Home No Time To Die (B25) Produktionsreport #10: Abschluss der Matera-Dreharbeiten

Produktionsreport #10: Abschluss der Matera-Dreharbeiten

von Gernot
Fukunaga, Seydoux und Craig in Matera

Am Wochenende wurde der Abschluss der Dreharbeiten in Matera mit einer (doch nicht ganz so) privaten Party der Cast & Crew von NO TIME TO DIE ausgiebig gefeiert. Sinnbildlich für die gesamten Dreharbeiten in Matera sind natürlich kurz darauf zahlreiche Fotos und Videos der Party auf Instagram & Co. aufgetaucht, die u.a. Daniel Craig, Produzentin Barbara Broccoli & Regisseur Cary Fukunaga in Feierlaune zeigen. Den Aufnahmen zufolge dürfte die Stimmung innerhalb der Crew jedenfalls sehr gut sein. Wer die Bilder sehen möchte, kann sie sich hier bei unseren australischen Kollegen auf Instagram ansehen.

Regisseur Cary Fukunaga in Matera vor einem der 10 Replicas des Aston Martin DB5, aufgenommen von der (offiziellen) Filmsetfotografin Nicola Dove

Einen Monat lang (die 1st Unit rund um Daniel Craig traf erst am 9.9. in Matera ein) drehte man nun in fast der gesamten Innenstadt von Matera an zahlreichen Schauplätzen (insgesamt sollen es über 30 verschiedene Filmsets gewesen sein, an denen für die vielen zusammenhängenden Sequenzen gedreht wurde). Vor allem eine lange angekündigte spektakuläre Verfolgungsjagd mit dem Aston Martin DB5 (aber auch per Motorrad und zu Fuß) sorgte für sehr viel Aufsehen unter Bewohnern & Touristen der beeindruckenden Kulturhauptstadt Europas 2019. Noch nie wurden so viele (private) Aufnahmen von Bond-Dreharbeiten in den Sozialen Netzwerken veröffentlicht.

Fluch & Segen der neuen Medien

War es anfangs noch spannend und aufregend solch detailliertes Filmmaterial der Bond-Dreharbeiten quasi live während der laufenden Filmproduktion mitverfolgen zu können, muss ich gestehen, dass es selbst für mich nach wenigen Tagen dann doch zu viele Aufnahmen & Details des Filmes gewesen sind. Details, die ich so eigentlich gar nicht unbedingt vorab wissen möchte, jedenfalls nicht in diesem Ausmaß – weshalb ich mir dann auch keine weiteren Videos mehr angesehen habe. Da warte ich doch lieber auf das „offizielle“ Filmmaterial.

Dies dürften auch die Bondmacher so empfunden haben, jedenfalls wurden viele der veröffentlichten privaten Videos aus Matera nach einer Beschwerde von MGM (unter Androhung von weiteren rechtlichen Schritten gegen die Poster, da sie MGMs Werk (die Dreharbeiten) ohne Erlaubnis gefilmt und veröffentlicht haben) offline genommen.

Dennoch findet man natürlich immer noch zahlreiche Spoiler-Bilder und Videos der Matera-Dreharbeiten im Internet, falls es jemanden weiterhin interessiert. Wie immer bei Sassilive.it sowie etwa hier von Lea Seydoux bei der Daily Mail und hier nochmal Craig und Seydoux. Aber Achtung: Spoiler!

Im Folgenden die offiziellen Pressefotos von Universal Pictures vom Photocall in Matera am 9.9.2019 mit Daniel Craig, Cary Fukunaga und Lea Seydoux.

Ohne näher auf die gedrehten Außenszenen in Matera einzugehen – neben der bereits erwähnten Verfolgungsjagd durch die Altstadt von Matera wurde u.a. auch (wie schon vor etlichen Monaten berichtet) auf einem eigens für die Filmproduktion errichteten Friedhof und auf einer bekannten Brücke in Gravina gedreht. Anders als ursprünglich gedacht waren doch nur wenige Main-Cast-Mitglieder „on location“ in Matera anwesend. Neben Daniel Craig waren dies nämlich lediglich Bonddame und Wiederkehrerin Lea Seydoux sowie Dali Benssalah (der wohl einen Bösewicht spielt, soviel sei verraten). 

Spoiler

Anders als eigentlich erwartet bzw. von den italienischen Medien im Vorfeld berichtet, dürfte zumindest ein Großteil der Matera-Szenen doch nicht in der Vortitelsequenz (PTS) auftauchen. Jedenfalls lassen die Szenennummern auf den bisher gesichteten Klappenbildern (19+) auf ein Auftreten kurz nach der berühmten Main-Title-Sequenz schließen.

[collapse]

Wie geht’s nun weiter?

Vom 20.-25.9. dürfte die 1st Unit noch im italienischen Sapri u.a. am Hafen, am Bahnhof und am Kanal drehen (die 2nd Unit war dort bereits während der Matera-Dreharbeiten an der Arbeit). Weiters sollen auch etwas weiter südlich am Strand und in den Höhlen von Spiaggia dell’Arco Magno unter sehr hohen Sicherheitsvorkehrungen Dreharbeiten für NTTD stattfinden. 

Im Oktober wird dann erneut in den Londoner Pinewood Studios gedreht, wo voraussichtlich Ende Oktober oder Anfang November die letzte Klappe fallen wird. Waldo-Darsteller David Dencik verriet kürzlich in einem Interview, dass er den gesamten Oktober hindurch in den Pinewood Studios drehen werde.

Interessanterweise wissen wir eigentlich immer noch relativ wenige Details über den Film selbst, die über den offiziellen Filminhalt hinausgehen, obwohl ja schon sehr viele einzelne Szenen bekannt sind bzw. durch private Aufnahmen veröffentlicht wurden. Es geistern zwar natürlich viele Gerüchte herum, wie die Filmhandlung von NO TIME TO DIE ab etwa der Hälfte des Filmes tatsächlich aussehen wird, aber was etwa Rami Maleks Bösewicht tatsächlich vorhat, ist derzeit noch völlig ungewiss – und das ist auch gut so.

Dafür jedenfalls: Chapeau, EON Productions

Es dauert nicht mehr lange…

In Kürze könnten wir jedenfalls einige Neuigkeiten und weiteres „offizielles“ Filmmaterial zu Gesicht bekommen. Der Teaser-Trailer zu NO TIME TO DIE dürfte demnach schon bald erscheinen (einerseits weil es zeitlich im Vergleich zu den früheren Filmen in den Kalender passt und andererseits, weil es bereits erste Gerüchte darüber gibt). Damit wohl auch ein erstes Filmposter, der offizielle deutsche Titel und „echte“ Filmbilder.

Ich halte euch auf dem Laufenden!

Das 25. James-Bond-Abenteuer mit dem Originaltitel „No Time To Die“ erscheint am 2. April 2020 in den deutschen Kinos. Es ist der 5. James-Bond-Film mit Daniel Craig in der Hauptrolle, zum ersten Mal unter der Regie von Cary Joji Fukunaga.  Das Drehbuch stammt von Neal Purvis & Robert Wade, Cary Joji Fukunaga, Scott Z. Burns und Phoebe Waller-Bridge. Michael G. Wilson und Barbara Broccoli (Eon Productions Ltd.) produzieren den Film. Alle weiteren Fakten & Details findet ihr auf unserer Filmseite zu NO TIME TO DIE.

Für weiterführende Diskussionen und Informationen sei euch unser James Bond Forum ans Herz gelegt, wo ihr euch mit anderen deutschsprachigen Bondfans über BOND 25 & Co. austauschen könnt.

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen

JamesBond.de verwendet Cookies, um deine Erfahrung beim Besuch unserer Website zu verbessern. Wir hoffen, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen darüber findest du in unserer Datenschutzerklärung. Akzeptieren Mehr lesen...