressetermin kurze Interview-Clips mit den Cast-Mitgliedern veröffentlichen, die erste Hinweise auf ihre Rolle geben:

Bösewicht Rami Malek wird James Bond das Leben sehr schwer machen:

Rory Kinnear kehrt als rechte Hand von M zurück:

Auch der neue M-Darsteller Ralph Fiennes ist wieder dabei:

Man wird wohl die Katzen von Q zu Gesicht bekommen:

Cast-Neuzugang David Dencik:

Und Henchman? Dali Benssalah:

Zum Produktionsbeginn hat Universal Pictures erste Darsteller Portraits der Main-Cast veröffentlicht – Rollennamen möchte man noch nicht verraten:

Hier die (deutschsprachige) Pressemeldung zum START DER DREHARBEITEN von BOND 25 im Wortlaut:

BOND 25 (AT) – START DER DREHARBEITEN

Regie: Cary Joji Fukunaga

Produzenten: Michael G. Wilson und Barbara Broccoli

Hauptdarsteller: Daniel Craig als James Bond 007

JAMAIKA, 25. April 2019 – GoldenEye auf Jamaika. Die James-Bond-Produzenten, Michael G. Wilson und Barbara Broccoli, haben heute angekündigt, dass die Dreharbeiten zum 25. offiziellen James-Bond-Film am 28. April 2019 beginnen. Produziert von Albert R. Broccolis EON Productions und Metro Goldwyn Mayer Studios und unter der Regie von Cary Joji Fukunaga kehrt Daniel Craig zum fünften Mal als Ian Flemings 007 – James Bond zurück.

Metro Goldwyn Mayer wird den 25. James-Bond-Kinofilm in den USA durch United Artists Releasing am 8. April 2020 und international durch Universal Pictures International und Metro Goldwyn Mayer ab dem 3. April 2020 in die Kinos bringen. Der deutsche Kinostart ist für den 9. April 2020 geplant.

Regisseur Cary Joji Fukunaga bestätigte die Rückkehr der Schauspieler Ralph Fiennes, Naomie Harris, Rory Kinnear, Léa Seydoux, Ben Whishaw sowie Jeffrey Wright und stellte die Neuzugänge Ana de Armas, Dali Benssalah, David Dencik, Lashana Lynch, Billy Magnussen und Rami Malek vor.

Bond ist nicht mehr im aktiven Dienst und genießt ein ruhiges Leben in Jamaika. Sein Frieden ist von kurzer Dauer, als sein alter Freund Felix Leiter von der CIA auftaucht und ihn um Hilfe bittet. Die Mission, einen entführten Wissenschaftler zu retten, erweist sich als weitaus tückischer als erwartet und führt Bond auf die Spur eines mysteriösen Bösewichts, der im Besitz von gefährlicher neuer Technologie ist.

Die 007-Produktion wird in den Pinewood Studios, UK und an Originalschauplätzen in London, Italien, Jamaika und Norwegen stattfinden.

Wilson und Broccoli kommentierten: „Wir freuen uns sehr, mit Bond 25, Daniel Craigs fünften Film der 007er Reihe, nach Jamaika zurückzukehren, wo Ian Fleming den legendären James-Bond-Charakter erschaffen hat und wo James Bond 007 jagt Dr. No und James Bond 007 – Leben und sterben lassen gefilmt wurden.“

Das Drehbuch stammt von Neal Purvis & Robert Wade, Scott Z. Burns mit Cary Joji Fukunaga und Phoebe Waller-Bridge. Zum kreativen Team hinter der Kamera gehören außerdem: Linus Sandgren (Kamera), Tom Cross und Elliot Graham (Schnitt), Mark Tildesley (Produktionsdesign), Suttirat Larlarb (Kostümdesign), Olivier Schneider (Stuntkoordination), Lee Morrison (Stuntkoordination 2nd Unit) und Charlie Noble (Spezialeffekte). Wieder dabei sind außerdem Alexander Witt (Regie 2nd Unit), Chris Corbould (Spezialeffekte und Action-Fahrzeuge) und Debbie McWilliams (Casting).

James Bond 007 – Spectre, der 24. James-Bond-Film, war ein weltweiter Kassenhit, der in 81 Ländern, einschließlich der USA, auf Platz eins startete und 880 Millionen US-Dollar weltweit einspielte. Der Film stellte einen neuen Rekord in Großbritannien auf, wo er in den ersten sieben Tagen 63,8 Millionen US-Dollar einspielte. James Bond 007 – Skyfall, der 23. Film der Reihe, brachte weltweit 1,1 Milliarden US-Dollar ein.

Der Startschuss für den Produktionsbeginn von Bond 25 wurde live auf den offiziellen James-Bond-Kanälen übertragen: 007.comTwitterYouTubeFacebook. Das Video ist jetzt auf allen diesen Seiten auf Abruf verfügbar.

Die Ankündigung fand im GoldenEye auf Jamaika statt, einst das Anwesen von Ian Fleming. Dort erschuf er 1952 die Figur des James Bond. Ian Fleming schrieb zwölf Romane und zwei Kurzgeschichtensammlungen auf der Insel. GoldenEye gehört und wird von Island Outpost betrieben, gegründet von Chris Blackwell, dem früheren Besitzer von Island Records.

GoldenEye wird nicht als Drehort für Bond 25 verwendet.

Der erste 007 Film, James Bond 007 jagt Dr. No, produziert von Albert R. Broccoli und Harry Saltzman, basierend auf Flemings sechstem Roman, wurde 1962 mit Sean Connery auf Jamaica gedreht.

Die Produktion hat etwa 500 lokale jamaikanische Schauspieler und Crewmitglieder angestellt und wird von der Regierung von Jamaika, unter der Leitung des Kulturministeriums, des Tourismusministeriums und der Filmkommission unterstützt.

24 Filme wurden bereits produziert und der 25. steht kurz vor dem Beginn der Dreharbeiten: James Bond ist das am längsten laufende und eines der erfolgreichsten Franchiseunternehmen aller Zeiten. Michael G. Wilson und Barbara Broccoli beerbten Albert R. ‚Cubby’ Broccoli und haben die letzten acht Bond Filme gemeinsam produziert, darunter die sehr erfolgreichen Skyfall und Spectre. Alle James Bond Filme wurden in Zusammenarbeit mit den Metro-Goldwyn-Mayer Studios oder United Artists, seinem Vorgänger, produziert.


Diese Beiträge könnten dir auch gefallen

Benachrichtige mich bei
Manuel Hitz
Gast
Manuel Hitz

ja die Zeit von heute würde passen, allerdings achtet EON auch auf klare Linien. Ich denke das ist ebenfalls etwas das ok ist, wenn es um eine Filmreihe mit bald 25 Episoden geht.

Friedhelm Muschnik
Gast
Friedhelm Muschnik

Also ich fände es klasse, wenn man (ähnlich wie bei Sulu im neuen Star Trek Universum) auch mal kurz Q’s Lebenspartner zeigen würde, inklusive der beiden Katzen … Die Zeit ist längst reif dafür …

Manuel Hitz
Gast
Manuel Hitz

Das finale ist nicht typisch aber es hat den Erfindercharme eines Spiones, der Rest ausser der Anfang in Shanghai ist überspielt vor allem das mit dem Sarkasmus der dann plötzlich zu der Typischen Craig-Dreidimensionalität gezählt wird. Von daher finde ich es nicht so gelungen da hat QOS doch besser gefallen obwohl dessen Story nicht so viel hergab.

Ernst Stavro Blofeld
Gast
Ernst Stavro Blofeld

Da gebe ich Dir in sofern recht, dass ich persönlich Skyfall nicht so großartig finde. Viele (Bondfans) sehen dies aber anders. Allerdings komme ich zu einer anderen Bewertung des Finales. Gerade das Finale halte ich für ziemlich schwach; dahingegen gefällt mir der Film bis zum Finale recht gut.

Manuel Hitz
Gast
Manuel Hitz

na die Katzen die von Q erwähnt wurden bringt mich wieder zurück auf den Gedanken, dass ne Katze ins Bild von Rami Malek passen würden.

Manuel Hitz
Gast
Manuel Hitz

interessant sind auch die möglichen Katzenauftritte als Begleiter von Q

Manuel Hitz
Gast
Manuel Hitz

Na ja Friedhelm Muschnik hat nicht unrecht bei Skyfall probierte man auch die Craig-Ära zu prägen und trotzdem klassisch zu halten: Und was kam raus ein Sturz vom Himmel und etliche Purzelbäume bis zum gelungenen Finale.

Ernst Stavro Blofeld
Gast
Ernst Stavro Blofeld

Anmerkung: In den John-Gardner-Romanen wird der Nachfolger von Blofeld (also die neue Nummer 1 von SPECTRE) als „Tamil Rahani“ benannt. Ich habe gerade nochmals nachgelesen.

Ernst Stavro Blofeld
Gast
Ernst Stavro Blofeld

Das „Hin und Her“ besorgt mich auch ein wenig. Aber vielleicht wollen sie es auch einfach besonders gut machen. Es ist ja ein „Jubiläums-Bond“ und gleichzeitig das Ende der Geschichte um James Bond. Als solche dürfte die Craig-Ära dann ja auch zu sehen sein. Sie wird für sich stehen und die Geschichte um James Bond erzählen. Da muss schon ein gewaltiges Finale am Ende der Craig-Ära stehen. Außerdem sollte der Jubiläums-Bond ja nicht so ein Desaster werden, wie der letzte: Stirb an einem anderen Tag! Dann lieber etwas gründlicher zu arbeiten, halte ich für angebracht. Dass der Titel noch nicht… Weiterlesen »

Friedhelm Muschnik
Gast
Friedhelm Muschnik

Möchte kein Unheilsprophet sein, aber irgendwie habe ich bei der ganzen Sache kein gutes Gefühl. Es gab einfach zuviel Hin und Her im Vorfeld – und jetzt hat man noch immer keinen Titel, den man den gespannten Fans nennen kann? Sehr seltsam alles …

Ernst Stavro Blofeld
Gast
Ernst Stavro Blofeld

Gerade habe ich auf Spiegel-Online ein Interview gelesen, in welchem Broccoli sagt: „In der Vergangenheit von Ramis Figur liegt etwas sehr Düsteres, ein dunkles Geheimnis. Er hat außerdem eine Verbindung zu einer anderen Figur aus dem Ensemble, die nicht Bond ist.“ Ich gehe hier stark davon aus, dass die von Broccoli beschriebene Verbindung zu Blofeld führt. Die Aussage stärkt meine Prognose, Rami sei eine Art Largo, die Nr. 2 der Organisation SPECTRE oder sogar die neue Nr. 1, da Blofeld in Haft sitzt. Rami wird zu Blofeld führen … und ich gehe stark davon aus, dass am Ende des Filmes… Weiterlesen »

Ernst Stavro Blofeld
Gast
Ernst Stavro Blofeld

Jeffrey Wright kehrt als Felix Leiter zurück! Die neben den vielversprechenden Locations wohl beste Nachricht dieser eher knapp gehaltenen Statements. Was zur Handlung gesagt wurde, hört sich recht vielversprechend an. Einen wirklichen Bezug zum Roman YOLT sehe ich bislang noch nicht, aber da der Arbeitstitel „Shatterhand“ war, sollte dieser dann schon noch erkennbar werden. Ich persönlich glaube noch immer, dass Rami Malek zwar der Hauptgegenspieler in Bond25 sein wird, dieser aber letztlich wie Largo in Feuerball nur die Operation leitet. Dahinter steckt womöglich SPECTRE mit Blofeld. Vielleicht könnte Malek sogar der neue Leiter von SPECTRE sein, da Blofeld ja inhaftiert… Weiterlesen »

JamesBond.de verwendet Cookies, um deine Erfahrung beim Besuch unserer Website zu verbessern. Wir hoffen, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen darüber findest du in unserer Datenschutzerklärung. Akzeptieren Mehr lesen...